logo_frei

weekly update KW02

Gedanken: Viele Texte habe ich diese Woche zu dem scharf kritisierten H&M Pullover und den darauf folgenden Shitstorm gelesen. Ich habe es nämlich nicht geschafft, mir eine eigene Meinung zu diesem Thema zu bilden und vielleicht schaffe ich es immer noch nicht. Als weiße Frau wurde ich noch nie aufgrund meiner Hautfarbe ausgegrenzt oder beleidigt und auch die Assoziation mit Affen war mir völlig neu. Deshalb war auch meine erste Reaktion auf das Bild „Wieso, Kinder benehmen sich doch wirklich oft wie Affen.“ und vielleicht ist das das Problem unserer Gesellschaft: Dass Rassismus immer noch in allen Ecken präsent ist, aber mittlerweile unterschwellig, indirekt statt findet. Dass es zwar stimmt, dass niemand den Jungen absichtlich in diesen Pullover gesteckt hat (Selbst die Mutter, die dabei war, schreibt ja, dass Rassismus-Vorwürfe völlig fehl am Platz seien), es aber auch niemandem aufgefallen ist. Und dass ein so riesiger Konzern wie H&M eigentlich eine extra Abteilung haben sollte, die dafür zuständig ist, solche Vorfälle im Vorfeld zu meiden. Ich glaube, es ist manchmal schwer vorstellbar, wie schwer es jeder noch vor wenigen Jahrzehnten hatte, der kein weißer Mann war. Ich habe in der letzten Zeit sowohl Mad Men als auch the Marvellous Life of Mrs Maisel und jetzt Good Girls Revolt gesehen, die alle in den 50er bis 70er Jahren spielen und so vollgepackt mit Rassismus und Sexismus sind, dass mir manchmal ganz anders wird. Und noch immer gibt es ein wahnsinniges Ungleichgewicht, nur ist es meist schwerer zu erkennen. Deshalb würde ich gerne eure Meinung zu diesem schwierigen Thema hören: Ist der Shitstorm eurer Meinung nach Gerechtfertigt oder übertrieben?

Tipp: The marvelous Mrs Maisel. Mich hat schon lange keine Serie mehr so begeistert und von der Story bis hin zu den Dialogen und dem Set ist diese Serie ein wahrer Traum. Schauen könnt ihr sie auf Amazon Prime und ich warte jetzt gespannt auf die zweite Staffel.

What happened: Ich habe angefangen mit Acryl zu malen und werde die nächsten Tage und Wochen noch so einige andere Sachen ausprobieren. Ein bisschen was habe ich euch schon in der Story oder auf dem Instagram Account von TBD Studiogezeigt. Unser Gästezimmer ist voll mit Farben, Leinwänden und verrückten Gerätschaften und ich überlege, einen großen Maltisch an das Fenster zu stellen, damit ich nicht immer auf dem Boden arbeiten muss.

Oh, und ganz nebenbei: Ich habe vegane Sahne für mich entdeckt. Es wird ja immer einfacher, auf Tierprodukte zu verzichten. Ich bin keine Veganerin, aber versuche meinen Konsum zumindest wo es geht in Grenzen zu halten. Anstatt Milch kaufen wir schon seit Ewigkeiten Hafermilch, die um einiges besser schmeckt als Sojadrinks, aber auf Sahne habe ich bislang nicht verzichtet. Ich weiß zwar nicht, ob sie für Schlagsahne funktioniert, aber zum Kochen ist sie allemal super. Alpro Cuisine Soya heißt das gute Zeug, gibt’s bei uns im Rewe, bestimmt auch im Edeka oder wo es sonst noch so Alpro gibt.

Auf dem Plan: Neben meinen Malplänen fängt nächste Woche die Fashion Week in Berlin an. Ich werde mich größtenteils raushalten, aber freue mich, dass so viele in der Stadt sind. Stattdessen möchte ich lieber ein paar spannende Posts mit euch teilen. Ich hätte Lust auf Interior oder ein paar Erlebnistipps. Und ihr?

Seit einigen Wochen habe ich noch etwas ganz anderes auf dem Plan – nämlich ausmisten. Ich habe nun angefangen, regelmäßig Schubladen komplett aus- und wieder einzuräumen. Weil sonst Dinge in der Versenkung verschwinden, von denen man gar nicht wusste, dass man sie besitzt und man einfach viel zu viel hoarded. Ausmisten ist ein wirklich befreiendes Gefühl – wenn ihr also mal schlecht drauf seid, könnte das die beste Medizin sein, um euch ein bisschen aufzuheitern.


10 Comments

  • 1 Woche ago

    Also ich betrachte die H&M Diskussion zweiseitig. Persönlich sehe ich es nicht als Rassistisch an, sondern finde Menschen, die das als rassistisch sehen einfach zu voreingenommen sind und mit solchen Gedanken erst solche Verbindungen wie am Beispiel Affen überhaupt schaffen. Trotzdem sehe ich es genau so, dass H&M jeglicher Spekulation aus dem Weg gehen sollte. Klar haben Sie nie rassistisch sein wollen, aber als riesen Konzern muss man dafür sorgen dass solche Versehen nicht passieren. An dieser Stelle einfach mal den Pulli weglassen oder ein anderes Model nehmen. Nun ja Fehler passieren und die Diskussion ist auch mehr oder weniger unnötig. Klamotten werden weiter gekauft und statt über wirkliche rassistische Themen zu diskutieren oder wichtige Nachrichten zu bringen über das Leid dieser Welt, das ist für die meisten leider nicht interessant genug.
    Lg Mel von http://www.smajlispassion.de




    0



    2
    • 1 Woche ago

      Tja, zu behaupten, die Diskussion wäre unnötig, kann auch nur jemand, der nie selber diskriminiert wurde… Man kann nicht verstehen, wie verletzend sowas wirklich sein kann, wenn man es nie erlebt hat.
      lg
      Esra




      1



      0
  • 1 Woche ago

    also ich finde den Shitstorm schon gerechtfertigt, ein großes Unternehmen wie H&M sollte da echt mehr drauf achten
    und zu der Sahne: die kann man nicht für Schlagsahne verwenden, da gibt es bei veganer Sahne extra Produkte wo auch nochmal draufsteht, dass die Sahne aufschlagbar ist
    liebe Grüße




    1



    0
  • Charlotte
    1 Woche ago

    Ich glaube, dass man die Rassismus-Debatte sehr differenziert sehen muss. Eine Freundin von mir sagte auch direkt: „Ich find das gar nicht so schlimm!“ Aber ich denke, als weiße, deutsche Frau kann man sich das nicht vorstellen, wie es ist mit einem Affen verglichen zu werden… Es ist ja nicht das erste Mal, dass jemand schwarze Menschen mit Affen vergleicht, auch wenn es in diesem Fall nicht böse gemeint ist, bzw. gar nichts mit der Hautfarbe zu tun hat, geht so etwas einfach nicht.

    Liebe Grüße, Charlotte




    2



    1
    • 1 Woche ago

      genau so ist es!!




      0



      0
    • 6 Tagen ago

      Ich finde aber den Schriftzug so oder so einfach nur Panne! Selbst wenn ein weißes oder asiatisches Kind diesen Pullover angehabt hätte, der Spruch ansich geht einfach gar nicht, weil er ja irgendwie jeden als Affen darstellt, egal ob schwarz, weiß, gelb, gepunktet oder grün! Gerade weil so ein Kind ja vielleicht gar nicht versteht, was da auf seinem Pullover steht…




      1



      0
  • 1 Woche ago

    Not the first and not the last time for H&M to be in this situation. Shock Marketing is a powerful tool!
    Absolutely love the fact you are switching to less animal products:) Great post as always!
    Rock Renee Blog




    1



    0
  • Finjay
    1 Woche ago

    Hey! Ich halte die Werbung auch nur deswegen für rassistisch, weil ein weißer Junge den selben Pulli trägt, nur steht dort was über Survivor. Da entstehen dann Klassen und Wertungen. Ansonsten hälte ich alle Kinder für nervigen Affen
    Ich frage mich übrigens, was jetzt mit den ganzen Pullis passiert ist, die aus den Läden genommen wurden, (vorsicht Zynismus!) wo doch fleißige halbschwarze Kinderarbeiter diese genäht haben…
    Ansonsten möchte ich dir noch die Sojasahne aus Kaufland empfehlen, die ist nämlich sogar regional und bio!
    Cheers!




    0



    0
  • 1 Woche ago

    Ein super Post, ich mag Weekly Updates total gerne
    Zu dem H&M-Thema konnte ich mir auch noch nicht so wirklich eine Meinung bilden. Aber du hast Recht damit, dass Rassismus leider nach wie vor ein Thema in der Gesellschaft ist, jedoch einfach nicht mehr so offensichtlich und leicht erkennbar wie noch vor einigen Jahrzehnten.

    Vegane Sahne hört sich gut an – ich liebe sowieso Alpro, die Produkte sind super lecker und gesund noch dazu.

    Ich freue mich auf deine Interior-Posts! Da ich dieses Jahr von zuhause ausziehen werde, bin ich stets offen und dankbar für Einrichtungs- und Dekoinspirationen

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/




    1



    0
  • 6 Tagen ago

    Mir geht es mit der Meinungsbildung ähnlich wie dir. Aber ich glaube auch, dass ich als weiße Frau nicht das Recht habe zu bestimmen ob die Kritik an dem Pullover angebracht ist oder nicht und finde, dass gerade H&M vielleicht etwas weniger Geld in Werbekampagnen mit teuren Supermodels stecken und stattdessen auch öfter mal ethische Fragen berücksichtigen sollte. Die Feminismus T-Shirts dieses Jahr waren doch schon mal ein guter Anfang (und wenn mir da ein Mann sagen möchte, dass es keine Feminismus-Shirts geben sollte, finde ich, hat er auch nicht das Recht darüber zu urteilen).
    Ich finde es übrigens super, dass du Alpro Sahne probiert hast! Zum Aufschlagen kann ich dir Schlagfix von Leha empfehlen. Das ist wirklich sehr geschmacksneutral (vor allem, wenn du es ohne Zucker kaufst) und schmeckt weder penetrant nach Soja oder Kokos noch ist es schwierig die Sahne steif zu kriegen.
    Eure Wohnung ist übrigens sooo schön! Ich freue mich auch schon auf die erste Eigene Wohnung mit meinem Freund!
    Liebe Grüße
    Laura




    0



    0

Leave A Comment