Fashionblog Travelblog Interiorblog Germany

flare love

Posted in Outfit


blouse*: Promod (sale) // pants: Asos // sandals*: Senso via Sarenza // bag*: Mysuelly via Sarenza 

Ich weiß, Deutschland braucht glaube ich noch ein paar Monate, aber ich find Schlaghosen jetzt schon toll. Ich wette mit euch, spätestens im Herbst findet ein Hauptteil von euch diese Teile auch super. Ich kann mich nälich noch genau daran erinnern, wie wir in der Schule wir Kinder vom Bahnhof Zoo geschaut haben und dort alle Röhrenjeans getragen haben. Ich konnte damals nicht fassen, dass die tatsächlich damit rum rennen und ein Jahr später hab ich nichts anderes mehr getragen. Jedenfalls liebe ich gerade Schlaghosen und habe gerade diese hier entdeckt und will sie nun unbedingt besitzen.

English:
I know, flare pants aren’t that famous in Germany yet but I promise: In Autumn most of you will love this trend. I still remember watching we children of Bahnhof Zoo when I was in school and thinking ‘how could they wear those skinny jeans? looks awful’ and a year later my closet was full of those skinnies. So right now I’m in love with flare pants and I just discovered this one and I really want it!

monday update kw18

Posted in random

Auf dem Plan: Ich werde die nächsten zwei Wochen wahrscheinlich in der Heimat bleiben und freue mich auch darauf. Ich habe ja schon vor ein paar Tagen darüber geschrieben – manchmal ist man einfach gerne Zuhause. Dienstag werden wir für einen Fernsehbeitrag drehen, was bestimmt spannend wird. Ansonsten wollte ich mich jetzt endlich mal aufraffen und mit Youtube weiter machen. Gott, wenn es um Videos geht muss ich echt meinen inneren Schweinehund überwinden. Da bin ich echt nicht so hinterher. Vermutlich, weil das bei mir immer alles so ewig dauert und irgendwie schäme ich mich auch ein bisschen, wenn ich so in eine Kamera spreche. ;) Aber hey, ich habe ja mittlerweile einiges an Übung gewonnen mit Snapchat.

Arrow

paris and giveaway

Posted in on the go

 

Das Wetter in Paris war schonmal unschlagbar. Es war einfach wie im Hochsommer. Also sind Angela und ich stundenlang einfach ziellos durch die Straßen gelaufen und haben dabei zufällig den Palais Royale oder den Notre Dame entdeckt. In Paris sieht so ungefähr jede Straße gut aus, es gab also sowieso einiges zu sehen. Die Hälfte der Distanz hab ich übrigens ind en Senso Sandalen zurück gelegt, weil meine Converse irgendwann gedrückt haben und diese Sandalen unglaublich bequem sind.

Außerdem waren wir noch auf dem Sarenza Event, wo wir einen Blick auf die neue Kollektion, die im Herbst erscheinen wird, werfen konnten. Mein absoluter Lieblingsschuh war eine rote Stiefelette mit dem perfekten Absatz und dem perfekten Schnitt. Ich freu mich schon so darauf!

Unter anderem gab es einen Shoefie Workshop. Fotograf François-Xavier hat uns Tipps gegeben zu Bildkompositionen und wie man insbesondere Schuhe am besten in Szene setzt. Wir haben uns gleich mal daran versucht und es war wirklich lustig. Aus gegebenem Anlass freue ich mich über eure eigenen shoefies: Macht ein schönes Bild von euren Schuhen, wie auch immer, ladet sie bei Instagram mit dem Hashtag #shoefie hoch und ganz wichtig: markiert mich (@bekleidet) auf dem Bild, damit ich es auch sehe. Bis zum 02.05.15 verlose ich nämlich zwei 150 Euro Gutscheine für Sarenza an euch. Ich freu mich schon auf eure Bilder! :)

English:
The weather in Paris was just amazing! We walked for hours and as every street in paris is just beautiful we had so much to see. By the way I walked half the way in my Senso sandals cause I got blisters from my chucks and those sandals are just so comfy. We also were a the Sarenza event where we were able to see some models of the new Autumn/Winter collection and I fell in love with the burgundy ankle boots.

At the event we had a shoefie workshop with photographer François-Xavier who explained a lot about compositions and how to stage shoes perfectly. We just tried our best afterwards and it was pretty much fun. So here’s the giveaway: Upload your #shoefie on Instagram till the 02.05.15 and don’t forget to tag me (@bekleidet) on the picture so I’ll see it. I’m able to give two of you a 150€ voucher for Sarenza. I’m so keen! :)

Arrow

rock’n roll and fringes

Posted in Outfit


jacket*: Maze // leggings*: Asos // top*: Bershka (similar here) // bag*: Mysuelly via Sareza // boots*: Sarenza

Wenn ich mit diesem Outfit mein Faible für Fransen nicht bedient habe, dann weiß ich es auch nicht. Irgendwie zieht mich alles, was wirr im Wind rumschwingt wie magisch an. Obwohl es meistens eher in Richtung 70′s geht, find ich die rockige Variante auch gar nicht schlecht. Hach, ich liebe es, mich ein bisschen zu verkleiden. ;)

As I have a huge weakness for fringes I just looove this outfit. I’m addicted to everything that sways in the wind. Normally my style goes more to 70′s when I wear this kinda stuff but I like this rock n roll variant. I just love to dress up a little. ;)

Arrow

Zuhause

Posted in opinion

Ich bin mir ziemlich sicher, ich habe in meinem Leben noch nie etwas so Gutes gegessen!“ – Wir sitzen vor der Imbissbude und essen unsere fettige Pommes. Es ist 3 Uhr nachts und wir kommen gerade aus dem nächstbesten Klub um die Ecke, in dem wir zu schlechter Musik getanzt haben und ich in Folge 3 mal Becks bestellt habe, weil ich es immer irgendwo vergessen habe. „Ihr glaubt gar nicht, wie ich Momente, wie diese hier schätze“ sage ich, langsam ein bisschen Alkohol-Emotional. Ich komme gerade von einer Luxusreise. Champagner und Trüffelpaste zum Frühstück und das jeden Morgen. 5 Sterne und 24 Stunden Service und nun sitze ich vor dieser abgefuckten Pommesbude mit der schrillen Leuchtreklame und freue mich über meinen derzeitigen Zustand. Tschüss Social Media, Fotoapparat und Dauerpräsenz. Wir haben kein einziges Selfie gemacht. Nicht schlimm, ich werde mich auch so erinnern.

Das klingt auf den ersten Blick irgendwie seltsam – weil diese Zeit zwischen diesen Reisen wie eine Überbrückung klingen mag. Wie die Zeit, in der ich mich auf das nächste Hoch vorbereite und mit irgendwas meine Zeit verschwenden muss. In Wirklichkeit bin ich in diesen Momenten so zufrieden mit der Welt, weil ich mich angekommen fühle. Weil ich einfach ich sein kann. Peinlich und unüberlegt und bei alten Freunden.

„im Grunde ist alles immer noch genauso wie früher“ und langsam erinnere ich mich. Ich bin in der Heimat und treffe auf einem Geburtstag Menschen, die ich seit fast 10 Jahren nicht mehr gesehen habe und plötzlich ist alles wie immer. Weil wir uns vergessen und einfach für den Moment Spaß haben. Lachen, feiern, spontan in den Kanal springen. Als hätte sich nie etwas geändert und als hätte es all die Jahre dazwischen nie gegeben.

Und während ich mich über jede Reise und jedes neuentdeckte Land freue und diese Erfahrungen nie vergessen werde, werde ich es nie schaffen, sie mit den Imbissbuden-Momenten zu vergleichen. Weil diese langen Nächte mit den schlechtesten Shots Tage sind, die ich für kein Luxushotel eintauschen wollen würde. Cheers!

summerlike

Posted in Outfit

Blouse*: Nümph // shorts*: Nümph bag*: Rebecca Minkoff // sandals*: Sarenza

Jep, genauso warm, wie es auf den Fotos aussah war es auch in Paris. Das tolle: Jede Straße ist einfach schön. Man muss gar nicht weit laufen und schon hat man eine Location gefunden. Und weil ich mit den Jahren immer experimentierfreudiger geworden bin, gibt es heute mal den Print-Overkill. Was sagt ihr? Alltagstauglich oder sollte ich die Teile in Zukunft doch besser einzeln tragen? Mit flachen Schuhen sieht es zugegeben ein bisschen aus wie ein Schlafanzug. ;)

English:
Jep, it was actually as hot in paris as it looks like on these pictures. And the best thing: Every street is just beautiful! You donÄt have to walk long to find a great photo location. And because I got more and more happy to try out new things I’m showing you the print overkill today. What do you say? Wearable or better wear them separately in the future? I have to admit: With flat shoes it kinda looks like a pajama. ;)

Arrow