logo_frei

Anzeige: love yourself

What comes around goes back around – Karma spielt auch in meinem Leben als nicht religiöser Mensch eine Rolle. Im klassischen und vereinfachen Sinn bedeutet Karma, dass jede Handlung, für die ihr euch entscheidet eine Folge hat. Für mich persönlich bedeutet es vor allem Gutes zutun um mit sich selbst im Reinen zu sein. Karma ist für mich ein sehr positiver Begriff, der mit Wohlbefinden zutun hat und Rituals sieht das sehr ähnlich: Zum Sommer gibt es eine neue, limitierte Karma Kollektion, die insgesamt aus sieben Produkten besteht – mit seltenen Inhaltsstoffen weißem Lotus oder Bergamotte. Perfekt, um sich selbst oder anderen etwas gutes zu tun. Für diese Kampagne habe ich eine kleine Aufgabe bekommen:

“You, yourself, as much as anybody in the entire universe, deserve your love and affection.”

– Buddha

What do you love about yourself?

Sich selbst zu lieben fällt manchmal wahnsinnig schwer. An einigen Tagen mehr als an anderen. Ich muss mich jeden Tag aushalten und manchmal ist man sich einfach leid. Ziemlich simpel, aber für mich eine wichtige Erkenntnis ist, dass ich nicht perfekt bin und es niemals sein werde, aber dass gerade diese Tatsache mich zu einem wahren Menschen macht. Ich habe gerade ein wunderbares Buch von Donna Tartt gelesen. „The Goldfinch“ ist volglepackt mit wunderbaren Zitaten, aber folgendes hat mich gerade erst zum nachdenken gebracht:

„Where does is ever say, anywhere, that only bad come from bad actions? Maybe sometimes – the wrong way is the right way? You can still take the wrong path and it still comes out where you want to be? Or, spin it another way, sometimes you can do everything wrong and it still turns out to be right? (…) As long as I am acting out of love, I feel I am doing best I know how.“

Manchmal fühlen wir uns gefangen, weil wir entweder Angst haben, etwas falsches zutun oder bereits etwas getan haben, dass sich falsch anfühlt. Das Wichtige ist, dass es nie zu spät ist, das richtige zutun und manchmal kann man das Gute erst über Umwege erkennen. Ich habe in meinem Leben viele Fehler gemacht, es gibt einige Momente, auf die ich nicht stolz bin, an die ich denken muss, wenn ich nachts im Bett liege und einschlafen will und ich glaube es geht uns allen so. Aber statt sich zu verkriechen und sich über verpasste Chancen und falsche Entscheidungen zu ärgern, ist es viel effektiver das Schicksal in die Hand zu nehmen und die Zukunft einfach anders zu gestalten. Denn die meisten von uns ärgern sich über verpasste Chancen und die wenigsten über all das, was sie gewagt haben. Das versuche ich Tag für Tag – aus mir rauskommen und einfach machen – und das ist eine Sache die ich an mir liebe.

Was liebt ihr an euch? Wenn ihr auch Lust habt, an den 30 days of Good Karma von Rituals teilzunehmen, könnt ihr euch unter diesem link anmelden und erhaltet jeden Tag eine Inspiration und eine kleine Aufgabe für euch selbst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

English:

What goes around comes back around – Karma plays an important role in my life. In a positive way cause I think if you stay positive and do good things you’ll also get positive vibes and become happy. Rituals sees it in the same ways and created the new limited summer Karma Collection combined with the 30 days of good Karma challenge you can still become a part of. I myself got a small challenge for this post. A quote of Buddha:

“You, yourself, as much as anybody in the entire universe, deserve your love and affection.” 

What do you love about yourself?

Sometimes if seems like the most difficult thing to love yourself as you have to live with all the consequences and decisions you make. And some of them might be wrong cause nobody on this planet is perfect. But I think it’s important to understand that it’s absolutely ok not to be perfect as long as you stay positive and listen to your heart. I just remembered a great quote in one of my favorite books, The Goldfinch of Donna Tartt:

„Where does is ever say, anywhere, that only bad come from bad actions? Maybe sometimes – the wrong way is the right way? You can still take the wrong path and it still comes out where you want to be? Or, spin it another way, sometimes you can do everything wrong and it still turns out to be right? (…) As long as I am acting out of love, I feel I am doing best I know how.“

in collaboration with Rituals – many thanks

12 Comments

  • 1 Jahr ago

    Wooow, deine Fotos sind großartig. Ich liebe sie. Die neue Reihe von Rituals hört sich auch ganz super an!
    Toller Beitrag!




    0



    0
  • 1 Jahr ago

    Wirklich ein super schöner Post liebe Jana! Ja, die Sache mit der Selbstliebe ist nicht immer einfach und nach vorne schauen ebenfalls nicht… Einfach mal loslassen – für manche Leute eine schwierige Übung, mich eingeschlossen.
    xx
    http://www.thefashionplaybook.de




    0



    0
  • 1 Jahr ago
  • 1 Jahr ago

    Ich steh total auf die Produkte von Rituals

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM




    0



    0
  • 1 Jahr ago

    Yep, loving yourself is the beginning of all the happiness… The more you accept and love yourself the more you’ll be able to love others.

    http://www.lartoffashion.com




    0



    0
  • 1 Jahr ago

    Das ist ja eine tolle Aktion, da mach ich doch gleich mal mit, gutes Karma kann man immer gebrauchen




    0



    0
  • Constanze
    1 Jahr ago

    Schön zu lesen! Ich glaube, Selbstliebe ist überhaupt am Schwersten. Aber hat man es einmal begriffen wie wichtig und wertvoll man selbst ist, dann hat der Rest vom Leben gleich einen anderen Stellenwert. Man kommt auf diese Erde alleine und verläßt sie alleine, aber dazwischen sollte man dieses Alleinsein lieben, sich selbst lieben. Alles andere findet sich!




    0



    0
  • 1 Jahr ago

    Wundervoll! Die Bilder sind unfassbar schön!
    Liebe Grüße
    http://www.janinewx.com




    0



    0
  • 1 Jahr ago

    Wunderbare Bilder!

    thedaydreamings.blogspot.com




    0



    0
  • 1 Jahr ago

    Richtig tolle Bilder und sie passen irgendwie total zum Thema Karma. Die Rituals Reihe klingt wirklich super interessant.
    LG
    Brini
    BrinisFashionBook




    0



    0
  • Maren
    1 Jahr ago

    Schöner Post! Ich denke leider, leider viel zu oft zurück und ärgere mich über Fehler, verpasste Chancen…Da muss ich noch ein bisschen dran arbeiten.




    0



    0
  • 1 Jahr ago

    Wow, das ist ein wundervoller Post! Manchmal führen ganz ungewöhliche Wege zum Ziel. Ob man die Chancen ergreift oder nicht, ich glaube das muss man üben. Sich jeden Tag herausfordern und dann fällt es vielleicht irgendwann ganz leicht.. Wer Gutes gibt wird Gutes bekommen, daran glaube ich ganz fest :). Ich werde auf jeden Fall an den 30 Days of good Karma teilnehmen

    Liebe Grüße, Lis




    0



    0

Leave A Comment