logo_frei

9 all time must have basic pieces

blouse // tee // blazer
jeans // trousers // skirt
sneakers // boots // trenchcoat

sich auf neun Teile festzulegen ist gar nicht so einfach. Vor allem in unserer Gesellschaft, in der wir ständig konsumieren, wegwerfen und einfach neu kaufen. Und wo es Kleidung in allen Varianten und Farben gibt. Ich hab mir letztens darüber Gedanken gemacht, was So Basicteile sind, die man einfach im Schrank haben sollte und bin letztendlich zu dieser Auswahl gekommen.
Ein weißes Hemd aus weichem, fließenden Stoff, ein einfaches graumeliertes Shirt, ein schwarze Blazer, eine perfekt sitzende Bluejeans, entweder eine schwarze beschichtete Jeans oder eine (Kunst)Lederhose, ein weiter Faltenrock, weil er so gut wie jeder Figur schmeichelt, bequeme Sneakers, welche Präferenzen man da auch immer haben mag, schwarze Stiefeletten mit mittelhohem Absatz und ein einfacher Trenchcoat. Ich glaube, wenn man diese Sachen hat, kann man so gut wie jeden Anlass abdecken – von schick über Lässig bis zum Party Outfit.
Weitere Anschaffungen wären vielleicht noch ein schönes Paar Pumps und ein Bleistift Kleid. Einen Rock würde ich aber immer vorziehen – der ist einfach immer wandlungsfähiger als ei Kleid, weil man verschiedene Oberteile kombinieren kann. Was fehlt eurer Meinung noch und besitzt ihr alle Teile da oben schon?

English:
It’s pretty hard to chose only 9 pieces. Especially in our society where we consume all the time, throw everything away and just buy it new. And where’s clothes in all colors and variants. But I recently thought about basic pieces every woman should have in her closet and I finally go with these. I think they will cover almost every occasion, from chic to casual.
Next purchase may be some pumps and a pencil dress. But I’d always prefer a skirt over a dress cause you can combine different tops. What’s missing on this list in your opinion? Do you already own all my basic pieces?

15 Comments

  • 7 Jahren ago

    Mit ein paar dieser Basics kann ich bereits dienen, andere würden mir noch fehlen. Schöne Auswahl, ist bestimmt nicht so leicht gewesen…




    0



    0
  • Sandra
    7 Jahren ago

    Das ist Dein Job, ich weiß… Aber zu lesen das jemand mit einem fast derart maßlosen Konsumverhalten und unglaublichen Kleidungsverbrauch sich kritisch über die Konsum Gesellschaft äußert hinterlässt bei mir ein seltsames Gefühl. Du konsumierst nicht nur für zehn, Du animierst auch noch andere sich immer neue Kleider zu kaufen – ob ihre alten noch gut sind oder nicht. Wie stehst Du zu diesem Thema?
    Gruß, Sandra




    0



    0
    • 7 Jahren ago

      Na und? Ich habe mich doch selbst nie ausgeschlossen. Und ich habe ganz sicher nie gesagt, dass ich perfekt bin. Wir haben alle Leichen im Keller, schlimm sind nur die, die deshalb gar nichts tun. Und ich bekomme massenweise Klamotten, aber wenn du meinen Blog ein bisschen besser kennst, dann weißt du auch, dass ich einen Großteil der Sachen spende. Das kannst du jetzt gerne bemängeln und scheiße finden, aber behaupte nicht, dass ich hier andere kritisiere und mich selbst ausschließe. Das stimmt nämlich nicht.




      0



      0
    • 7 Jahren ago

      Liebe Sandra, ich finde es generell immer gut auch seine negative Kritik zu äußern, aber wenn man dieses Thema betrachtet, dann darf man bei Modeblogs nicht halt machen. Denken wir weiter und besinnen wir uns auf die Grundbedürfnisse des Menschen, dann stellt sich die Frage: Wer braucht alle diese massenhaft vorhandenen Lebensmittel (1000 verschiedene Arten von Süßigkeiten), wer braucht so viele verschiedene Automarken, wer braucht die 1000 verschiedenste Kafeegeschmackssorte für die Kapselmaschine und nunja wer braucht die zwanzigsten Paar Schuhe oder T-Shirts (um zum Thema Fashion zurück zu kehren) . Nunja, zum Überleben? Niemand. Wir leben in dieser (westlichen) Welt in der dies aber möglich ist. Und in allen angesprochenen Bereichen wird man zum Kauf animiert und mit Werbung bombardiert. Aber wir haben immer noch die Wahl uns davon nicht zum Kauf verleiten zu lassen. Ich spende selbst Klamotten, die noch gut sind und hoffe immer, dass sie irgendwo bei irgendwem noch ihren Zweck erfüllen. Aber den Ansatzpunkt deiner Diskussion finde ich sehr spannend und auch sehr berechtigt.




      0



      0
      • 7 Jahren ago

        Also erstmal, liebe Jana, mag ich solche Art von Beitrag sehr gern. Ich bin jemand, der Trends schnell verfällt und dann hinterher merkt, dass ich gar nicht die Basics hab um diese zu kombinieren. Daher finde ich mich immer wieder auf Pinterest und schaue, was denn nun eigentlich wirklich VOR den Trends in einen Kleiderschrank gehört.
        Und an Sandra gerichtet: es gibt ganz viele Fashionblogs, die sich auch mit dem Thema Konsumgesellschaft beschäftigen. Oder vegane Mode oder oder oder. Schau doch dort mal rein.
        Ich selbst bin der Capsule Wardrobe verfallen (und schreibe darüber), dabei baut man sich eine Garderobe bestehend aus nur 37 Teilen auf.
        Und Isabell kann ich nur beipflichten…ich habe mich einmal im Real erwischt, wie ich vor dem Pudding-Regal stand und verzweifelt zum Himmel fragte: wer braucht 2 Millionen Sorten Vanille-Pudding???




        0



        0
  • 7 Jahren ago

    Ich habe alles außer das graue Shirt, kann nur mit einem grauen Top dienen, das steht aber schon lange auf meiner Liste!
    Bei der weißen Bluse habe ich auch nur eine Schluppenbluse, eine Basicbluse brauche ich im Moment aber auch nicht!
    Ich finde noch ein paar schwarze Pumps ziemlich essentiell oder einen schönen kuschligen Cardigan!
    Liebe Grüße
    Ruth




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Sehr schöner Post, habe tatsächlich fast alles im Schrank Obwohl ich Jeans und Röcke im Vergleich zu Kleidern nicht soo gerne mag. Tolle Inspiration!

    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    For me absolute essentials are skinny jeans, sneakers and plain t-shirts! Oh and a leather jacket




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Ich ziehe ein Kleid vor. Irgendwie sieht ein Rock bei mir immer komisch aus, weil ich keine guten und passenden Oberteile dazu finde Ansonsten sind deine Key Pieces wirklich Key Pieces
    LG, Käthe
    Nicht 75B




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Ein Trenchcoat ist definitiv eines der Must Haves!
    xoxo Lynda
    http://fashion-petite.blogspot.com/




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    schöner artikel und coole Teile (jaaaaa pumps musst du da noch hinzufügen) und interessante diskussion!

    Lg aus Paris!




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Wunderbare Basicteile, um jeden Anlass abzudecken. Top!

    Love Minnja – minnja.de




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Tolle Inspiration! Bei mir schwankt das immer so lustig hin und her – mal denk ich, ich hab überhaupt keine Basics und am nächsten Tag weiß ich nicht, was ich anziehen soll, weil mir vorkommt, dass ich NUR basics hab

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    sehr schöne Modelle, wie dem Kessel geeignet




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Eine tolle Auswahl, könnte ich fast so unterschreiben. Neun Teile sind wirklich eine schwierige Sache, ich sage mal, dürfte man noch welche hinzufügen wären es wohl auch schlichte schwarze Lederpumps, evtl. eine schwarze Lederjacke und ein großer, kuschliger Cardigan!




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .