Fashionblog Travelblog Interiorblog Germany

on the go Archive

in Paris with Sarenza

Posted in on the go

Letzte Woche haben Masha und ich uns ganz früh auf den Weg nach Paris gemacht. Grund war – das kann ich nun erzählen – die ersten eigenen Kollektionen von Sarenza. Nachdem wir ein bisschen Sightseeing gemacht haben, haben wir uns die Schuhe bei Cocktails und Musik in Ruhe selbst angeschaut und ich habe tatsächlich mindestens 5 Haben-Wollen-Teile gesehen Während diese Schuhe mit Pfennigabsätzen und eingenähtem Stoff so gar nichts für mich sind, habe ich mich so ziemlich in alle Boots und Slipper verliebt. Die grünen Overknee Boots waren übrigens der absolute Renner bei allen auf der Party. Meine allerliebsten Schuhe sind allerdings andere – die zeige ich euch ganz ganz bald in einem Outfit und dann gibt es auch noch ein kleines Gewinnspiel. ;)

(more…)

off to Paris…

Posted in on the go


bag*: Guess via Sarenza // boots*: Shellys London via Sarenza // sweater*. Bershka

Wenn ich daran denken muss, wann ich heute Nacht aufstehen muss, graust es mir noch ein bisschen. Eigentlich lohnt es sich gar nicht noch zu schlafen. Aber ich freue mich, denn ich werde endlich mal wieder in Paris sein mit Masha. Morgen Abend findet nämlich ein Event mit Sarenza statt, in der die Marke ein gut gehütetes geheimes Projekt veröffentlichen wird. Unter den Hashtags #madebysarenza und #cafesarenza könnt ihr also ab morgen auf Instagram Livebilder zum Event finden! :)

(more…)

on the go: Siem Reap, Cambodia

Posted in on the go

  • von Don Mueng, Bangkok könnt ihr mit Air Asia für ca. 100 Euro hin und zurück nach Kambodscha, Siem Reap fliegen. Spontan buchen ist kein Problem.
  • Bei der Einreise müsst ihr 20 Dollar bezahlen und ihr solltet ein Passfoto mitnehmen. Wenn ihr keines habt, kostet das nochmal 2 Dollar mehr.
  • Übernachtet haben wir im Royal Empire Hotel. Welchen Luxus man für 20 Euro die Nacht in Kambodscha geboten bekommt ist einfach unfassbar. Flughafentransfer war auch inklusive.
  • Die alten Tempelanlagen waren eine der beeindruckendsten Sachen, die ich bislang gesehen habe. ein Tagesticket dorthin kostet noch einmal 20 Dollar.
  • Dieses Geld bezahlt ihr nicht an die Regierung sondern eine private vietnamesische Firma, was einfach nur verrückt ist.
  • Manche erkunden mit dem Fahrrad die Tempelanlagen. Es ist allerdings schweineheiß. Mehr Sinn macht es, sich für einen tag ein Tuktuk zu mieten (ca. 15 Dollar) oder ein klimatisiertes Auto (ca. 30Euro). Wenn die Fahrer englisch können, dann können sie euch außerdem noch etwas zu den Anlagen und zum Land erzählen.

(more…)

on the go: at Swissotel Bangkok

Posted in on the go


this dress is from a shop I found at the shoppingcenter ‘Terminal 21′. The name is ‘Heda’ and the clothes are just lovely plus the prices are really ok. If you wanna go shopping in bangkok, go to Terminal 21!

Ich genieße gerade die letzten Stunden in Bangkok, denn heute Nacht geht es schon wieder zurück nach Deutschland. Die 17 Tage sind vergangen wie im Flug und ich würde gerne noch ein paar Monate länger bleiben. Jedenfalls bin ich nun ein riesiger Asiafan und möchte unbedingt mehr sehen! Die letzte Nacht haben wir im Swissotel Nai Lert Park im herzen von Bangkok verbracht. Auf einer Seite haben wir ein Angebot für 50 Euro die Nacht gefunden. Überhaupt sind die Hotels hier wahnsinnig Günstig. Für 50 Euro die Nacht findet ihr hier so einige Top 5- oder 4-Sterne Hotels.

Das Swissotel hat einen großen Park mit Teich, riesigem Pool und ist insgesamt ziemlich imposant. Leider haben wir statt dem gebuchten Zimmer ein anderes “klassisches” bekommen, das ein ganz bisschen altbacken wirkt. Tatsächlich ist dieses Zimmer wohl ein Upgrade. Dafür finde ich es ziemlich winzig. Ich bin ein bisschen Hotelverwöhnt. Trotzdem kann ich das Hotel nur weiterempfehlen. Allein wegen dem tollen Park und dem Pool lohnt es sich. Frühstück am Bett kostet übrigens ca. 7,50 pro Person, ist superlecker und reicht locker für hungrige Mäuler. ;)

(more…)

on the go: Koh Phangan

Posted in on the go

Mein Lieblingsteil der Reise durch Thailand ist der Inselteil. Thailand hat die schönsten Sandstrände mit hellblauem Meer und so viele kleine Inseln, dass man Ewigkeiten brauchen würde um alle zu erkunden. Wir haben uns für Ko Phangan entschieden.

(more…)