Fashionblog Travelblog Interiorblog Germany

squat / plank challenge: update

Posted in fitness

Ich glaube, ich bin euch mal einen Zwischenbericht schuldig. Außerdem wollte ich mal Hören, wie es bei euch so aussieht.
Ziel der Challenge ist ja, dass man jeden Tag ein bisschen Sport macht. Die gute Nachricht ist: Ich habe noch nicht aufgegeben. Ich mache sogar ein kleines Sportprogramm mit verschiedenen Übungen, inklusive Crunches und so weiter. Die schlechte Nachrist ist: Ich hab’s nicht jeden Tag geschafft. Es gab so 3 Tage, an denen ich es einfach nicht hinbekommen habe und dann wurde ich zwischendurch krank und sobald ich auch nur in die Hocke gegangen bin, wurde ich ganz wirr. Ich bin jetzt mittlerweile also bei Tag 13 angekommen und habe das Problem, dass ich jetzt unterwegs bin und das ganze irgendwie im Hotelzimmer oder so durchführen muss. Vermutlich werde ich also noch ein bisschen länger brauchen, bis meine Challenge durch ist. Die Squats machen mir übrigens am meisten zu schaffen. Ich bekomme das nicht hin, ohne in der Mitte eine Pause zu machen.
Hier kommt aber das Positive: Es hat wirklich etwas gebracht. Ich hätte am ersten Tag niemals gedacht, dass ich jemals so lange planken kann und ich kann auch einen deutlichen Unterschied zu Tag 1 erkennen. Ich habe bestimmt nicht abgenommen, ich habe mich auch gar nicht gewogen. Aber ich finde, ich sehe ein wenig fitter aus, mein Bauch und mein Hintern sind trainierter und das motiviert dazu, weiterzumachen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das Programm auch über die 30 Tage hinaus durchziehen werde und ich hätte niemals im Leben gedacht, dass dieser Moment kommt, aber: Wenn ich mal kein Sport mache, fehlt mir mittlerweile richtig etwas. ;) Jetzt möchte ich aber hören, wie es bei euch so läuft? Ist irgendwer noch dabei? Und habt ihr schon Fortschritte gemacht?
Hier ist übrigens der Trainingsplan, für alle Quereinsteiger!

English:
I just wanted to give you guys a quick update of my squat/plank challenge. I have to be honest: I wasn’t able to manage doing sports every day. There were three days I just didn’t find the time and then I became sick which knocks me off a couple of days. So I’m at day 13 now and the problem is that I’m travelling right now so I think I need some more days to finish this challenge.

But here’s the good thing: It worked out well. At day 1 I couldn’t even imagine to plank this long and I already can see a little difference. I think I look a bit fitter and my belly and my bum look more trained. So I’m motivated to continue my challenge and I’m pretty sure I’ll still work out after these 30 days.
Now I want to hear about your results? Are you still int he game? Here’s the challenge by the way. You can still do it!

all white everything

Posted in Outfit

Top: Zara (similar here) // skirt*: Bershka (similar here) // coat*: Mango (better one here) // bag*: Mysuelly via Sarenza // sandals*: Senso via Sarenza

Guten Morgen ihr Äffchen! Ich schreib das hier gerade im Zug nach Düsseldorf, von wo aus ich nach Madrid fliege um dann weiter nach Marrakech zu fliegen. Ja, so ist das, wenn man in Münster wohnt, am gefühlt kleinsten Flughafen auf diesem Planeten: Mann muss um 4 Uhr nachts aufstehen und um 5 den Zug nehmen. Ich glaube, ich bin der größte Morgenmuffel auf diesem Planeten. Ich bin auch relativ froh, dass ich das hier nur schreiben und mit niemandem reden muss. ;) Aber ich freu mich auf Marrakech. Stay tuned!

English:
Good morning you little monkeys. I’m writing this in the train to Düsseldorf from where I’ll fly to Madrid, from where I’ll fly to Marrakech. Yes, this is how you do when you live in Münster with probably the tiniest airport on this planet: You have to wake up at 4 in the night and take the train at 5am. I think I’m the biggest morning grouch ever and I’m pretty happy to just write you and don’t have to talk to anybody right now. ;) But Im happy to be in marrakech again, so stay tuned!

Arrow

monday update kw22

Posted in random

Auf dem Plan: Juhu, endlich ist es so weit! Morgen geht es für mich und ein paar andere Blogger nach Marrakech. Schon wieder. Und ich freu mich wahnsinnig, denn das Wetter dort ist der Hammer. Endlich so richtig Sonne und natürlich frisch gepressten Osaft auf dem Markt. Hach, ich liebe diese Stadt! Danach geht’s für mich übrigens direkt weiter ins nächste Land. Aufregende Zeiten und ich versuche, fleißig zu snappen!

Arrow

5 outfits under 100€

Posted in Onlineshop

shoes // tee // bag // skirt // hat

Text Es wird ja langsam wärmer und nichts ist schöner, als für die ersten heißen Sommertage zu shoppen. Ich habe mal ein paar Onlineshops durchforstet und ein paar tolle, wirklich günstige Sachen gefunden. Jedes Outfit hat einen Gesamtwert von unter 100 Euro. Mit Schuhen! Welches ist denn euer Favorit?

It’s getting warmer these days and nothing is better than shopping for hot summer days. I looked through the online shops and found some really cheap and lovely pieces. Every outfit is under 100 Euros. including shoes! Which one is your favorite?
Arrow

prinzipalmarket

Posted in Outfit


pullover* // trousers // bag* // shoes*

Diese Fotos habe ich für den Blog von TWIN-SET geschossen. Das ist schon ein paar Wochen her, aber nun sind sie endlich online. Ich dachte, wenn ich schon woanders erscheine, dann soltle zumindest der Prinzipalmarkt drauf sein. ;) Übrigens: Diese Hose ist nur für kleine Menschen geeignet! Ich musste die wirklich weit runterziehen. Bestellt die bloß nicht, wenn ihr so groß seid wie ich!

I shot these photos some weeks ago for TWIN-SET and now they’re finally online. I just had to use the Prinzipalmarket for these photos. Perfect location, right? By the way: These trousers are only for really small people. I had to pull them down a lot, so if you’re as tall as me, you should definitely buy some other trousers!
Arrow

pastel hair with schwarzkopf professionals

Posted in beauty

Am Mittwoch war ich endlich in Hamburg und habe meine Haarfarbe von Schwarzkopf Colorist-Expertin Sarah Leyendecker aufgefrischt bekommen. Ich hab euch ja schon von meinem Färbefail erzählt und meinem Schock, als ich mir ausversehen ziemlich knallig pinke Haare färbte. Ich bin noch nie so weit gereist für meine Haare, aber es hat sich gelohnt. Nach ein paar Stunden in der ASK Global Academy kam ich dann exakt mit meiner Wunschhaarfarbe raus.

Der Ausgang
Zuerst wurden meine Haare analysiert. Farben wirken bei jedem Haar anders und deshalb ist es wichtig zu wissen, mit welchem Haar wir es bei mir zutun haben. Überraschenderweise habe ich gar nicht so dünnes Haar, wie sonst immer behauptet wird, sondern ich kann nun ganz offiziell sagen mein Haar ist mit 0,006 normal dick. Außerdem hatte ich durch die Paintings, die ich schon vor einigen Monaten habe machen lassen einen dunklen Ansatz, der aber eine viel wärmere Farbe hatte als der rest meines Haares. Das ganze wirkte dann wie ein Balken – man hat einfach genau gesehen, ab wann die Farbe rausgewachsen ist.
Und dann wäre da noch mein Typ. Dass ich ein kühler, sehr sehr kühler Typ bin, wusste ich schon. Sarah meinte, dass es ziemlich ungewöhnlich ist, dass kühle Typen wie ich Sommersprossen haben. Das wusste ich nicht. Und dass zum Beispiel pinkes Haar nicht so optimal ist, weil es noch zu warm wirkt, habe ich bei meinem Färbefail auch bereits gemerkt.

Arrow