logo_frei

der perfekte Sommer-Mocktail

Was gibt es besseres, als Cocktailpartys? Mit ein paar Freunden gemütlich Zuhause – Ich liebe das! Neue Rezepte ausprobieren und kreieren, ein bisschen was kochen und das letzte Sonnenlicht genießen.

Ziemlich nah dran kommen jedenfalls meine Landfluchten, die ich hier regelmäßig betreibe. Weil es manchmal einfach schön ist, für sich zu sein und den Autolärm und all die Menschen hinter sich zu lassen und unseren letzten Ausflug haben wir dazu genutzt, um mit Sanpellegrino einen neuen Summer-Mocktail zu kreieren.

Mocktails sind Cocktail-Mixgetränke, die allerdings auf den alkoholischen Part verzichten. Der Begriff leitet sich von dem Wort „to mock“ (Vortäuschen, nachahmen) ab. Super also für den Tag, Leute, die gerne auf Alkohol verzichten oder auch Kinder. Es ist generell immer eine gute Idee, auf jeder Party auch mindestens eine Mocktail-Version anzubieten.


 

Sanpellegrino steht nicht nur für das hochwertige Wasser, das ihr sicher alle kennt, sondern auch für eine Reihe an fruchtigen Limonaden. Ein Freund von mir nennt sie die Erwachsenen-Limonaden, weil sie nicht so süß und künstlich schmecken, wie man es von herkömmlichen Softdrinks gewohnt ist, sondern einen außergewöhnlich hohen Fruchtanteil (16 - 20%) besitzen. Unser Cocktail besteht aus meiner (Sanpellegrino Aranciata Rossa) und Ansgars (Sanpellegrino Limone E Menta) Lieblingssorten:

1 Teil Aranciata Rossa
1 Teil Limone E Menta
1 Teil Ananassaft
1/2 Teil Hafermilch
1 Spritzer Zitronensirup

Weil die Limonaden Kohlensäure enthalten, rate ich auch davon ab, die Zutaten zu schütteln, sondern am besten mit dem Strohhalm oder einem Löffel zu verrühren. Das Ganze könnt ihr super mit ein bisschen Minze dekorieren. Der Mocktail hat einen ganz leicht milchigen Geschmack, was ich an Cocktails generell sehr liebe und aus persönlicher Vorliebe mixe ich gerne die verschiedensten Getränke mit Hafermilch. Selbst wenn der Anblick manchmal gewöhnungsbedürftig ist (es kann stückig aussehen, wenn es länger steht) – man schmeckt davon absolut nichts. Die Idee habe ich übrigens vom FYAL in Münster, da hab ich immer Orangensaft mit Milch bestellt.

Auf der Seite Sommermixes.de könnt ihr gerade nicht nur verschiedene Reisen und Roadtrips durch Italien gewinnen, ihr findet mittlerweile auch eine Auswahl an den leckersten Mocktail-Rezepten, die ihr ausprobieren könnt und als kleiner Tipp: Natürlich schmecken die auch als Cocktails hervorragend.

in Kooperation mit Sanpellegrino – vielen Dank!

MerkenMerken

MerkenMerken

6 Comments

  • Tine
    6 Monaten ago

    Klingt sehr lecker! Wo bekommt man denn diese 2 Sanpellegrino Sorten. In unserem Edeka gibt’s nur Limone




    0



    0
    • Jana
      6 Monaten ago

      hast du einen Rewe in der Nähe? da find ich meistens immer mehrere Sorten




      0



      0
  • Sarah
    6 Monaten ago

    Du bist ja immer recht politisch und kritisch und informiert gegenüber vielen Dingen – magst du vielleicht erklären was dich dazu bewegt hat mit Nestlé zu kooperieren?




    3



    0
    • Jana
      6 Monaten ago

      Ich hab jetzt ein paar Emails und Nachrichten bekommen und um ganz ehrlich zu sein: Ich habe Sanpellegrino nie mit Nestle in Verbindung gebracht. Ich habe zwei Tage vorher noch eine Kooperation mit einem anderen großen Limonadenhersteller abgesagt und mich dann so darüber gefreut, die Anfrage bekommen zu haben, weil ich die Limonaden persönlich immer wahnsinnig gerne getrunken habe, dass ich nie damit gerechnet habe, dass irgendwer daran etwas negatives finden könnte.
      Es ist ja so, dass der Mutterkonzern, wenn ich richtig informiert bin (und ich bin in diesem Thema ehrlich gesagt überhaupt kein experte), besonders für die Privatisierung von Wasser in Ländern, die unter Wasserknappheit leiden, krisitisert wird. Das betrifft vor allem das Pure Life Wasser als Eigenmarke, was meine ich das meistverkaufteste Wasser auf der Welt ist? Jetzt ist es so, dass Sanpellegrino ausschließlich in Italien hergestellt wird. Das kann man natürlich ok finden oder man sagt, man boykottiert den kompletten Konzern. Vielleicht auch die sinnvollere Sichtweise, das kann ich absolut nachvollziehen. Ich habe gerade mal geschaut, wie viele Marken da involviert sind und ich bin ehrlich gesagt ziemlich überrascht: Das ist ja auch Kiehls, The Body Shop, und Oh gott – Biotherm, Diesel, Stella Mccartney, Yves Saint Laurent etc… Oh gott, das hört ja gar nicht mehr auf.
      Im Grunde dürfte man auch Apple, Samsung (die zB auch ihre Finger in der Waffenindustrie haben) und so viele andere Unternehmen nicht unterstützen. Oder Amazon… Ich nehm mir das zu Herzen und versuch in Zukunft vielleicht auch öfter kleinere Marken zu finden, weil diese Monopolarisierung schon irgendwie verrückt ist, aber ich geb zu: Ich habe die Kooperation gemacht, weil ich die Limonaden sau lecker finde. Wenn’s das Wasser gewesen wäre, hätt ich’s nicht gemacht, weil Wasser schmeckt lokal einfach mindestens genauso gut, aber die Limonaden fand ich immer lecker, die werden in Italien produziert, ich dachte nicht, dass ich damit etwas schlechtes tue..




      8



      0
  • 6 Monaten ago

    Mmm, das sieht echt richtig lecker und erfrischend aus! Ich liebe Cocktails/Mocktails total und gerade, wenn man zum Beispiel noch Auto fahren muss sind Mocktails eine super Alternative zu normalen Cocktails.
    Sie aus den Limonaden zu zaubern ist echt eine super Idee – bisher kannte ich es nämlich eher mit Säften

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    https://www.themarquisediamond.de/




    0



    0
  • 6 Monaten ago

    I love that mood, very charming!




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .