BEKLEIDET – Modeblog / Fashionblog Germany

opinion Archive

Monday update #3

Posted in opinion, random

Inspiriert: ich könnte Stunden auf 1000 Zeichen verbringen. Geschichten mit der perfekten Länge, von Menschen geschrieben, die einfach schreiben können. diese, diese und diese hier mag ich besonders gern.

Wishlist: Gestern, als ich wie alle anderen auch ein ganz bestimmtes Tv Format geschaut habe (das ist wie ein Unfall), habe ich nebenbei durch die Shops gesurft. Und dann hab ich sie gefunden. Die zu einem komplett schwarzen Outfit, das wäre doch der Hammer. Und jetzt guckt euch den Preis an!

Vorsatz: Ich brauche Geld, weil es bei mir in nächster Zeit einige räumliche Veränderungen geben soll. Das hat keine Eile, aber anfangen möchte ich schonmal. Durch den Blogger Bazaar konnte ich schon zusätzlich einiges auf die hohe Kante legen. Und ab jetzt lege ich alle Münzen, bis auf wenige weg. Die passende Spardose habe ich schon.

Auf dem Plan: Ihr bekommt noch einen Schwung Berlin zu sehen und ich wollte euch noch von meiner Wimpernverlängerung erzählen. Ansonsten bleibe ich diese Woche mal zuhause, nächste bin ich dann wieder über den Wolken. ;)

Gedanken: Mir fällt das hier wirklich schwer in Worte zu fassen, weil ich immer noch so geschockt bin. Wenn gewisse Blogger schreiben, dass sie sich für ihre Berufsbezeichnung schämen und quasi die einzigen sind, die auf der Fashion Week eine Daseinsberechtigung haben, dann muss das doch eine affektive Störung sein. Niemand kann doch SO eingebildet sein? Wenn ich mich jemals, auch noch in aller Öffentlichkeit, so über alle anderen Blogger äußern werde, dann holt mich bitte auf den Boden der Tatsachen zurück. Ich kann es absolut nachvollziehen, dass man sich freut, wenn man großartige Blogger wie Kenza mal live trifft. Ein Studium ist sicher kein Garant dafür, dass ihr Erfolg haben werdet, man kann es auch schaffen, ohne Studium absolut erfolgreich zu sein (siehe Sarah). Und solange ihr eine Einladung zur Show erhaltet, müsst ihr euch vor absolut niemandem rechtfertigen, wieso ihr zur Show kommt. Auch nicht vor anderen missgünstigen Bloggern, die sich über Selfies aufregen, in einem Post voller Selfies..

Need to see: Bestes Spiel der Welt: Ihr seid eine Katze und müsst soviele Sachen zerstören wie ihr könnt, bevor euer Besitzer nach Hause kommt.

Lieblingslied: Arctic Monkeys – Do I wanna know

PS: Ich wollte euch auf keinen Fall den Mund verbieten und mir tut das leid, dass ich euch jetzt die Plattform zur Diskussion nehme, aber das artet gerade ein bisschen aus. Team Jana, Bitchfight… Das klingt echt hart und das hatte ich gar nicht vor. Wahrscheinlich war es ein Riesenfehler überhaupt zu reagieren, denn ich weiß gerade gar nicht genau, was das Ziel war. Ich habe in dem Moment einfach impulsiv gehandelt und war einfach angekratzt, dass jemand wirklich solche Worte runter schreibt und das dann auch noch so meint. Ich kann halt manchmal auch nicht einfach weiter die Klappe halten. Besonders wenn man Menschen, die ich gern mag, ständig öffentlich so angeht.
Ich muss bei solchen Sachen einfach drüber stehen, sonst bin ich nichts besser und ich werde solche Personen und Äußerungen in Zukunft mit aller Kraft ignorieren. Das fällt mir nicht leicht, weil ich ein Mensch bin, der immer seine Meinung sagt und das auch wichtig findet, aber ich werde es zumindest versuchen.

Berlin Fashion Week – wichtig schwichtig

Posted in opinion


-

Gehst du auch auf die Fashion Week? Und bist du dann immer auf dem Zelt? Guckst du dir dann so eine Show an? Wow, bist du dann in einem Raum mit den ganzen wichtigen Menschen?

Ja, nein, nein und nein.

Ich freue mich darauf, nächste Woche nach Berlin zu fahren. Ich freue mich auf die ganzen Menschen, die ich wieder treffe. Ich freue mich auf den Blogger Bazaar, weil ich dringend ein paar Klamotten loswerden muss, denn ich hause mittlerweile quasi in einem Kleiderschrank. Ich freue mich auf das Fashionblogger Café, das immer wie ein großes Familientreffen ist. Ich freu mich auf die Dinner, Partys und Meetings und ich freue mich ganz und gar nicht auf das Zelt.

Ich habe mich mit ein paar anderen Bloggern darüber unterhalten, ob sie nun zum Zelt gehen und sich die Shows ansehen. Die allgemeine Grundstimmung ging in etwa von öde bis tu ich mir nicht an. Weil eben alles sehr viel mehr Schein als Sein ist, wird dem Großteil der Menschheit da draußen ein völlig falsches Bild vermittelt, dem die Fashion Week einfach nicht gerecht werden kann. Große Langeweile vorm und im Zelt und die Fotografen stürzen sich wie die Hyänen auf jeden noch so unbedeutenden Z-Promi, weil sie irgendwas bringen müssen und viel gibt es da einfach nicht zu bringen. Ich weiß noch, wie ein Journalist im letzten Jahr eine Story über Mädels, die vorm Zelt warten, um einmal dabei zu sein, schreiben sollte. Er stand da ziemlich planlos draußen rum, weil er partout nicht eine einzige Person gefunden hat und auch ich musste ihn dann auch noch enttäuschen. Nachdem dann kurze Zeit später ein Mann rauskam und den rumstehenden Menschen Karten für die nächste Show anbat, irgendwie aber niemand interessiert war, war klar, dass das mit der Story wohl heute nichts mehr wird.

Wegen völliger Planlosigkeit, was man jetzt genau über die Fashion Week schreiben soll, weil ja eben eh schon alles einmal gebracht wurde, konnte man in den letzten Monaten so ziemlich überall lesen, dass Modeblogger dieses Jahr doch eher unerwünscht seien. Verständlich, man muss in den Reihen ja schließlich Platz schaffen für die relevanten Modekenner. Hierzulande also Jenny Elvers oder Georgina Bülowius. Und weil ich so wichtigen Sprachrohren Deutschlands auf keinen Fall den Platz streitig machen möchte, kann ich das nur gut heißen.

Da draußen gibt es Menschen, die so fasziniert sind von dieser Welt, dass sie bereit sind, auf dem Zelt als Servicekraft zu arbeiten, ohne einen Cent dafür zu bekommen. Eine warme Mahlzeit gibt’s. Na dann, prost! IMG World bezahlt seine Arbeitskräfte also nicht und arme Modestudenten denken, dass diese überhypte Veranstaltung irgendein Karrieresprungbrett ist. Das hat mir persönlich dieses Jahr den Rest gegeben.

Liebes IMG World, ich hoffe, dass eines Tages plötzlich allen Menschen die Augen aufgehen und jeder euch für die Annahme, dass Menschen gerne für euch für lau den Serviceaffen spielen, auslacht! Ihr Menschen da draußen; Hört auf euch ausnehmen zu lassen, von einem Zirkusverein, der nur aus Fassade besteht. Kein “wollen sie noch ein Brezel” oder “bitte gehen sie zu Block C in Reihe 3″ für lau mehr! Danke.