logo_frei

Weekly Update KW28

What happened: Nimmt man als Außenstehender der Branche eigentlich irgendwas von der Fashion Week wahr? Eine ernsthafte Frage, das interessiert mich wirklich. Ich werde immer wieder einige Monate im Voraus daran erinnert, wenn die ersten Save the Date E-mails ins Postfach flattern und habe das ganze Spektakel dann meist genauso schnell wieder vergessen. Und weil ich glaub ich seit Jahren keine Show mehr gesehen habe, nimmt man das meiste nur noch komprimiert in den Medien wahr. Sportalm zum Beispiel hat sich Oli Pocher gemietet, damit dieser lustige Mätzchen auf dem Laufsteg veranstaltet und in einer feuchten Mund zu Mund Beatmung ein ‚in Ohnmacht liegendes‘ Model ‚wiederbelebt‘.

Das beschreibt im Grunde perfekt mein Bild der Fashion Week. Von scheinheiligen Axel-Springer-Partys, auf denen sich vermutlich noch niemand gefragt hat, mit welch einem Kackhaufen dort gefeiert wird, Trash-TV-Stars, die nach dem Sommerhaus der Stars oder wie es auch heißen mag irgendwie ihr Geld verdienen müssen, im Zweifel mit semi-witzigen Lachnummern und Audiencen bei Fußballergattinnen, von denen ich noch nie in meinem Leben gehört habe. Und im Grunde wäre das auch alles so furchtbar egal, dass ich gar nicht darüber schreiben sollte, aber das Ganze kriegt so einen bitteren Nachgeschmack, wenn man darüber nachdenkt, was dabei alles untergeht. Ein ernstzunehmender Standort für innovative und frische Ideen zum Beispiel – wer denkt bei diesen Begriffen noch an Berlin? So viele talentierte Menschen, die einfach untergehen in all diesem Trash und diese Bühne doch so viel mehr verdient hätten.

Susanna Yi war dieses Jahr in der Secret Suite – eine Art exklusives Off-Site Event der Bloggerboxx – und ich war sofort verliebt. Darin, dass sie eine so große Leidenschaft für Grafik und Kunst und Prints hegt. In diese wunderschönen fließenden Stoffe, die Kleider, von denen jedes einzelne anders aussieht und was sie sich da alles ganz alleine aufbaut. Und es gibt so viele weitere Talente, von denen ich ehrlich gesagt meistens überhaupt nichts mehr mitbekomme, weil es zu mühsam ist, sie überhaupt noch zu sehen in diesem bunten, schrillen Trashhaufen.

 

in den Medien: Die AFD scheint sich ganz von selbst zu zerlegen. Wenn Rechte sich mit noch schlimmeren Rechten streiten, dann hätte das fast schon eine traurige Komik, wenn das Thema nicht so ernst wäre. in NRW sind 8 von 12 Mitglieder des Landesvorstands treten zurück. Hier gibt es einen kurzen, interessanten Beitrag dazu.

Diesen Text habe ich gefunden und mich gleich an eine Situation vor ein paar Wochen erinnert. Ich war auf einer Party und ein Familienvater erzählte stolz von seinem Job, seinen Kindern und all den tollen Urlauben, die er ermöglicht. Die Frau fange jetzt wieder an in Teilzeit zu arbeiten. Er verdiene ja genug Geld und grundsätzlich sehe er überhaupt nicht, dass daran irgendetwas kritisch sein könnte. Umso froher bin ich, dass es Frauen gibt, die solche Texte veröffentlichen.

Wishlist: Ich liebe Etsy! Ich könnte dort Tage verbringen und nach einzigartigen Sachen suchen. Da habe ich unter anderem ein wunderschönes Kleid gefunden, das genau nach meinen Maßen geschneidert wurde und auch verschiedene Bilder und Kalender. Wirklich verliebt bin ich aber in den Schmuck. Es gibt so viele kleine, Talentierte Goldschmieden und Künstler, die ihre Werke anbieten und so einzigartige Sachen zu finden. Gerade habe ich diesen ‚-Ring‘ aus Frankreich gefunden und bestellt.

Need to see: Wir haben gerade die Miniserie Good Omens auf Amazon Prime durchgeschaut und ich bin ziemlich begeistert. Es hat ein bisschen was von einem modernen Märchen mit ziemlich viel britischem Humor. Und David Tennant in der Hauptrolle – mein Lieblings-Doctor Who!

PS: Achja, bevor ich es vergesse: Ich ändere meinen Accountnamen auf Instagram. Keine Lust mehr, ständig mit ‚eyy bekleidet‘ angesprochen zu werden. Deshalb findet ihr mich, wenn alles läuft, sehr bald unter anderem Namen.

Tweets der Woche:

8 Comments

  • 2 Monaten ago

    OMG, du bist Doctor Who Fan!!! Yaaaas!
    Danke für die Link-Zusammenstellung, da hab ich jetzt erstmal was zum Stöbern.;)




    1



    0
  • Anonymous
    2 Monaten ago

    Hallo Jana,
    zum Thema FashionWeek, ja das „Spektakel“ drum herum ist meistens wirklich daneben und peinlich (dieses mal besonders… Oli Pocher hat mit Fashion genau so viel gemeinsam wie der Papst mit Beate Use… aber egal..) Ich war selber auch dort, ich bin Modedesignerin und darf da als Brancheninterne hin, ich fand es toll wieviele sich mitlerweile mit dem THema Nachhaltigkeit befasssen! Kaum ein Label klammert sich da mehr aus! Klar es gibt noch zu viele die „green washing“ betreiben aber ich habe das Gefühl wir bewegen uns in die einzig richtige Richtung was unsere Zukunft angeht. Ich war wirklich positiv angetan dieses mal und hoffe , dass es nächstes Jahr sogar noch mehr wird! Auch die Firma aht sich heute als Ziel gesetzt die nächste Kollektion zu min. 40% aus nachhaltigen Rohstoffen und Prozessen auszustatten. Noch sind es keine 100% aber wir bewegen uns in die richtige Richtung und darauf bin ich ein klein wenig stolz

    Liebe Grüße aus Bielefeld
    Elena




    0



    0
  • Sabrina
    2 Monaten ago

    Ich liebe Etsy auch, aber so viel Schmuck, wie ich gerne shoppen würde, kann ich gar nicht tragen.
    Zur Fashion Week: ich bin außerhalb dieser Fashion Bubbles und folge nur wenig „Fashion“ Blogs (deinen zähle ich zu den dreien). Ich hab gar nicht mitbekommen, dass Fashion Week ist.




    0



    0
  • Anonymous
    2 Monaten ago

    Ich hab nur zufällig ein Bild von Oliver Pocher auf dem Laufsteg gesehen, aber noch nicht mal mitbekommen, dass es im Rahmen der Fashion Week entstanden ist. Ansonsten erfahren ich eigentlich nie, ob gerade die Fashion Week stattfindet, ich folge aber auch kaum Influencern auf Instagram.
    Deine Instagram Seite und deinen Blog mag ich allerdings sehr. Danke dafür!
    Viele Grüße Kirsten




    0



    0
  • 2 Monaten ago

    Hi Jana,

    als ich Oliver Pocher da gesehen habe, dachte ich auch nur „Ok wow, selbst Menschen, die sich für Mode begeistern, müsste das doch zu doof sein, oder?“ Da fragte ich mich, ob die Leute aus Verlegenheit lachen oder weil sie es wirklich lustig fanden. Ich hoffe, Ersteres.

    Den Artikel der Scheidungsanwältin in der Süddeutschen habe ich auch gelesen, weil mich das gerade in meinem persönlichen Umfeld auch beschäftigt und mich das auch richtig wütend macht…da zeigt sich einfach, dass es so wichtig ist, dass wir Frauen uns nicht abhängig machen und uns selbst kümmern, informieren, handeln, darüber sprechen, nicht nur mit Freundinnen, auch mit dem Partner. Das alles ist alles andere als einfach, das merke ich selbst und ich habe aktuell keine Kinder, die ich versorgen muss.

    Liebe Grüße!




    0



    0
  • 2 Monaten ago

    Ich kann es nur immer wieder sagen: Ich finde es super, dass du dich auch ernsteren Themen widmest!
    Zu der Fashion Week muss ich sagen: Ich kriege durch die Bloggersphäre und Events, an denen ich teilnehme schon etwas mit, aber dennoch nicht allzu viel. Ich glaube also, dass die, die mit der ganzen Blogging/Social Media Sache nichts zu tun haben, nicht wirklich was von der FW mitbekommen…

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/




    0



    0
  • Christina
    1 Monat ago

    Der Text über dies Mutti‘s in Teilzeit ist echt interessant.
    Wie würdest du es machen, wenn Ihr Kinder hättet? Gibt es da einen „richtigen“ Weg in Deutschland?




    0



    0
    • Jana
      1 Monat ago

      Ja, das ist die große Frage. Weil ich ja auch nur einigermaßen ‚großkotzig‘ sagen kann, dass ich auf keinen Fall in Teilzeit fallen werde oder meine Karriere opfere. Das ist mir einerseits tatsächlich sehr wichtig und in meinem Fall einfach auch eine Notwendigkeit, weil ich das einfach brauche und damit mein Partner und ich uns auch in Zukunft so gut wie möglich auf Augenhöhe begegnen. Aber ich habe auch eben kein Kind, ich bin gesund und ich bin zumindest zur Zeit beruflich recht gut gestellt. Da ist sowas leicht gesagt…




      0



      0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .