BEKLEIDET – Modeblog / Fashionblog Germany

7 Tipps für mehr Instagram Follower

Posted in blogs

Eigentlich wollte ich heute ein Outfit posten, das wir gestern nach der Arbeit noch fix fotografieren wollten, aber vielleicht habt ihr es schon in den Nachrichten oder sonstwo gelesen: Münster hat soch spontan dazu entschieden das neue Venedig zu werden. Jetzt leben wir hier zwischen umgekippten Bäumen, demolierten Autos und vollgelaufenen Kellern und sogar Wohnungen. Und niemand hat damit gerechnet. Wir sind Gottseidank noch relativ gimpflich davon gekommen. bei uns steht nur der Keller unter Wasser und auch die Straße vor unserem Haus war noch als solche erkennbar. quasi als Alternativprogramm ist mir gerade aber etwas eingefallen. Es gibt da ja dieses neue Netzwerk, das gerade so gehyped wird: Instagram. Und nachdem ich relativ lange so mit zehn, zwölftausend Followern, was in meinen Augen schon ne ganze Menge ist, fleißig Bildchen gepostet habe, habe ich ein paar Tricks entdeckt, die zumindest bei mir halfen, doch ein wenig schneller neue Fans dazu zu gewinnen.

1. taggt Brands, die ihr tragt: Erstens suchen andere User häufiger als ihr denkt in Bildern rum, bei denen ein bestimmtes Brand getaggt wurde. Zweitens kann euch ein Brand nur dann dadurch entdecken und von einer Marke mit mehreren Hunderttausend Followern regramt zu werden bringt einem häufig eine Menge neuer Leser. Mir bringt es meist je ein paar hundert. Hier zum Beispiel von Mango oder hier von Bershka.

2. Qualität vor Quantität: Während ich früher jeden Quatsch gepostet habe, überlege ich mir mittlerweile zehn mal, ob ich dieses Foto jetzt wirklich hochladen soll. In der Regel verliert ihr für jedes ansatzweise verwackelte, rauschende oder Farblose Bild Follower. Lieber ein Bild zu wenig als eins zu viel posten, teilt so etwas lieber bei Twitter.

3. schaut, was am besten ankommt: Das setzt meine vorherige Regel ein bisschen außer Kraft. Probiert immer mal wieder ein paar neue Dinge aus und schaut, was die Leute sehen wollen. Das merkt ihr ziemlich schnell an der Likezahl. So habe ich ganz lange und absichtlich keine Spiegeloutfits gepostet, aber als ich mir einen neuen großen Spiegel gekauft habe, habe ich gemerkt, dass das mitunter am besten ankommt. Trotzdem lade ich auch Spiegeloutfits nur hoch, wenn sie scharf und gut ausgeleuchtet sind.

4. benutzt Hashtags, aber bitte in Maßen: Es ist ziemlich unwahrscheinlich, dass euch irgendjemand unter #Outfit oder #selfie finden wird, weil diese Hastgags so oft verwendet werden, dass ihr im Sekundenbruchteil in Reihe 50 und in der Versenkung landen werdet. Aber es gibt zum Beispiel speziellere Hashtags, mit denen das super funktioniert. Meine Katzen zum Beispiel tagge ich immer mit ihrer Rasse und ihrem Farbschlag und gut funktionieren auch Hashtags mit Modellnamen wie #rebeccaminkoff5zip

5. Nutzt auf Blogs und anderen sozialen Netzwerken instagramkompatible Bilder: Nutzt ihr Pinterest, Lookbook, Facebook? Nutzt so oft es geht Bilder, die man in ein quadratisches Format bekommt. ladet am besten gleich ein Foto im quadratischen Format hoch. Auch auf dem Blog sollte mindestems ein Bild vorhanden sein, dass man problemlos instagramen kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr von anderen gepostet und getaggt werdet steigt dadurch extrem. Daüber habe ich schon so oft innerhalb von wenigen Minuten ein paar hundert Follower dazu gewonnen. Hier zum Beispiel oder hier.

6. Checkt euch ein: Seid ihr in einem schönen Hotel, einem Store, im Park? Nutzt die Ortsbenennung. Die Menschen gucken relativ häufig nach, wer sonst noch so am gleichen Ort war, wenn sie ein Bild posten. Wenn ihr ein schönes Bild hochgeladen habt, dann ist die Wahrscheinlichkeit relativ hoch, dass ihr gefunden werdet.

7. Seid selbst aktiv: Schaut euch andere Profile an, liked und kommentiert. So erscheint ihr auch in den Neuigkeiten der anderen User. Außerdem macht es Spaß. ;)