logo_frei

Weekly Update KW45

Gedanken: Ich hatte in den letzten Monaten ein bisschen das Gefühl, mich selbst zu verlieren, weil ich nicht wusste, wie der Weg vor mir aussieht. der Prozess kam relativ schleichend und vielleicht habt ihr es gar nicht mitbekommen, aber hier gab es einige Änderungen in meinen Themenschwerpunkten. Ich wusste einfach von tiefstem Herzen, dass ich nicht wieder von Fashionweek zu Fashionweek zu Event hetzen kann, vor Shows herumdrucksen, mich auf fancy Partys nach meinen richtigen Freunden zu sehnen und ständig die Frage zu beantworten, wie viele Follower man hat, um dann hinterher auf meinem Blog einen Post darüber zu verfassen, den niemanden interessiert. Es hat mich nicht krank gemacht, sondern einfach nicht glücklich und wenn dich etwas nicht glücklich macht, wo liegt dann der Sinn? Vor der Veränderung kommt erst einmal die Angst vor der Ungewissheit, die sie mit sich bringt aber ganz oft folgt die Erleichterung und das Gefühl, dass man ein bisschen mehr zu sich selbst gefunden hat.

What happened: So, ich hab’s. Ich bin so weit, dass ich ihn euch zeigen kann, meinen Kalender (und widerstehe dem Drang, alles nochmal neu zu machen) und ich habe schon einen Shop bei Etsy registriert. Außerdem habe ich einen Hersteller gefunden, der hochwertige, dickes Papier anbietet und so steht der ganzen Geschichte hoffentlich nichts mehr im Wege. Höchstwahrscheinlich morgen, spätestens übermorgen werde ich euch das Resultat zeigen und euch den Link zum Shop bereitstellen. Man könnte meinen, ich könnte das ganze Gezeichne mittlerweile nicht mehr sehen, aber es fühlt sich einfach nicht nach Arbeit an. Noch weniger als das Bloggen.

Auf dem Plan: Ich weiß also gar nicht so recht wie mir geschieht, dass ich mittlerweile immer mehr Anfragen zu meinen Illustrationen bekomme und gleich mit mehreren Brands etwas umsetzen werde. Und ich habe ehrlich gesagt auch ein wenig Bammel, dass ich das gar nicht hinbekomme. Ich finde es jedenfalls toll, wenn ich einige von euch dazu inspirieren konnte, das Malen wieder anzufangen und so bemühe ich mich in die anstehenden Posts einen gewissen Mehrwert einzubauen und euch ein paar Tipps und Tricks zu zeigen, wie Aquarell zu funktioniert und wie man am besten damit arbeitet. Ich bin gespannt, was ihr dazu sagen werdet. Oh, und ich muss euch unbedingt noch ein bisschen was über Rhodos erzählen!

Serientipp: Netflix hat in letzter Zeit einige gute Serien rausgehauen. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich gehe davon aus, dass ihr alle Stranger Things gesehen habt, also empfehle ich euch, unbedingt Mindhunter anzuschauen. Es geht um das Profiling von Serienmördern durch das FBI in den 80er Jahren und es ist nicht einmal unbedingt eine sehr actionreiche Serie, aber dennoch wahnsinnig spannend und interessant.

Wishlist: Wenn ihr weder Kleinkinder, noch Katzen habt, kann ich euch vielleicht zu einem Kauf anregen, der mir verwehrt bleibt, weil meine Katzen kleine Knabbermonster sind: Bogenhanf. Der sieht zum einen sehr schick aus, ist pflegeleicht, hat zusätzlich luftreinigende Eigenschaften UND gibt nachts Sauerstoff ab. Perfekte Pflanze für das Schlafzimmer also.

need to see:


 

 

9 Comments

  • 2 Wochen ago

    Ich freue mich sehr auf deinen Kalender und (mehr) Zeichen Inspiration ☺️




    0



    0
  • Lena
    2 Wochen ago

    Juchhu, bin sehr auf den Kalender gespannt! Mir gefällt dein Malstil- bietest du demnächst auch Prints an? Ich würde mich freuen!!




    0



    0
  • 2 Wochen ago

    MIndhunter fand ich auch richtig cool!




    0



    0
  • Kerstin
    2 Wochen ago

    Ich freue mich auch wahnsinnig auf deine Posts zum Malen/Zeichnen!!! Ich bewundere sehr, wie gut du das kannst und ich finde es vor allem bewundernswert, wie schnell und zielsicher du Dinge, die du dir vornimmst, umsetzt, wie zum Beispiel jetzt auch den Kalender. Hab keine Angst vor einer Veränderung. Ich kann jetzt natürlich nur aus meiner Sicht sprechen, ich lese deinen Blog wirklich schon lange und klar, früher war alles noch ein bisschen mehr „oberflächlich“ (nicht negativ gemeint), weil es schon hauptsächlich um Mode und Beauty ging. Aber lustigerweise war das von Anfang an für mich nicht der Grund, deinen Blog zu lesen (auch wenn ich deinen Stil sehr inspirierend finde). Der Grund, warum ich bei dir hängen geblieben bin, ist nicht die Mode sondern irgendwie, und das klingt jetzt komisch, weil ich dich nicht kenne, deine Persönlichkeit. Ich lese deinen Blog nicht weil du so hübsch bist und dich toll anziehen kannst, sondern weil du klug und lustig und speziell bist. Weil mich deine Meinung interessiert, deine Sicht der Welt. Weil mich interessiert, was du so machst. Deshalb ist es egal, was du machst und was du hier veränderst – ich werde es weiterhin verfolgen. Ich kann mir vorstellen, dass das ganz vielen deiner Leser so geht. Deshalb hab keine Angst, tu was du für richtig hälst und was dein Herz dir sagt. Es ist bestimmt schwer, seine persönliche Meinung im Internet mit anderen zu teilen und fremde Menschen so nah an sich heranzulassen. Ich finde das wahnsinnig mutig. Aber es lohnt sich.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin




    4



    0
    • Jana
      1 Woche ago

      oh wow, das freut mich unglaublich zu lesen, das glaubst du gar nicht. Vielen Dank




      0



      0
  • 1 Woche ago

    Wow deine Illustrationen sind aber auch wunderschön und der Kaln eder schaut klasse aus – ich bin sher gespannt, was noch alles von dir kommen wird
    Und yes – Mindhunter ist auch noch auf meiner Liste

    xxx
    Tina

    https://styleappetite.com




    0



    0
  • Nina
    1 Woche ago

    Liebe Jana,

    Obwohl ich deinen Blog schon seit ich 14/15 bin lese (damals noch im Kollektiv mit anderen Bloggern), veranlasst mich dieser Post zum ersten Mal zu einem Kommentar. Ich finde deine Entwicklung super und gerade in Zeiten, wo man allein auf Instagram von (gesponserten) Fashion und Beautyposts regelrecht überschwemmt wird und sich so viele Blogger/Influencer nennen, finde ich es erfrischend, wenn man mal wieder mit mehr Persönlichkeit und Kreativität konfrontiert wird. Du wirkst so gar nicht abgehoben, sondern sehr reflektiert und man merkt, mit wie viel Freude du diesen neuen Weg gehst (trotz der Hürden).
    Da ich selbst sehr gerne male (ebenfalls Aquarelle) und es für mich pure Entspannung neben dem Studium und der Arbeit ist, kann ich deine Begeisterung nur allzu gut verstehen! Ich wünsche dir alles, alles Gute für die kommenden Kooperationen und Projekte und bin mir sicher, dass du den Erwartungen sehr gerecht wirst!

    Liebe Grüße aus Wien,
    Nina




    0



    0
    • Jana
      1 Woche ago

      Vielen vielen Dank unfassbar, wie lange ihr teilweise schon dabei seid, das bedeutet mir echt viel!




      1



      0
  • 1 Woche ago

    Ohja ich fand Mindhunter auch mega spannend!




    0



    0

Leave A Comment