Fashionblog Travelblog Interiorblog Germany

Outfit Archive

casual days

Posted in Outfit

top: Zara (similar here and here) // shorts: Zara (similar here)// shoes*: Ippon Vintage via Sarenza // bag*: Joop (similar here) /sunnies*: Ray-Ban

Fashion Week is over! Ich bin wieder Zuhause und nach einer Woche rumgerenne bin ich auch ganz froh, dass jetzt wieder ein bisschen Alltag einkehrt und meine Erkältung vielleicht endlich verschwinden wird. Die nächsten Tage sind jedenfalls erstmal flache Schuhe und bequeme Klamotten angesagt. Ich hoffe, ihr habt ein tolles Wochenende und wenn ihr nicht auf der Fashion Week wart: Keine Sorge, so viel habt ihr nicht verpasst. ;)

English:
Fashion Week is over. I’m back home and I’m thankful for some normal days. Maybe I’ll finally lose my cold now. Next day on the plan are definitely flat shows and comfortable clothes. I hope you’ll have a great weekend and when you haven’t been to Berlin Fashion Week: Don’t be sad. You didn’t miss that much. ;)

(more…)

shoulder free

Posted in Outfit

dress*: MLM (sale) // bag: Urban Outfitters // sunglasses*: Sunettes // shoes: Zara // necklace*: Inlace 

Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag. Vielleicht bin ich der einzige Mensch, der sich bei 30+ °C eine dicke Erkältung holt. ;/ ich hoffe, ihr habt das Wetter besser genossen!

jw marriott venice

Posted in Outfit

Das JW Marriott Venice gibt es nun seit ungefähr drei Monaten. Das 5 Sterne Hotel, das übrigens auf einer eigenen, 16 Hektar großen Insel steht, war bis 1980 eine Klinik für Leute mit Atembeschwerden. Im Grunde müsste man die Insel gar nicht verlassen; Es gibt zwei leckere Restaurants, einen riesigen Spa, einen Infiniti Pool auf der Dachterrasse und viele grüne und schattige Plätzchen. Natürlich muss man, wenn man in Venedig ist, auch etwas von der Umgebung mitnehmen: Shuttle bringen die Gäste in ca. 20 Minuten zum Platz San Marco.

Geschlafen habe ich in der Maisonette Loft Suite, die ganze 55qm groß ist. Im Erdgeschoss befindet sich ein Wohnzimmer mit riesigem Sofa, Schreibtisch und Fernseher, einem begehbaren Kleiderschrank und einem kleinen Bad. Wenn man die Treppe raufgeht, kommt man in ein kleines Schlafzimmer (ich liebe kleine Schlafzimmer, das ist das gemütlichste) und zu einem großen Bad mit Dusche und großer Badewanne. Die Auswahl an Zimmern ist hier gigantisch. Es scheint Zimmer, Suiten und sogar ganze Villen in allen Kombinationen zu geben. 30qm oder 400qm, mit Pool, ohne Pool, Meerblick, Garten…

Am zweiten Tag gab es ein großes Fest für geladene Gäste, mit verschiedenen Stationen für die einzelnen Distrikte Venedigs. Ich fand es fast schon märchenhaft – überall zwischen den Bäumen standen Sängerinnen oder Musiker mit Instrumenten. Von den alten Olivenbäumen hingen Tabletts mit kleinen Häppchen und es gab riesige Kisten mit Kirschen. Ich hab mich mit Anni und Marie so verloren, dass wir nicht einmal alle Stationen geschafft haben. Das war einer der Abende, die im Nachhinein so unwirklich schön wirken. Ganz schön kitschig, aber es war wirklich ein schöner Tag.

Ein wirklich schönes Hotel, das seine 5 Sterne verdient hat und die alte Architektur unfassbar gut aufgenommen hat. Sehr toll auch; Die Angestellten sind nicht so unterwürfig und steif wie es oft in 5 Sterne Hotels Gang und Gäbe ist, sondern ziemlich lustig und locker drauf. Auf jeden Fall ein Hotel mit Flitterwochen Potenzial. ;)

English:
About a week ago I was invited to stay at the new JW Marriott Venice. The 5* hotel has its own island of 16 hectars and you can find almost everything you need there: big green parks, a infiniti rooftop pool, two restaurants and a giant spa. Of course you have to see the rest of Venice so shuttles will bring you to San Marco in 20 minutes.

At the second day Marriott hosted a big party with lots of food and stations for every district in Venice. It was beautiful and Anni, Marie and I totally forgot time and didn’t even see all the stations. It was such a great evening and we had so much fun.

(more…)

bridge

Posted in Outfit

dress*: Free People via Shopbop // shoes*: Selected via Sarenza // backpack*: Asos

Grüße aus Venedig! Gestern sind wir durch die kleinen Gassen geschlendert und es war unbeschreiblich. Es ist mein zweites mal in Venedig, aber ich habe definitiv noch nicht genug. Bis bald mehr von Venedig kommt, zeige ich euch schnell ein Outfit. Das Top habe ich letztens bei Shopbop gefunden. Das ging weg wie warme Semmeln, ich glaube, ich habe das zweitletzte erwischt. Übrigens gibt es da gerade 25% on top auf den Sale. Aber nur noch heute und ich bin mir nicht ganz sicher wie lange. Ich glaube bis Abends nach europäischer Zeit.

English:
Greets from Venice! Yesterday we were just strolling around the small streets and it was incredible. My second time in Venice and I still didn’t see enough. Before I show you more of the trip I wanted to show you this outfit. I found this top at Shopbop lately and it was sold out so fast. I think, I got the second last one. By the way, you can get 25% on top of sale articles. Only today and I’m not sure how long. I think till afternoon european time.

(more…)

Tezenis x mister spex shooting

Posted in Outfit

Max Mara sunglasses via Mister Spex // Tezenis Bikini // prtty flash tattos

Ich glaub normalerweise zeige ich euch erst immer Eindrücke und dann die Ergebnisse. Aber nachdem ich euch eh schon die Ergebnisse vom Asos Shooting gezeigt habe, dachte ich mir, ich kann euch den Rest auch erstmal zeigen. Und zwar mache ich einfach mal mit meinem zweitliebsten Shooting für Tezenis und Mister Spex weiter. Ich liebe diese Bilder total!

Das war irgendwie erstmal eine Überwindung. Im Bikini posen ist einfach so anders. Man muss auf ganz andere Sachen achten, möglichst nicht, wie ein Sack rumstehen, nicht breitbeinig herumsitzen… Und ich musste zwischendurch mindestens 10 mal fragen ‚seid ihr euch sicher, dass das WIRKLICH gut aussieht?‘. Aber mit der besten Fotografin und der besten Schattenmacherin (super, Tanja ;D) sind die Fotos besser geworden, als ich mir hätte vorstellen können. Juhu! Als nächstes kommen dann die Ergebnisse vom Lancome Shooting. Das war für mich wohl das schwierigste Shooting, so als Mensch, der eigentlich so gut wie nie Beauty macht…

English:
I think normally I show you the impressions before I show the results. But as I already showed you the pictures from our Asos Shooting I thought I can show you the rest first. I just love these pictures for Tezenis and Mister Spex!

It was kinda strange first cause posing in a bikini is so different than posing for looks. You can’t just sitz there with your legs wide open like a sack of potatoes. You have to take care of totally different things and I think I asked around 10 times if they’re sure that it REALLY looks good. But with the best photographer in the world and also the best shadow maker (super, Tanja ;D) the results became better than I could imagine. Yeah! Next thing I show you will be the Lancome results which was kinda the toughest one for me.

(more…)

twothousand

Posted in Outfit

top: Mango // trousers: COS // bag*: Joop // shoes: Zara // watch*: Skagen

Eigentlich habe ich nach einer ganz anderen Hose gesucht. Ich war mal wieder offline shoppen. Das habe ich bestimmt seit Wochen nicht mehr getan, obwohl ich mitten in der Stadt wohne. Vielleicht deswegen, die 200 Meter scheinen irgendwie unüberwindbar. The struggle it real. Jedenfalls wollte ich eigentlich so eine Art von Hose finden, habe nicht ansatzweise etwas gefunden, was dem Nahe kommt und bin dann im COS auf diese Hose im Sale gestoßen. Die kostete nur noch 49 Euro und ich habe mich direkt verliebt. Auch nicht schlecht und das ist das schöne am offline shoppen: Man kriegt immer das, was man eigentlich gar nicht wollte. Am Ende freut man sich dann aber trotzdem…

English:
Actually I was looking for totally different trousers. I wanted something like this but didn’t find any similar one. Then in COS sale I found these boyfriend pants and I fell in love. That’s what I love about offline shopping: You never find what you’re actually looking for but at the end you’re happy anyway…

(more…)