Fashionblog Travelblog Interiorblog Germany

on the go Archive

spooky days in Milan

Posted in on the go

In Mailand war ich wirklich länger nicht mehr und der Anlass war wirklich perfekt. Moxy hatte nämlich am 30. Oktober seine Eröffnungsfeier des ersten Hotels am Malpesa Airport, was Leni, Lena und ich gebührend feierten und Leni und ich sind gleich noch eine Nacht geblieben, um unsere liebe Freundin Laura zu besuchen, die dort gerade studiert und ein bisschen Mailand zu erkunden. Natürlich auch, um Halloween zu feiern.
(more…)

Abu Dhabi: Falcons

Posted in on the go

 

Ich bin gerade wieder in Berlin und verarbeite all die Eindrücke aus Abu Dhabi. Mit Air Berlin und Abu Dhabi Tourism & Culture Authority ging es am Sonntag für uns in die vereinigten arabischen Emirate und ich habe in diesen wenigen Tagen so viel erlebt wie in Wochen. Bevor ich also hier alle Fotos und Videos geordnet habe, zeige ich euch schonmal eine Sache, die mich wahnsinnig beeindruckt hat: Die Falken. Im Wüstenhotel Qasr al Sarab haben wir zum ersten mal das Training von den Falken miterlebt, durften sogar selbst mal einen halten und ich hätte nie gedacht, dass mich es so interessant werden könnte. Der Besuch im Falcon hospital war noch einmal eine Wucht.

on the go: Coverprwiesn 2014

Posted in on the go


photo by Christian Vogel

 So, das war jetzt also mein erstes mal Oktoberfest und ich bin begeistert. Cover PR hat so einen wunderschönen Tag organisiert, es ging einfach viel zu schnell um. übrigens waren auch noch dabei Masha, Franzi, Desi & Nisi, Anja, Kiki, Vicky, Juliane, Olga & Anni,

  • KMS California hat uns die Haare gemacht. Das ist ein schwieriges Thema bei mir, weil ich meine Haare irgendwie ausschließlich offen trage. Ja, ich verstecke mich gerne dahinter, ich gebe es zu. Irgendwie bin ich doch relativ unsicher und meine Haare sind da manchmal wie ein Vorhand. Seh ich euch nicht, seht ihr mich nicht. ;) Aber die Frisur war einfach nur super. Sie hat so perfekt zu mir gepasst und die anderen sahen so wunderschön aus. Ich wünschte, ich würde das selbst hinkriegen!
  • Ich hatte mich ja für die Zalando Stiefeletten entschieden und war ziemlich froh, weil ich in Pumps glaube ich noch viel weniger überlebt hätte. Nur den großen Rucksack habe ich dann doch gegen die Rebecca Minkoff ausgetauscht. So viel habe ich dann gar nicht mitgenommen, sondern das meiste im Auto gelassen
  • (more…)

in Paris with Sarenza

Posted in on the go

Letzte Woche haben Masha und ich uns ganz früh auf den Weg nach Paris gemacht. Grund war – das kann ich nun erzählen – die ersten eigenen Kollektionen von Sarenza. Nachdem wir ein bisschen Sightseeing gemacht haben, haben wir uns die Schuhe bei Cocktails und Musik in Ruhe selbst angeschaut und ich habe tatsächlich mindestens 5 Haben-Wollen-Teile gesehen Während diese Schuhe mit Pfennigabsätzen und eingenähtem Stoff so gar nichts für mich sind, habe ich mich so ziemlich in alle Boots und Slipper verliebt. Die grünen Overknee Boots waren übrigens der absolute Renner bei allen auf der Party. Meine allerliebsten Schuhe sind allerdings andere – die zeige ich euch ganz ganz bald in einem Outfit und dann gibt es auch noch ein kleines Gewinnspiel. ;)

(more…)

off to Paris…

Posted in on the go


bag*: Guess via Sarenza // boots*: Shellys London via Sarenza // sweater*. Bershka

Wenn ich daran denken muss, wann ich heute Nacht aufstehen muss, graust es mir noch ein bisschen. Eigentlich lohnt es sich gar nicht noch zu schlafen. Aber ich freue mich, denn ich werde endlich mal wieder in Paris sein mit Masha. Morgen Abend findet nämlich ein Event mit Sarenza statt, in der die Marke ein gut gehütetes geheimes Projekt veröffentlichen wird. Unter den Hashtags #madebysarenza und #cafesarenza könnt ihr also ab morgen auf Instagram Livebilder zum Event finden! :)

(more…)

on the go: Siem Reap, Cambodia

Posted in on the go

  • von Don Mueng, Bangkok könnt ihr mit Air Asia für ca. 100 Euro hin und zurück nach Kambodscha, Siem Reap fliegen. Spontan buchen ist kein Problem.
  • Bei der Einreise müsst ihr 20 Dollar bezahlen und ihr solltet ein Passfoto mitnehmen. Wenn ihr keines habt, kostet das nochmal 2 Dollar mehr.
  • Übernachtet haben wir im Royal Empire Hotel. Welchen Luxus man für 20 Euro die Nacht in Kambodscha geboten bekommt ist einfach unfassbar. Flughafentransfer war auch inklusive.
  • Die alten Tempelanlagen waren eine der beeindruckendsten Sachen, die ich bislang gesehen habe. ein Tagesticket dorthin kostet noch einmal 20 Dollar.
  • Dieses Geld bezahlt ihr nicht an die Regierung sondern eine private vietnamesische Firma, was einfach nur verrückt ist.
  • Manche erkunden mit dem Fahrrad die Tempelanlagen. Es ist allerdings schweineheiß. Mehr Sinn macht es, sich für einen tag ein Tuktuk zu mieten (ca. 15 Dollar) oder ein klimatisiertes Auto (ca. 30Euro). Wenn die Fahrer englisch können, dann können sie euch außerdem noch etwas zu den Anlagen und zum Land erzählen.

(more…)