Fashionblog Travelblog Interiorblog Germany

doors

Posted in Outfit

top: Zara sale (similar here) trousers: Asos (in black) shoes*: selected via Sarenza bag*: Clarks (sale) bracelet*: Asos

Yesterday, before we went to my hometown to have barbeque with the family we wanted to shoot this outfit quickly. Quickly became pretty long cause I wanted to find a rose house for it so badly and it turned out it’s a tough challenge to find a rose house around here. At least we found some nice doors. So funny how we search for locations these days. I still remember the time we just stepped out of the door and made a few photos anywhere quickly…


Gestern, bevor wir uns auf den Weg in meine Heimat gemacht haben, um dirt gemütlich mit der Familie im Garten zu grillen, wollten wir eben schnell dieses Outfit fotografieren. Eben schnell wurde dann doch ganz schön lange, weil ich unbedingt ein rosa Haus finden wollte und die sind hier offensichtlich ziemlich rar. Zumindest haben wir dann noch ein paar schöne Türen entdeckt. Unfassbar, wie wir mittlerweile richtig nach Kulissen suchen. Früher sind wir einfach vor die Haustür gegangen. Oder ich hab mich im Spiegel fotografiert. ;)

Arrow

5 favorite etsy shops

Posted in Onlineshop

Again 5. I lost myself on Etsy yesterday. Unbelievable how many different things you can find there. So many stuff I didn’t know I’d need until I saw it. Pretty dangerous, so only click at your own risk! ;) And now have a great weekend! Hope your wether is just as great as mine.


Nochmal 5. Ich habe mich nämlich gestern auf Etsy selbst vergessen. Unglaublich, was es dort alles gibt. Vor allem Dinge, von denen ich gar nicht wusste, dass ich sie brauche, bis ich sie sah. Sehr gefährlich. Klicken auf eigene Gefahr! ;) Und jetzt habt ein tolles Wochenende! Ich hoffe, das Wetter ist bei euch genauso toll wie bei uns.

Arrow

5 Instagram accounts to follow

Posted in blogs

Es gab ja in letzter Zeit viel Gemecker über Instagram. Dass alles zu gestellt aussieht und zu unecht. Dass man nur die schönen Seiten sieht und eine ‘perfekte Welt’ vorgaukelt. Ich muss zugeben: Ich liebe Instagram gerade deswegen. Für mich ist es wie ein unendliches Bilderbuch und ich liebe es, mir schöne Fotos anzuschauen.

Während andere sich darüber aufregen, wie sehr man sein Frühstück in Szene setzen kann, bin ich ganz fasziniert davon, wie viel Schönheit man in so kleinen Dingen finden kann. Hauswände, Böden, Bäume, Treppen – irgendwie hat so ziemlich alles eine Ästhetik und Instagram öffnet einem manchmal ein bisschen die Augen, wenn es darum geht. Man darf es nur eben nicht zu ernst nehmen. Es ist eben ein Ort, um sich inspirieren zu lassen. Nicht mehr. Deshalb wollte ich euch heute 5 tolle Instagram Accounts zeigen, die ich in letzter Zeit entdeckt habe.


English:
I know there were so many complaints about instagram lately. That it only shows the beautiful sides and a ‘perfect world’. But I have to admit: I love Instagram for that. For me it’s a never ending picture book and I love to look at beautiful pictures.

While others are complaining I’m really fascinated about how people are able to stage their breakfast, how they’re able to find beauty in such normal, small things. Walls, floors, trees, stairs – somehow there’s aesthetic in everything and sometimes Instagram opens my eyes for that. You just don’t have to take it too serious. It’s just a place to get inspired. Nothing more. Therefore I wanted to show you 5 amazing Instagram accounts I found lately

Arrow

fringes

Posted in Outfit

 dress*: Forever21 (similar here) // Kimono: // boots*: Jonak via Sarenza // backpack*: Asos // handjewelry*: Forever21 // necklace*: Asos

Das ist verrückt, wie schnell man sich satt sehen kann. Früher fand ich diese Hintergründe toll, an denen ganz viel passiert, möglichst verschwommen. Jetzt mag ich alles, was clean und einfach ist. Am besten eine ganz einfache, weiße Steinmauer (in Münster ziemlich schwer zu finden, alles rot) Was findet ihr denn so am schönsten von der Kulisse her?  das Outfit ist jedenfalls auch eine meiner Lieblingskombinationen: Grau und Beigetöne.


It’s crazy how fast I can be tired of things. Earlier I loved these noisy Backgrounds with lots of bokeh and now it can’t be too clean. A simple white wall is perfect but pretty hard to find here in Münster cause every building is red. Which backdrop do you prefer in look? Anyway, this outfit is also one of my favorite color combinations: Grey and beige tones.

Arrow

3 festival styles

Posted in Onlineshop


265€: Jeans // top // necklace // backpack // sunglasses // bracelets // boots

Gleiches Thema jedes Jahr, überall. Ich weiß. Aber ich liebe Festival Styles, deswegen freue ich mich auch darüber. Es gibt so viele Styles, wie es verschiedene Festivals gibt. Die Großen enden meist im Modder und ohne Gummistiefel ist man praktisch aufgeschmissen. Bei den Kleineren kann man schonmal mehr Glück haben, wenn das Wetter mitspielt. Sinnvoll ist es auf jeden Fall, Schuhe dabei zu haben, die entweder nicht besonders teuer oder gut abwaschbar sind. Röcke sind besser als Kleider, weil man dazu mehrere Oberteile kombinieren kann und Platz spart. Shorts sind besser als Rücke, weil man mit denen in jeder erdenklichen Art rumsitzen kann, ohne sich Gedanken machen zu müssen. Rucksäcke sind besser als große Taschen, weil man damit besser rumbouncen kann und schulterfreie Tops nur mit Bändern oben, weil sie euch jedes mal hochrutschen werden, wenn ihr die Arme in die Luft hebt. ;)


English:
Same topic every year, I know. But I love festival styles so I’m pretty happy about it. There are as many styles as there are festivals. Big ones end in mud most of the time and you can’t go there without wellies. The smaller ones can be nicer if the weather is fine. It makes sense to bring either shoes that aren’t too expensive or shoes you can wash easily. Skirts are better than dressed cause you can combine different tops with it and shorts are better than skirts cause you can sit in any position without worrying. Backpacks are better than big bags cause it’s better for bouncing and don’t wear any shoulderfree tops without straps cause they will ruck up every time you lift your arms. ;)

Arrow

monday update kw29

Posted in random

Gedanken: Angela hat gerade etwas angesprochen, was den meisten von uns Bloggern in letzter Zeit wohl aufgefallen ist. Früher war das irgendwie eine Seltenheit, heute tun es so viele, dass man sie kaum noch zählen kann: Zahlen faken. Das fängt mit gekauften Followern an und geht weiter mit irgendeiner ersponnenen Reichweite. Ich verstehe, dass das echt verlockend sein kann, hinter seinen Kennzahlen einfach mal noch ‘ne Null zu hängen, aber auf lange Sicht wird das meist ziemlich peinlich: Der Kunde merkt dann relativ schnell, wie viel Traffic oder Sales generiert werden und gerade wenn man langfristig bloggen möchte, kann einem diese Fakerei ziemlich Probleme bereiten.

Arrow