logo_frei

Weekly Update KW24

What happened: Ich habe ein paar Tage in Wien verbracht, um dort von der neuen Tourismuskampagne zu berichten. Aber dazu erzähle ich euch bald mehr. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel größer eine Stadt ist, als sie im Vorhinein wirkt. Jedenfalls bin ich dort so viel gelaufen, wie schon lange nicht mehr und habe versucht, auf dem Weg so viel zu entdecken, wie nur möglich. Obwohl ich schon so einige male in Wien war, auch weil Ansgar dort vor einigen Jahren sein Praxissemester gemacht hat, ist mir das doch sehr gut gelungen. Ich habe einige neue Ecken entdecken können. Laufen ist jedenfalls oft die beste Idee, um eine Stadt neu kennenzulernen.

Außerdem haben wir gestern das erste mal unsere neuen SUPs ausgeführt. Es ging an einen schönen, ruhigen See in Brandenburg und wir konnten, während wir das kühle Wasser genossen, zusehen, wie ein Fischadler einen Fisch nach dem anderen aus dem Wasser gepflückt hat und danach noch samt Fisch im Gepäck einige Runden über den See gezogen hat, als wäre er ganz stolz auf seine Beute. Unglaublich, wie riesig diese Tiere sind! Aufblasbare SUPs waren auf jeden Fall eine gute Investition. Die eignen sich übrigens nicht nur hervorragend für Erkundungen, sondern auch zum sonnen und chillen. Ausgeben kann man dafür locker einen vierstelligen Betrag, aber da wir keine super weiten Strecken zurücklegen, Wettkämpfe bestreiten möchten und nicht täglich damit fahren werden, habe ich stundenlang nach günstigeren Boards recherchiert und immer wieder wurde entweder zu dem CHIP von Gong geraten und das MAKAIO HAMANI, wenn man noch 200 Euro drauflegen möchte. Vielleicht erspare ich euch damit ja das recherchieren, das war in diesem Fall recht mühselig.

Auf dem Plan: Ich habe einen spannenden Auftrag für eine Fotoproduktion bekommen und bin schon ganz aufgeregt. Es handelt sich um eine sehr exklusive Brand und dann ist da noch die Willkür des Wetters, der ich ausgesetzt bin. Aber Herausforderungen beleben und das wird schon wohl genauso klappen, wie ich es mir vorstelle. Morgen fahre ich außerdem mit dem Zug nach München, für ein Event einer anderen Brand, die ich und vermutlich die meisten von euch sehr lieben. dazu seht ihr dann mehr in den Instagram Stories.

In den Medien: Rezo redet über die Zerstörung der CDU, die CDU regt sich auf und gelernt haben sie nichts. Dass die Partei nach dem Wahldebakel einfach genauso weitermacht wie zuvor, ist kaum mit anzusehen. Nach dem Durchhauen von Artikel 13 trotz massiver Proteste, der Wunsch der Einschränkung von Meinungsäußerungen im Internet, Lobbyarbeit für Konzerne und der Erklärung, dass Gesetzestexte so kompliziert geschrieben werden, damit sie schwer zu verstehen und damit zu kritisieren sind, ist jetzt auch Containern weiterhin verboten. In Frankreich ist es Supermärkten verboten, genießbares Essen wegzuschmeißen und hier ist es verboten, gutes Essen zu retten.

Ich schaue dem ganzen Debakel mit Entsetzen zu. Ich war nie ein Fan der CDU, das war für mich eine Partei, die ich niemals wählen würde, aber ich konnte zumindest noch einigermaßen verstehen, wenn andere Menschen sie gewählt haben. Mit all den Skandalen der CDU gibt es aber bald keine konservative Partei, die einigermaßen ernstzunehmen ist und dann driften Leute ab. Einige nach Links, aber andere eben auch nach Rechts und das wiederum wird Parteien wie die AFD stärken und hat sie schon viel zu sehr gestärkt. Von dem Gedanken kriege ich Bauchschmerzen.

Ich möchte außerdem einen Beitrag vom ZDF mit euch teilen. Einfach, um zu zeigen, mit welcher „Kompetenz“ die AFD glänzt und ich hoffe, ich bin nicht die einzige, die von Minute zu Minute fassungsloser wird. Wie lange Kühnert daneben sitzt und nicht einmal mit den Augen rollt – ich könnte niemals Politiker werden. Ich hätte gar nicht die Fassung dazu.

Tweets der Woche:

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .