logo_frei

kitchen update: Urban herb garden

Mein Projekt Küche ist fast abgeschlossen und diese Kooperation mit den Gardians passt wie die Faust aufs Auge: Ich habe gestern meinen eigenen kleinen Küchen-Kräutergarten für die Fensterbank angelegt. Vielleicht teilt ihr meine Leidenschaft für Pflanzen sowieso, aber was quasi jeden begeistern kann: Pflanzen beim Wachsen zusehen. Hört sich langweilig an, ist aber wahnsinnig beruhigend und auch ein kleines Erfolgserlebnis. Und ich verspreche euch: Schwer ist es nicht.

Supermarkt-Basilikum ist perfekt, wenn ihr ihn gleich verwendet. Die Pflanzen sind sehr auf schnellen Wachstum gezüchtet und halten bei mir leider nie besonders lange. Hier geht es eher um einen langfristigen kleinen Indoorgarten, damit ich immer die passenden Kräuter zur Hand habe, wenn ich mal einen Tee oder einen Cocktail trinken möchte, ein eigenes Pesto herstellen oder einen Salat zubereiten möchte.

 

Wie geht das ganze also?

Nachdem das Set aus jeweils 3 verschiedenen Pflanzensorten à 6 Stecklingen bei euch angekommen ist, könnt ihr die Pflanzen, wenn ihr gerade keine Zeit habt noch für ein paar Tage im Kühlschrank lagern, bis ihr sie einpflanzt. Dazu einfach mit dem Finger kleine Löcher in die Erde stampfen und die Stecklinge hineinsetzen. Das ist der erste Schritt für euren eigenen kleinen Kräutergarten. Hier sind ein paar Tipps von mir:

  1. Die meisten Kräuter mögen es lieber, wenn man den Topf in Wasser eintaucht, als dass man sie gießt. Gerade Basilikum kann sehr empfindlich darauf reagieren. Am einfachsten sind Selbstbewässerungstöpfe: Von unten reicht eine Wollschnur in den kleinen Wassertank unter dem Topf, sodass die Erde ständig mit Wasser versorgt wird. So müsst ihr nur alle paar Tage den Wassertank auffüllen.
  2. Ich würde euch stark davon abraten, alle Kräuter in ein Beet zu pflanzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr am Ende nur noch eine Pflanze besitzt, ist relativ groß, weil alle anderen vermutlich verdrängt werden. Minze zum Beispiel wächst meist sehr schnell und aggressiv und nimmt den anderen Pflanzen nach und nach den Platz weg. Lieber ein paar mehr Töpfe kaufen und jeder Art sein eigenes Plätzchen gönnen.
  3. Mit Kokosphasern als Blumenerde habe ich super Erfahrung gemacht. Ich hatte noch nie Probleme mit Trauermücken und Schimmel setzt sich dort auch nicht an.
  4. Ein heller Platz ist genauso wichtig, wie regelmäßiges Wasser. Ich würde euch auf jeden Fall raten, das Fensterbrett freizuräumen und die Pflanzen dort hinzustellen. Den Kochbüchern geht es auch an einem schattigen Plätzchen ganz gut.

4 verschiedene Pakete werden derzeit abgeboten. In jedem befinden sich 18 Stecklinge von 3 verschiedenen Kräutern: Es gibt den Tee-Mix (Melisse, Minze, Zitronen-Thymian), italienische Kräuter (Rosmarin, Basilikum und Oregano), Salat Mix (Basilikum, Petersilie und Oregano ) und Barbecue (Rosmarin, Thymian und Oregano ). Welches Set für euch das beste ist, müsst ihr nach eurem Geschmack entscheiden. Meine Lieblinge sind ganz klar Tee Mix und italienische Kräuter. Die Sets bekommt ihr in Deutschland momentan bei Baldur, Gärtner Poetschke und Ahrens + Sieberz.

Ich zeige euch bald mal meine Fortschritte und hoffe, meine Kräuter wachsen alle ganz schnell. Ich bin schon gespannt, wie es in ein paar Wochen bei mir aussieht. Und wenn ihr euch selbst einen kleinen Küchengarten anlegt, sagt mir bescheid!


It’s so relaxing and nice to watch plants grow. Also great to always have herbs and plants around for some tea or a cocktail or maybe some pesto. I love the idea of the Gardians, who offer a set of baby plants for the perfect beginning of your very own kitchen herb garden. There are 4 different versions with different herbs and it’s up to you which one fits best to you. I personally prefer tea mix and italian herbs. So excited to see how my plants grow and hopefully in a few weeks I’ll have a very green kitchen.

 in collaboration with the Gardians – many thanks

7 Comments

  • 2 Monaten ago

    Oh wow das sieht wirklich super aus.
    Wünsche Dir einen tollen Abend.
    Liebe Grüße Lisa
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de




    0



    0
  • 2 Monaten ago

    Das sieht echt toll aus, vor allem weil es sich auch prima zum Verschenken eignet




    0



    0
  • 2 Monaten ago

    danke für deine tollen Inspirationen. Ich freu mich auf den Frühling
    http://carrieslifestyle.com




    0



    0
  • Sylvia
    2 Monaten ago

    Sehr coole Idee! der Basilikum aus dem Supermarkt stirbt mir leider auch regelmässig. Egal was ich mache.

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at/ – Fotografieblog




    0



    0
  • 2 Monaten ago

    Kräuter gehören in jede Küche für mich! Bei uns steht auch das ganze Fensterbrett voll




    0



    0
  • 3 Wochen ago

    Sowas wollte ich schon länger mal ausprobieren..Glaube aber dass wird noch einige Zeit auf der Todo liste stehen bleiben

    LG
    Miri
    mirilade.blogspot.com




    0



    0

Leave A Comment