Fashionblog Travelblog Interiorblog Germany

Author Archive

5 things I learned about friendship

Posted in opinion


1. Friendships are more precious than anything
Es gibt kaum etwas beruhigenderes, als zu wissen, dass jemand hinter dir steht und dich auffängt, wenn du fällst. Fallen, das kann jedem von uns passieren. Trennung, Geldruin, Krankheit, Depressionen, Burn Out, Wohnungsverlust… Eigentlich können wir uns nie sicher sein, wie die Zukunft aussehen wird. Es wird so viel besser, wenn ihr wisst, dass in der Zukunft eure Freunde bereit stehen und euch auffangen werden, wenn ihr fallt. Ganz selbstverständlich und bedingungslos.

There will always be the time when you’ll fall in a deep hole. We can never be sure what future brings. But it will be so much better when you know your friends will hold you when you fall. Without saying and unconditionally.

2. we don’t need many friends
“Es gab mal eine Zeit, in der ich einfach gerne mit Menschen zusammen war. Egal wer. Da hab ich jetzt gar keine Lust mehr drauf. Ich will meine echten Freunde sehen oder ich mach lieber etwas anderes.” meinte letztens eine Freundin zu mir und sie hatte so recht. Es gibt Menschen mit einem wahnsinnig großen Bekanntenkreis. Mit den meisten kann man wahrscheinlich wahnsinnig gut feiern oder Tennis spielen. Aber wie viele von ihnen werden dich auffangen? Investiere lieber in echte Freunde und vergeude nicht deine Zeit.

A friend just told me that there was this time when she just wanted to be around people. No matter who they were and that she now changed cause it’s so much more important to have real friends around you than to waste your time with strangers and she’s so right. Don’t waste your time, just spend it with the right ones.

3. let go
Das ist wahnsinnig hart und ich brauchte verdammt lange, um das zu lernen. Gerade langen Freundschaften trauert man wirklich hinterher und versucht mit allen Mitteln zu fixen, was schon längst in tausend Scherben zerbrochen ist. Manchmal tut eine Freundschaft einfach nicht mehr gut, weil sie zu einseitig ist oder man sich in verschiedene Richtungen entwickelt hat. Und so schwer es auch ist: Du musst das objektiv beleuchten. Was hast du alles für diese Person getan und was hat sie dir im Gegenzug gegeben? Gib niemals mehr, als du hast, denn kein richtiger Freund würde das von dir verlangen. Du bist jetzt zu alt, um das mit dir machen zu lassen, um zu den ‘cool kidz’ zu gehören. Wenn es schwer für dich ist, denk daran, dass die Person immer noch in deinem Leben wäre, wenn es sie kümmern würde.

This is so hard but sometimes you have to be honest with yourself. Some of your Friends will evolve in another way and sometimes you just don’t want to see the truth. But there will always be the persons that just want to take adavntage of you and never invest anything in your friendship by themselves. You stopped caring so I stopped trying.

4. it’s not about having time
“ich habe keine Freunde, ich habe einfach keine Zeit, weil ich so in meinem Job aufgehe” hab ich mal irgendwo in einem völlig positiv gestimmten Text gelesen. Das ist in meinen Augen so eine wahnsinnig traurige Aussage. Ich verstehe, dass man wahnsinnig viel zutun haben kann und es schwer ist, alles unter einem Hut zu bekommen. Ich bin selbstständig, das ist mein Alltag. Aber ich verstehe nicht, wie man an falschen Ecken sparen kann. Freunde sind so wichtig. Das solltet ihr in den tollsten Momenten wahrnehmen, aber werdet ihr spätestens bei den schlimmsten ganz genau merken. Spart mit der Zeit nicht am falschen Ende!

It’s not about having time, it’s about making time. I know the feeling when there’s just not enugh hours at a day but don’t economize on the wrong things. Friends are too important. Respect people who find time for you in their busy schedule. But love people who never look at their schedule when you need them.

5. be brave
Je älter du wirst, desto schwieriger wird es meistens, echte Freunde zu gewinnen. Sei nicht zu vorsichtig und lass dich drauf ein. Menschen werden ziemlich scheiße zu dir sein, das wird sich auch nach der Schule nicht ändern. Man sagt immer Kinder können so grausam sein, aber die wirklch grausamen sind die Erwachsenen. Die alles tun, um dir zu schaden, dir aber trotzdem ins Gesicht lächeln und so tun, als wärst du ein Freund. Aber ein bisschen Gutgläubigkeit ist nie verkehrt. Dadurch gewinnst du vielleicht einen ganz bedeutenden neuen Freund in deinem Leben. Es ist immer ein Risiko, sich neuen Menschen anzuvertrauen, aber manchmal lohnt es sich wirklich!

the older you get the harder it will be to get new friends. And there will always be assholes who will be horrible to you. But stay curious and have an open mind. Under all these strangers could be the one friend you’ll have for a lifetime!

animal co-ord

Posted in Outfit


Top*: mbyM // skirt*: mbyM // bag*: Rebecca Minkoff via Sarenza // boots*: Selected Femme via You and Idol

Ich wünsche euch einen wunderschönen guten Morgen. Ich bin noch gar nicht lange wach, weil ich gestern wieder viel zu lange auf war. Ich war so motiviert, alles zu schaffen, dass ich die Zeit völlig aus dem Auge verloren habe. Dafür sieht der Kleiderschrank jetzt wieder einigermaßen begehbar aus. Jetzt mach ich mich fix fertig, denn wir gehen heute in einen ziemlich tollen Store für eine kleine Weihnachtsreihe. Ich hoffe, dass ich von Fashion bis Interior alles abdecken kann, aber ich bin zuversichtlich. Shoppeeeen, juhu! ;)

(more…)

cozy winter accessories

Posted in Onlineshop

Jetzt wo es kalt ist, haben wir zumindest endlich wieder einen Grund, Wintermäntel zu kaufen. Ich finde es ehrlich gesagt relativ schwer, schöne zu finden. Irgendwas stört mich meist immer: Knöpfe, Länge, Schnitt, Material… Ziemlich Clever ist es allerdings, einen Mantel zu wählen, der nicht besonders außergewöhnlich ist und eine neutrale Farbe besitzt. Dadurch werdet ihr euch auch die nächsten Winter vermutlich nicht dran satt gesehen haben und müsst nicht jedes Jahr aufs neue in die Tasche greifen. Noch so ein Problem: Vermutlich braucht ihr das gute Stück jeden Tag. Wenn ihr also nicht 5 davon im Schrank haben wollt, rentiert sich etwas helles, fleckenfreundliches nicht unbedingt. Genauso wenig wie etwas knalliges, weil man euch sonst bald nur noch Bibo nennt. Grau ist mein Favorit, passt nämlich so gut wie zu so ziemlich allem. Wenn ihr dann in ein paar Accessoires investiert, habt ihr ganz verschiedene tolle Looks mit ein und dem selben Mantel. It’s magic! ;)

(more…)

easy goin

Posted in Outfit


tee: Mango // jeans: Dr Denim via Asos // shoes*: Vans via Sarenza // backpack*: Topshop  // shirt*: Bershka (similar here & here)

Hier seht ihr eins meiner momentanen ungeschlagenen Lieblingsalltagsoutfits. Ich trage das zur Zeit wahnsinnig gerne. Mit diesen ganzen Nikeschuhen kann ich ja überhaupt nichts anfangen. Sehen für mich einfach alle nach Sportschuhen aus. Dafür liebe ich Vans! Jeder Mensch sollte mindestens ein paar Vans im Schuhschrank haben, am besten in so einer geilen Metallic Farbe! Die Jeans kennt ihr übrigens von gestern aus meinem Monday Update. Ich habe echt selten eine Jeans besessen, die so genial sitzt. Letztens habe ich mir Jeans von Glamorous bestellt und die nicht über meinen Fußknöchel bekommen. Ich frag mich immer, für wen die Hosen herstellen? Menschen ohne Füße?

(more…)

mondy update kw47

Posted in Outfit

Gedanken: Mein Gott, sind Steuern blöd. Es ist nicht so, dass ich nicht damit gerechnet habe, Steuern zahlen zu müssen. Klar muss ich das und ich dachte mir auch schon, dass es nicht unbedingt wenig sein wird. Aber ich habe die Tage mal grob durchgerechnet, was ich verdient habe und danach grob gerechnet, was ich so alles noch an Steuern zahlen muss und mir ist fast die Kinnlade abgefallen. Was zur… Das übersteigt meine schlimmsten Erwartungen. Irgendwie lohnt die ganze Arbeit gar nicht mehr, weil je mehr du verdienst, desto mehr musst du wieder abgeben. :/

(more…)

Wandgestaltung: 4 Tipps

Posted in interior

Leere Räume sehen meist nicht besonders gemütlich aus. Meistens kommt ja die ganze Wanddekoration zum Schluss oder nach einer Wand gehen einem dann die Ideen aus. Hier so ähnlich: unsere Wohnzimmerwand war nämlich relativ schnell behangen, der Rest eher stiefmütterlich behandelt worden. Im Laufe der Zeit hat sich dann immer mehr angesammelt. Ich bin auch ein großer Fan von Tapeten, in einer Mietwohnung ist das aber gar nicht so sinnvoll. Sonst müsst ihr nachher beim Auszug noch einmal komplett mit Raufaser Tapete tapezieren. Aber zum Glück gibt es da ja einiges, was man sons noch so machen kann:

(more…)