logo_frei

Weekly Update KW30

What happened: Wir sind zurück aus Italien und ich glaube, ich muss euch nicht erzählen, wie wunderschön es war. Ich tu’s aber trotzdem: Es war der Wahnsinn. Ich habe die schönsten Orte gesehen und meine Erwartungen wurden meilenweit übertroffen. Ich habe mich jetzt in Italien und generell ein bisschen mehr in Europa verliebt und freue mich schon, euch mehr davon zu berichten.

Auf dem Plan: Vor einiger Zeit hatte ich ein bisschen zu kämpfen, wegen einer Auseinandersetzung mit einem potentiellen Kunden, der mich wirklich sprachlos gemacht hat. Ich musste mir Dinge anhören, zu meiner Person, die nach meiner Auffindung so unter der Gürtellinie waren, dass ich zwischenzeitlich dachte, ich träume noch. Auch andere Bloggerkollegen berichten ähnliches und in den 9 Jahren, die ich hier blogge, hat es mir so erschreckend genau wie noch nie vor Augen geführt, was Influencer mittlerweile sind und wie sie nach Meinung der (oder ehrlicherweise von einigen) Brands sein sollten: Formbare, nichts-hinterfragende Litfaßsäulen, die, wenn sie überhaupt eine Meinung oder eine Einschätzung haben, diese bitte für sich behalten sollen. Ja, teil der Kritik  war, dass ich Dinge hinterfrage, dass ich eine eigene Meinung habe, dass ich nicht filterlos alles und jeden supigeil finde, alles trage, alles in die Kamera halte. Ja, mir war bewusst, dass in dieser Influencer-Szene an vielen Stellen einiges schief läuft, aber dass jemand das so unverhohlen schwarz auf weiß zugibt, das hat mich eine ganze Weile sprachlos gemacht.

Ich glaube, man muss sich permanent selbst hinterfragen. Wer das nicht tut, der muss sich selbst für perfekt halten und das ist absolut niemand. Wichtig ist aber auch, nicht alles an sich ranzulassen und in meinem Fall die Erkenntnis, dass das, was da an mir kritisiert wurde, genau das ist, wofür ich stehe und wofür ich stehen will. In dem Moment, in dem ich zu einer all-time-happy-Litfaßsäule mutiere, könnt ihr mich einschläfern. Dann habe ich alles verloren, was mir wichtig ist und wofür ich so viele Jahre kämpfe. Trotzdem ist es mir wichtig, zu sagen, dass das hier ein Einzelfall war. Ich kann mich tatsächlich an keinen anderen Fall erinnern, in den Brands nicht gerade mit mir zusammen gearbeitet haben, eben WEIL ich eine Meinung habe und ich habe doch ziemliches Glück. Manchmal frage ich mich, wie ich eigentlich zu all dem gekommen bin, was ich so mache. Morgen fliegen wir nämlich nach Frankreich in die Provence. Dort habe ich einen wunderbaren Auftrag, ich mache nämlich Fotos für Provence Tourism. Ansgar hilft mir und von Avignon über Marseille nach Toulon machen wir einen Roadtrip durch hoffentlich wunderschöne Landschaften, Dörfer und Städte. Stay tuned!

In dem Sinne möchte ich gerne noch dieses Video teilen, das alles in mir schrien ließ „bitte nenn mich niemals Influencer!“

In den Medien: Ziemlich erschüttert hat mich die Tatsache, dass rechter Spam einen öffentlichen Rundfunk dazu bringen kann, seine Beiträge auf Facebook zu löschen und sich selbst damit quasi mundtot zu machen. So passiert beim Saarländischen Rundfunk, die Geschichte dahinter könnt ihr hier lesen.

Tweet der Woche:

MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken

MerkenMerken

9 Comments

  • 5 Monaten ago

    Du teilst immer so interessante Sachen wie jetzt mit dem SR. Schau ich mir gleich mal alles an. Der Roadtrip durch Frankreich wird bestimmt toll! Ich war letztes Jahr in der Ecke und es war soo schön.




    0



    0
    • Jana
      5 Monaten ago

      juhu, freut mich wenn ich dir was neues zeigen konnte




      0



      0
  • sarah
    5 Monaten ago

    oooh wie schön . ich liebe frankreich . wünsch dir ganz viel spaß .!!
    ps: ich kann dich beruhigen du bist soooo weit weg von diesem negativen bild der ‚influencer‘
    du bist viel mehr inspiration . ich liebe deine stilvollen bilder . die interessanten beiträge und und und
    man sieht dann einfach immer was neues und immer wieder dinge die ich ohne dich nie entdeckt hätte ..
    deshalb danke dass es dich und deinen inspirierenden blog gibt (und das noch ganz ganz lange hoffentlich
    :*

    alles liebe




    0



    0
    • Jana
      5 Monaten ago

      vielen dank, das freut mich wirklich so sehr. ich musste gestern erstmal sacken lassen, was da alles über meine person geschrieben wurde, aber eigentlich weiß ich auch, dass ich mir ganz speziell sowas echt nicht zu herzen nehmen darf.




      0



      0
  • Isa
    5 Monaten ago

    Ich liebe die Provence und bin selbst ab nächster Woche in der Nähe von Marseille/Toulon (wobei ich letztere Stadt nicht soooo schön fand im Vergleich). Aber Avignon und Montpellier fand ich zB als größere Städte echt schön und Aix-en-Provence soll auch sehr hübsch sein. Viel Spaß! Freu mich schon sehr auf deine Fotos liebe Grüße, Isa




    0



    0
    • Jana
      5 Monaten ago

      oh gott, ja! ich hab so viel gefunden und wir haben viel zu wenig zeit. das war einfach zu spontan um nochmal was dran zu hängen, aber wir nutzen das wochenende mal als basis, um die städte anzuschauen und zu gucken, wo man in zukunft nochmal länger rumtouren kann




      0



      0
  • 5 Monaten ago

    ich lese deine updates wirklich gerne, weil ich danach ein bisschen weitsichtiger bin. den bild-briefchen-schreiber fand ich zum lachen, wenn es nicht so traurig wäre. haben wir hier in österreich auch so ähnlich, nennt sich hier halt kronen-zeitung. schönen tag dir!




    0



    0
    • Jana
      5 Monaten ago

      das glaub ich dir sofort. in österrreich geht ja gerade auch so einiges ab. ich krieg das immer nur am rande mit, mein freund verfolgt das immer ganz gespannt




      1



      0
  • 5 Monaten ago

    Liebe Jana,

    wenn jemand für mich kein typischer Influencer ist, dann du (und das meine ich positiv)!.
    Bitte bleib so wie du bist, deinem Blog folge ich aus genau diesen Gründen schon seit 2015
    Lg Mel




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .