Fashionblog Travelblog Interiorblog Germany

Author Archive

everyday coat

Posted in Outfit


coat: Asos // blouse*: mbyM // bag*: Rebecca Minkoff via Sarenza // boots*:  Steve Madden via Sarenza // skirt*: Bershka

Ich habe schon relativ lange so einen schlichten, aber coolen Mantel gesucht, den ich zu jedem Outfit anziehen kann. So einen Allrounder, der trotzdem gut aussieht. Gerade sind lange Mäntel ja so in, was ich ziemlich praktisch finde, weil der Wind dann nicht so fies u die Beide weht. Ich habe mir übrigens erst überlegt, den gleichen Mantel wie Angela zu kaufen, aber dachte mir dann so ein richtiger Allround-Mantel ist er in dieser Farbe dann wieder nicht, auch wenn er so wunderschön ist!
Die Fashion Week ist übrigens quasi vorbei. Heute ist noch das Fashionblogger Café, aber sonst ist nichts mehr los hier. Dieses Jahr hat sich die Fashion Week irgendwie in Grenzen gehalten und leider auch die Kollektionen, aber das packe ich nochmal alles in einen Extrapost. Hoffen wir mal auf die anderen Städte (in wenigen Wochen fliege ich schon los, juhu!).

I’ve looked for a nice well-rounded coat for months. Something that fits to all my clothes and looks still nice and elegant. Long coats are so in trend right now which is fine for me cause I hate the cold wind blowing around my legs. First I thought about ordering this coat which Angela owns now, but it’s not really a plain color although it’s beautiful.
Fashion Week is almost over by the way. There wasn’t a lot going on this year neither with the designer collections unfortunately. But more about that in the next post. ;) Let’s hope for the other cities (my next flight is in a few weeks, yay! ;))

I don’t get it

Posted in random

Ich bin in Berlin und habe quasi nicht geschlafen. Das hat zur Folge, dass ich irre müde bin. Wenn ich irre müde bin, werde ich immer super tiefgründig und denke über Dinge nach, die das Leben ausmachen. Ihr wisst schon, so essentielles Zeug… Nein Quatsch, in meinem Kopf ist nur Matsche, weil Franzi und Angela hier die ganze Zeit reden und ich mit halbem Ohr zuhöre. Außerdem läuft im Hintergrund ‘Ich bin ein Star, holt mich hier raus’ und deswegen gibt es nun 10 Dinge, die ich nicht verstehe:

1. Longchamp Taschen
Mir ist es ein Rätsel, wie die überhaupt jemals in Mode gekommen sind und wie die sich auch noch so lange halten konnten. Die sehen aus wie diese Plastikbeutel, die man bei DM kaufen kann, nur dass die Dinger ich glaube einfach mal 200 Euro kosten.

2. Bett beziehen
Ich stehe morgens auf, bin müde und hab eintausend Dinge zutun. Fertig machen, anziehen, frühstücken, Mails checken… Ich verstehe nicht, dass es Leute gibt, die sich die Zeit nehmen, ihr Bett zu machen, wenn sie es am Abend sowieso wieder zerstören. Wenn ich jemals mein Bett mache, dann tu ich das zum posen. ;)

3. Rosenkohl
Etwas, das so widerlich schmeckt, kann nicht gut sein für unsere Gesundheit. Unser Geschmackssinn will uns warnen!

4. Frauen in Rappervideos
Warum tanzen Frauen freiwillig billig oben ohne oder im knappen Bikini neben irgendwelchen unterbelichteten Rappern. Die werden doch nicht dazu gezwungen? Ich kann das auch wahlweise auf Germanys next Topmodel, catch the Millionaire oder Bachelor ausweiten.

5. Mettbrötchen im Zug
Ich hab auch manchmal keinen Bock auf Menschen. Manchmal finde ich Menschen grundsätzlich echt doof, aber wie kann man die Menschheit derartig hassen, dass man sich in ein Zugabteil setzt und den kompletten Raum mit dem Duft seines Mettbrötchens verströmt?

6. Instagram Suche
Wieso kann ich bei Instagram nicht nach Orten suchen? Ich muss erst selber was auf diesen Ort posten, damit ich dann oben auf die Verlinkung klicken und die anderen Fotos sehen kann. Wieso ist das so? Dass führt dazu, dass ich wieder irgendwelche Extra-Apps installieren muss.

7. Mailboxen
Ich werde stündlich mit penetranten SMS genervt, dass sich auf meiner Mailbox noch 294 Nachrichten befinden und wenn ich mich dann nach 2 Monaten dazu durchringe, bin ich bei der eigentlichen Nachricht schon fast wieder eingeschlafen, weil diese blöde automatische Stimme so lange und langsam redet. Bitte sprecht mir niemals auf die Mailbox, wenn es wichtig ist.

8. Nicki Minaj’s Arsch
Ich weiß nicht, was daran attraktiv sein soll. Gesund ist diese Menge an Silikon sicher nicht und es ist bestimmt komisch, darauf zu sitzen.

9. Pegida
Ich glaube, ich muss dazu nichts sagen, weil selbsterklärend.

10. Geschirr abtrocknen
Die Erfindung des Abstropfgestells hat das manuelle Abtrocknen mit dem Geschirrtuch in meinen Augen völlig überflüssig werden lassen. Und ich würde nie etwas polieren, wenn ich kurze Zeit später eh wieder daraus trinke. Ich habe nämlich festgestellt, dass nichts dadurch besser schmeckt.

einstein

Posted in Outfit


blouse: Religion // T-shirt: Asos // jeans: Dr Denim // bag*: Rebecca Minkoff via Sarenza // shoes*: Kurt Geiger via Sarenza

Ich melde mich nochmal, während ich alles packe für meinen Aufbruch nach Berlin. Da ist nämlich Fashion Week, wie ihr wahrscheinlich unschwer erkannt habt und nachdem ich die Hälfte verpasst habe, wird es mal langsam Zeit. Das T-Shirt habe ich euch schon auf Instagram gezeigt. Ich fand es so genial – immer schön an die klugen hängen, dann denken alle, du wärst es auch. ;)

I just wanted to show you an outfit before I’m leaving for Berlin Fashion Week. I already showed you this tee on Instagram. I love it – just stay with the smart, so everyone will think you’re smart too. ;)
(more…)

monday update kw03

Posted in random

Gedanken: Ich bin immer wieder geschockt, wie schnell wir in einen Konsumkreislauf geraten. Ich hab mir fest vorgenommen, dass ich nicht mehr so viele Klamotten kaufe und ertappe mich jeden Abend in irgendeinem Onlineshop. Und mein Kopf spinnt sich immer eine Ausrede zurecht: Ich brauch ja unbedingt etwas für die bevorstehende Reise, für die Fashion Week, für die nächste Party. Als würde es irgendeinen Unterschied machen, ob das Teil nun ein Jahr oder eine Woche alt ist, für einen zwanziger oder zweitausend gekauft wurde. Ganz im Ernst: Man sieht den Unterschied doch sowieso nicht. Ob ich jetzt Marant oder Zara trage. Einen Filzschal von Acne oder H&M. Die einzigen, die das merken seid ihr selbst. Und zwar an eurem Kontostand. Ich kaufe glücklicherweise keine überteuerte Designerware zu horrenden Preisen, aber trotzdem eindeutig zu viel…

(more…)

new in: couch table

Posted in interior


Table // pillow left // pillows right // candle holders: H&M // vase: Blooming Ville

Ratet mal, wer sich einen neuen Couchtisch gekauft hat, kurz bevor er reduziert wurde. Natürlich ich, was für eine Frage. Ich hab euch schon im Monday Update erzählt, dass ich ihn bestellt habe. Nun steht er hier im Wohnzimmer rum und macht sich nützlich. vorher standen vor dem Sofa zwei Beistelltische, die ganz schön aussahen, aber so gar nicht praktisch waren, weil sie einfach so klein waren. Und da ich es liebe, auf der Couch zu essen (eigentlich hätten wir uns den Esstisch sparen können), hab ich schon ewig überlegt, einen größeren Couchtisch zu kaufen. Das war nicht einmal mein Favorit, weil ich den Taschen mit den Schubladen unten eigentlich noch praktischer fand, aber die Lieferzeit hat mich dann doch abgeschreckt. Im Nachhinein bin ich ganz froh, dass ich diesen Tisch genommen habe, weil so ein dicker Tisch die kleine Ecke hier wohl einfach zu sehr vollstellen würde.

Guess who bought a new couch table before it got reduced? Of course me! But I like this table a lot, so it’s ok. ;) Before we had two side tables which looked nice, but there wasn’t much space and as I absolutely love to eat at the couch I wanted a bigger table for ages…


one // two // three
four // five // six
seven // eight // nine

lace and flare

Posted in Outfit


pullover*: mbym // trousers: Asos // shoes*. Sarenza // bag*: Pieces via Sarenza // watch*: Marc by Marc Jacobs

Ich hab mir meine Haare ein wenig nachgefärbt. Vielleicht sieht man das – die Farbe war ja fast schon wieder raus. Allerdings nehmen meine Spitze die Farbe komischerweise nicht so wirklich an, weswegen ich jetzt einen eher ungewollten Ombre-Look habe. Muss ich wohl nochmal ran. Mit so einer Hose durch Münster laufen ist übrigens relativ gewöhnungsbedürftig. Nicht, dass man durch die Spitze irgendwas sehen sollte, aber dadurch, dass das oben wie Unterwäsche abgesetzt ist, sieht es ziemlich freizügig aus. ;) Schlaghosen finde ich in letzter Zeit ja ziemlich cool, nur ist das bei mir immer so schwer, welche zu finden, die auh lang genug sind. Die Hose hier ist aus der Tall Kollektion und könnte ruhig trotzdem noch ein bisschen länger sein.

I colored my hair, maybe you’ve noticed cause the old color was almost completely washed out. But my hair-ends don’t really assume the color. That’s why I have some kind of ombre effect I didn’t want. ;)
I also really love flare trousers lately. It’s just hard for me to find some that aren’t too short. This one is from the tall collection and could still be a bit longer…

(more…)