logo_frei

Weekly Update KW37

In den Medien: Die Bild befiehlt mal wieder die gesellschaftliche Hinrichtung eines Rufs. Und so oft dieses Schundblatt auch seine Skrupellosigkeit beweist, dass es fast schon zum Alltag gehört, so furchtbar ist es am Ende für den Einzelnen. Dieses mal hat es einen ehemaligen Fußballer getroffen, über den die Bild berichtete. Laut einem Bericht der Bild solle dieser seiner Partnerin via Whatsapp Bilder von Missbrauch an Kindern geschickt haben, diesen Tipp gab eine dritte Person an die Polizei. Daraufhin durchsuchte die Polizei das Haus des Verdächtigen und die Bild war live dabei.

Hat er’s getan oder hat die Bild einfach mal wieder irgendeinen Bullshit geschrieben, der sich wie so oft am Ende als absolut falsch herausstellt? Das wissen wir nicht. Wir wissen bislang nur, dass eine uns unbekannte dritte Person zur Polizei gegangen ist und eine Behauptung aufgestellt hat. Aber die öffentliche Verurteilung ist abgeschlossen. Die Bild hat ihr Urteil gesprochen und die Meute rast. Der ARD lässt seine Zusammenarbeit ruhen und falls diese ganze Geschichte sich doch als Hirngespinst herausstellen sollte, macht es weiter keinen Unterschied. Ein Ruf wurde ruiniert und die Bild hat ihre Klicks.

Gedanken: Die Prognose von Volkswagen: In fünf Jahren wird jedes zweite Auto auf der Straße ein SUV sein. Und ich frage mich, haben wir einen exponentialen Bedarf an Förstern, oder was soll der Bullshit? Dass die Autokonzerne ihre gigantischen, spritverschleudernden Todesmaschinen an den Markt bringen wollen, ist ja nachvollziehbar – die bringen eben mehr Kohle als so ein Kleinwagen. Aber mal ernsthaft: Wer, der diese Dinger nicht beruflich braucht und noch ein bisschen Selbstachtung hat, kauft die?

Ich hatte letztens eine Anfrage für eine Kooperation mit einem SUV und selbstverständlich habe ich die abgesagt. Das ganze war aber wohl so undenkbar, dass der Kooperationspartner gar nicht in Erwägung gezogen habe, dass ich diese Autos einfach furchtbar finde, sondern dachte, ich hätte Angst, diese Autos zu fahren und daraufhin versicherte, wie super einfach und sicher das Fahren doch sei. Ja, sicher für mich als Fahrer vielleicht… Es wird Zeit für richtig hohe Steuern, für all die, die keinen beruflichen Nutzen nachweisen können. Es wird auf jeden Fall immer die Richtigen treffen.

New in: Ok, das war ganz schön viel Aufregung und damit es nicht zu düster wird, wollte ich euch noch etwas schönes erzählen. Jetzt, wo es draußen wieder ein bisschen kühler, windiger, regnerischer wird, ärgere ich mich zum einen, dass ich es aus irgendeinem Grund schon wieder nicht ins Open Air Theater geschafft habe und zum anderen bin ich total in Cocooning-Laune. Die Wohnung herrichten, dicke Wolldecken und Kerzen auspacken und ein bisschen umdekorieren – ich bin voll drin, im Zen-Modus. Und im Rahmen einer Instagram Kooperation habe ich unsere Schlafzimmerwand ein wenig überarbeitet. Das Ergebnis liebe ich so, dass ich es euch hier auch zeige. Durchsichtige Rahmen sind der Hammer. Schlagt zu, wenn ihr welche erblickt!

Serientipp: Prime hat eine neue Serie veröffentlicht, die wir gerade gespannt schauen. In den Hauptrollen sind Orlando Bloom und Cara Delevigne und die Geschichte spielt im viktorianischem Zeitalter mit Fantasy-Elementen. Menschen, Feen und ein paar andere Wesen koexistieren in der recht düsteren Stadt „the Burgue“ und neben immer größer werdenden Konflikten gibt es auch zunehmend mysteriöse Morde. Die Kulisse ist der Hammer und wahnsinnig detailreich. Im Moment gibt es die Serie nur mit Untertiteln, die man bei den Akzenten teilweise unbedingt braucht, ab November soll es sie dann auch auf Deutsch geben.

 

Tweets der Woche:

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .