logo_frei

Plitvice lakes, Croatia

Unglaubliche 8 Nationalparks und 11 Naturparks auf 4500km gibt es in Kroatien. Und die sind atemberaubend. Sich für einen zu entscheiden war wirklich unfassbar schwer. Ein paar fielen aufgrund der Distanz raus und nach langem Recherchieren haben wir uns letztendlich entschieden, zu den Plitvicer Seen zu fahren. Wir schauen uns hier ein Unesco Welterbe (eins der ersten) an, das Kulisse für viele bekannte Filme war. Winnetou zum Beispiel. der fast 300.000 Quadratkilometer große Nationalpark mit den 16 Seen und unzähligen Wasserfällen ist von Wald umgeben, in dem Otter, Luchse, Wildkatzen, Braunbären und Wölfe ihr Zuhause gefunden haben. Die sieht man allerdings selten. Dafür die vielen Fische um kristallklaren Wasser und die atemberaubende Natur, die sie umgibt.

Anfahrt

Es gibt zwei Eingänge, die unterschiedliche, ausgeschilderte Wanderwege anbieten. Eingang 1 ist der beliebteste, Eingang 2 ist dafür weniger besucht. Am besten ist es, sich vorher Gedanken zu machen, welchen Weg genau man gehen möchte. Unten erzähle ich euch mehr über die Wanderrouten.

 

 

Öffnungszeiten & Einrtitt

Der Park hat von 07:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Es ist wahnsinnig voll, insbesondere um den Eingang 1 herum. Besonders die Massen an Chinesen waren mir ein Horror. Ich habe noch nie erlebt, dass mir Menschen einfach den Ellenbogen in die Seite rammen, wenn man sie passiert, aber hier war es endlich soweit. Um diese Gruppen also zumindest zweitweise zu entkommen, ist es durchaus sinnvoll, die größere Route C zu laufen und entweder schon einige Minuten vor Öffnung an der Kasse zu stehen oder so spät zu kommen, dass man plant, bis 20:00 im Park zu verbringen. Ein wenig muss man auf die Fahrtzeiten der Fähre achten, die man bei den Routen aber eigentlich immer bekommt, und auf die Zeiten des Zugs, der euch zurück zum Eingang bringt. der letzte fährt nämlich um 19:30. Wenn ihr von Eingang 2 kommt, habt ihr sogar bis 20:00 Zeit.

Der Eintritt liegt bei 110 Kuna und ab Juli bis August sogar bei bei 180 (). Der Erlös wird allerdings in den Erhalt des Parks gesteckt, was eine sehr schöne Sache ist. Denn trotz der Menschenmassen war es immer noch möglich, die herrliche und vor allem saubere Natur zu genießen.

Wanderrouten

Wir wollten zunächst gemütlich Weg A oder B gehen und haben uns dann spontan für Weg C entschieden. 8900 Meter die Seen entlang, verbunden mit einer Bootsfahrt und am Ende mit einem Zug, der wieder zurück zum Eingang führt. Die Strecke ist auch für Leute wie mich, die wirklich nicht gern wandern sehr gut zu bewältigen und man sollte ungefähr 4 Stunden einplanen. Wenn man unterwegs Pause und vielleicht ein Picknick machen möchte, auch ein bis zwei Stunden mehr. Die gleiche Route gibt es auch von Eingang Zwei, nur heißt diese dann Route H. Welche ich nehmen würde, würde ich davon abhängig machen, wie spät ich komme. Wenn ich kurz vor Öffnung ankomme, würde ich Eingang 1 in der Hoffnung nehmen, dass noch sehr wenig los ist. Wenn ich lieber in den späten Stunden anreise, würde ich von Eingang 2 erst mit dem Panoramazug nach unten fahren, in der Hoffnung, dass später an den oberen Seen kaum noch jemand zu sehen ist. Hier findet ihr einen Überblick über die vorgeschlagenen Routen. Verlasst euch besser nicht auf Google Maps – die angezeigte Route und Zeit stimmen nicht ansatzweise und man vergisst schnell die vielen Höhenmeter, die man zusätzlich bewältigen muss.

 

 

 

7 Comments

  • Kerstin
    1 Monat ago

    Wow, ich hätte niemals gedacht, dass es in Kroatien so schön ist. Die Bilder sind atemberaubend! Vielen Dank für den großartigen Tipp!




    2



    0
  • Sandra
    1 Monat ago

    Bei meinem Kroatien-Urlaub letztes Jahr ist mein Freund eher zufällig auf diesen tollen Nationalpark gestoßen. Auch mir hat er super gefallen, schön, dass dein Blog-Post darauf aufmerksam macht.




    1



    0
  • 1 Monat ago

    Wahnsinn *.* Was für traumhafte Fotos!
    Ich bin immer mehr darin bestätigt, dass ich Kroatien auf jeden Fall auf meine Reise-Wishlist setzen muss *.*

    LG, Isa




    0



    0
  • 1 Monat ago

    Oh wow Wahnsinn
    was für tolle Ausnahmen, da weiß ich schon wo mein nächster Urlaub mich hinführen wird,
    Ich wünsche Dir noch eine tolle Woche.
    Liebe Grüße Lisa
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de




    0



    0
  • Sylvia
    1 Monat ago

    Wow wahnsinnig schön! Ich hatte echt keine Ahnung das es in Kroatien so etwas gibt!
    Bis jetzt hatten alle immer nur vom (Stein)Strand geschwärmt was mich nicht wirklich so erwärmen konnte, das sieht jetzt aber doch eher nach meinem Geschmack aus.

    Liebe Grüsse
    Sylvia

    http://www.mirrorarts.at – Fotografieblog




    1



    0
  • Susi
    4 Wochen ago

    Wir waren auch da und es war wundervoll. Allerdings habe ich gehört, dass es in der Hauptsaison fast unerträglich voll ist. Wir waren im Herbst dort und die Touris haben sich super verteilt und es war echt entspannt. Sooo schön!




    0



    0
  • 4 Wochen ago

    Ich war schon auf Instagram sehr begeistert von deinen Aufnahmen! Aber diese sind ja auch mal der Obehrammer

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA




    0



    0

Leave A Comment