logo_frei

Monday Update KW05

What happened: Ich melde mich ein bisschen verspätet und tue so, als sei einfach Montag. Ich hatte eine schöne Woche, damit meine ich vor allem mein privates Empfinden, aber auch was den Blog angeht. Mein Post über unser Instagramfakebild hat Wellen geschlagen, wie ich sie niemals erwartet hätte. Er wurde bei Bento gepostet, bei Stykebook, 20min, Huffington Post, Brigitte, Instyle, Mädchen… Ich komme einfach nicht mehr hinterher und gerechnet habe ich damit im Leben nicht. So viral zu gehen bedeutet zum einen auch, ein paar Trolls zu ernten und ich hab schon ganz vergessen, wie man mit sowas umgeht, aber auch viele verschiedene Meinungen zum Thema zu hören, was sehr spannend ist. Es gab einige Menschen, die unter Anorexie leiden und sich sehr für diesen Beitrag bedankt haben, es gab ein paar andere Menschen, die sich angegriffen gefühlt haben, weil sie sagen sie sind von Natur aus so dünn. Ich fand die Bearbeitung so wahnwitzig, dass ich wirklich davon überzeugt war, dass es tatsächlich nicht möglich ist, so auszusehen. Dass es vielleicht tatsächlich Menschen gibt, die so aussehen habe ich gar nicht bedacht, und das, obwohl ich selber mal sehr dünn war und viel dafür gehänselt wurde. Vielleicht habe ich damit bei einigen Menschen das Gegenteil von dem hervorgerufen, was ich eigentlich wollte – ich wollte nämlich definitiv nicht, dass sich jemand aufgrund seines Aussehens schlecht fühlt. Was mich an unserem Fakebild allerdings so geschockt hat, war, dass gerade die Sachen, die so sehr bearbeitet wurden, herausgepickt wurden, um sie zu loben. Es haben eben so viele Leute „tolle Beine“ geschrieben, statt „schöne Haare“ oder ähnliches, obwohl sie eben wirklich kritisch dünn sind und man vielleicht nicht noch gerade dieses Merkmal loben sollte. Ich glaube nämlich, dass die wenigsten wirklich dünnen Menschen tatsächlich so natürlich dünn sind. Ich habe jetzt dank euch Eugenia Cooney gefunden und bin ziemlich traurig und geschockt.

Ansonsten hatten wir am Wochenende Besuch aus Ansgars Heimat, was mich immer sehr freut. Meine Freunde machen alle Pläne, wann sie mich besuchen können und bringen mir damit ein Stück Westfalen nach Berlin. Gestern hat es wieder geschneit, aber es wird gefühlt immer wärmer und freundlicher und die Tage werden länger. Und habe ich schon 1000 mal erwähnt, dass ich mich jeden Tag neu verliebe in meine Katzen? Ich liebe diese süßen, flauschigen Dinger, die so wahnsinnig dumm aber eben unkompliziert und lustig sind. Katzen zu adoptieren war damals eine meiner besten Entscheidungen.

Auf dem Plan: Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass ich in letzter Zeit ein bisschen reisefaul war. Wir haben viel für den Umzug vorbereitet, ich war es leid, stundenlang zum Flughafen zu fahren für eine Zweitagesreise und habe lieber Zeit Zuhause genossen. Jetzt, wo ich in Berlin wohne, komme ich auch schneller weg. Endlich ein Flughafen in der Nähe! Am Samstag geht es zu einer tollen Marke nach Düsseldorf, Anfang nächster Woche zu einem ganz besonderen Event nach Mailand.

New in: Gestern war ich mit Cindy (die übrigens ein tolles, neues Blogdesign hat) einen Kaffee trinken und weil das ganz in der Nähe von Bolia ist, sind wir dort noch schnell reingelaufen. Was soll ich sagen – dort ist gerade Sale. Ich hatte eine totale Reizüberflutung, deshalb habe ich gar nicht so viel mitgenommen. Ich glaube, ich muss noch einmal hin. Aber vorerst habe ich eine wunderschöne Vase und einen Blumentopf mitgenommen für 27 statt 55 und 10 statt 25 Euro!

need to see:


4 Comments

  • 3 Jahren ago

    Bevor ich es vergesse: Ich bin sooo verliebt in deine Vase und den Blumentopf! Bin schon ewig auf der Suche nach schönen Varianten, aber hier im Mini-Städtchen gibt es einfach nichts und online shoppen finde ich in solchen Fällen immer anstrengend.

    Was euer Insta-Bild betrifft: Ich war auch wahnsinnig geflasht, als ich gesehen habe, wo überall darüber gepostet wurde. Das hat mich dann ziemlich gefreut und ich habe es meinem Freund jedes Mal auf dem Handy gezeigt Schade natürlich, dass sich einige Leute angegriffen fühlten. Das ist natürlich nicht schön, aber man kann nicht an alles denken. Zumal deine Kernaussage ja eine ganz andere war und die kam beim Großteil (zum Glück) auch so an




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Also erstmal ein gutes Update. Naja und das Fotos war einfach überall zu sehen. Ich fand es einfach so toll. Wobei es immernoch traurig ist wenn man bedenkt was da für Kommentare drunter standen.
    Wünsche Dir noch einen tollen Abend.
    Liebe Grüße Lisa
    http://www.hellobeautifullstyle.blogspot.de




    0



    0
  • Sylvia
    3 Jahren ago

    Ich finds sehr schön das dein Beitrag so Wellen geschlagen hat. Habe das Thema auch bei einigen anderen Bloggern gelesen die sich auf deinen Artikel bezogen haben.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ Foto/Reisen/Lifestyle




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Ach krass dass es damit noch so abging… ich kannte diese Eugenia nicht und habe gerade mal gegooglet – ohje!




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .