logo_frei

Posing in photoshoots: 5 tips

Mit Outfits ist dieser Blog quasi groß geworden und wenn ich mir die Entwicklung anschaue, bin ich immer wieder erstaunt. Damals habe ich tatsächlich mit Spiegelselfies angefangen, oder mit meiner Digicam und Selbstauslöser Fotos auf dem Dachboden geschossen. Heute habe ich eine teure Kamera und quasi überhaupt keine Scham mehr. Vor etlichen Passanten schießen wir die Fotos mitten in der Innenstadt und ich denke mir nur noch, dass das nunmal ein Teil meines Jobs ist und blende alles andere völlig aus. Ich beweg mich mittlerweile schon fast automatisch und weiß ziemlich genau welche Posen ich am besten machen kann. Vielleicht helfen euch ja meine 5 Tipps, oder ihr habt sogar noch ein paar für mich parat?

I started this blogs with mirrorselfies and semi professional photos with my digicam and selftimer at the attic. Can’t believe how this blog evolved as now I finally have really good DSLR’s and no shame at all. We’re taking the outfit photos right in the inner city between all the passersby and I don’t care at all anymore. I just think it’s part of my job and I fade everything around me out. By now I pose almost automatically and I know pretty accurate which pose looks the best. Maybe these 5 tips will help you two. Maybe you have some tips for me as well?

arm gap

Wenn man die Oberarme an den Körper presst, ist das meist wenig schmeichelhaft. Lasst am besten immer einen kleinen Abstand zwischen Oberkörper und Oberarm um eure Arme dünner erscheinen zu lassen

when you press your arms against your body it won’t look very flattering. Best is to hold a small gap between arms and torso so your arms will appear thinner.

move it

Live mitzuerleben, wie ich vor der Kamera herumhüpfe, kann durchaus lustig sein. Ich versuche nach jedem Klick eine andere Pose einzunehmen. Frontal, seitlich, gehend, Hände in den Taschen, eine Hand an den Haaren, Arme schwingend, drehend, hüpfend, eilend, rumalbernd… Was man auf dem Foto nicht sieht: Hier laufe ich mehrere Male anderthalb Schritte vor und zurück. Nur eine ganz kurze Strecke, lang genug, um in Bewegung zu bleiben.

It looks so funny when you see me live during a shoot cause I’m moving all the time. I always try to do a different pose after every photo. Frontal, sideways, moving, hands in the pockets, one at the hair, arms swinging, spinning… what you don’t see at this photo: I just go one step back and forth several times. Just a really short distance, just long enough to keep moving.

expression

Etwas, das man wirklich lernen kann: Auf Knopfdruck lachen. Ich kann das mittlerweile von einer Sekunde auf die nächste und das täuschend echt. Es ist fast schon gruselig. Genauso, wie man stets neue Posen ausprobieren sollte, sollte man auch mit seiner Mimik spielen: Nicht immer nur in die Kamera schauen und ein wenig Emotionen durchspielen.

Something you can actually learn: To laugh on demand. I can do it from one second to another which is almost creepy. You should vary your expression just as you should vary your poses. Don’t look at the camera all the time and try different emotions.

know your stains and advantages

Ich habe zum Beispiel keine geraden Beine. Gerade vor der Kamera stehen sieht niemals gut aus, deswegen achte ich darauf, dass meine Beine nie parallel zueinander stehen. Wenn man das hintere Bein mehr belastet, kann man dafür sorgen, dass die Beine schlanker erscheinen und in engen Kleidchen das Bauch einziehen nicht vergessen.

I, for example, don’t have straight legs. Just standing frontal to the camera will never work good for me. So I take care that my legs are never parallel to each other. When you load your back leg your legs will appear narrower and don’ forget to hold your stomach in in a tight dress.

 photo by Einblick

sit down

Im sitzen sieht man zu 99% vorteilhafter aus. Wenn das Foto supertoll werden soll, setzt euch irgendwo hin, oder zur Not auf den Boden. Das Posen ist im Sitzen auch viel einfacher und bequemer.

You’ll look more advantageous sitting in 99% of all cases. When your photo has to look supercool, sit down somewhere – at a pinch on the floor. Posing while sitting is even way easier and more comfortable.

41 Comments

  • 8 Jahren ago

    Ein sehr schöner Beitrag mit hilfreichen Tipps. Es ist wirklich erstaunlich wie schnell man sich an das Fotografieren gewohnt. Früher fand ich es furchtbar, wenn nur irgendwelche Passanten vorbei gelaufen sind und jetzt kann ich das schon sehr gut ausblenden. Es ist alles eine Frage der Übung.

    Liebe Grüße
    Luise | http://www.just-myself.com




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Die Tipps sind echt toll, danke Aber werden die Fotos im Sitzen echt besser? Ich dachte immer im Stehen wäre es besser, muss ich mal ausprobieren!
    Liebe Grüße




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Tolle Tipps! Werde ich mir in Zukunft auf jeden Fall im Hinterkopf haben

    Liebe Grüße
    Melina
    Strong&dedicated




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Cooler Beitrag!

    Hast du total sympathisch geschrieben, Daumen nach oben.

    XX,
    Christina Key




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Schöner Bericht und hilfreiche Tipps! Danke sehr!

    http://www.redchillilounge.com




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Ein sehr schöner Beitrag mit hilfreichen Tipps! Werde ich auf jedenfall im Hinterkopf behalten

    http://www.thesmallnoble.blogspot.de




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Merci für die Tipps! Am liebsten mag ich übrigens deine Bilder, die „in Bewegung“ sind, die sind einfach mega cool!




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Sehr hilfreiche Tips! Es ist schon verrückt, wie sehr man Fotogenität erlernen kann. Als ich vor einem Jahr meinen Blog gestartet habe, mochte ich mein Gesicht nie auf den Bildern. Mittlerweile sortiere ich Bilder eher wegen Körperhaltung oder Licht, als wegen meines Gesichtsausdruckes aus.

    Viele Grüße,
    Samieze

    Übrigens gibt es bei mir gerade die Chance einen Asos Gutschein im Wert von 100€ zu gewinnen. Vielleicht haben du oder deine Leser ja Interesse an dem Gewinnspiel teilzunehmen




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    sehr schöner beitrag
    Das sind wirklich hilfreiche Tipps, klar weiß man das eigentlich aber irgendwie vergisst man es dann doch wieder beim shooten.
    Das mit dem hinsetzen muss ich aber definitiv öfter ausprobieren!!
    liebst,
    allie*




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    klasse tipps! ich glaub aber du siehst auch in anti-posen immer noch klasse aus!

    Allerliebst
    Ina
    http://www.ina-nuvo.com




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Hallo Jana,
    danke für deine Tipps. Ich bin selbst nicht gerade fotogen und mit der Gesichtsmimik habe ich so meine Probleme. Aber das Lachen kann ich inzwischen auch ganz gut – das sieht man immer auf meinen Urlaubsfotos
    Einen schönen Sonntag,
    Käthe | Nicht 75B




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Wirklich tolle und hilfreiche Tipps! Das mit dem Posen ist sowieso so eine Sache. Das muss man irgendwie lernen, bei mir kam’s so nach und nach – und Posts wie dieser waren mir eine große Hilfe!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag noch – hoffentlich ohne viel Gepose
    Casey




    0



    0
  • nathalie
    8 Jahren ago

    ich mag solche posts total
    ich finde allerdings sitzen wirkt unvorteilhafter. jedenfalls wenn man keine xs ist
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Gute Tipps und du schaust ja echt immer super aus auf deinen Fotos! nur das mit dem sitzen stimmt bei mir glaub ich nicht so ganz, weil meine Oberschenkel dann immer so riiesig ausschauen ;)!

    Lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com




    0



    0
    • 8 Jahren ago

      hm, setz dich am besten immer auf die Kante von etwas. Zieh die Beine an, nirgendswo drauf legen. Oder auf dem Boden in so einem angedeuteten Schneidetsitz. Ellenbogen leicht auf dem Knie abstützen, etc…




      0



      0
  • 8 Jahren ago

    Die Tipps sind wirklich total hilfreich! Danke!
    Ich beneide dich immer darum wie locker du auf den Bildern aussiehst:D Wenn ich mir dann im Gegensatz dazu meine anschaune, sieht man mir total das Stativ-Selbstauslöser-Vorgarten-Ding an…Deshalb werde ich auf jeden Fall probieren ein paar von den Sachen umzusetzen!
    Liebst, Seline
    selscloset.blogspot.de




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Die Tipps gefallen mir alle super! Werde ich auf jedem Fall beim nächsten Shoot im Hinterkopf behalten.

    Allerbeste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Thanks for the tips! They are really useful! I usually feel more comfortable behind the camera rather than in front of it but I’d love to do more fashion posts. I must say I feel really conscious about people looking while I do a photo shoot…

    http://memoriesofthepacific.blogspot.com.es/




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Danke für Deine Ideen!




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Ahhh perfekt ich bin so ein Poser-noob und weiß dann nie wohin mit Armen, Beinen, mir selbst… Danke für die spitzen Tips!
    Es sieht bei anderen immer so einfach aus, wenn ich es dann aber selbst versuche komme ich mir doof vor Übung macht den Meister würde ich mal sagen haha




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Sehr coole Tipps. Die Sache mit der Sitz-Pose habe ich leider noch nicht so raus. Werde es aber demnächst gleich mal ausprobieren.

    Ines | twashion.com




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Haha, was du beschreibst klingt auch wie meine Anfänge vor 4 Jahren Billigkamera und gaaanz furcthbare Posen. Mittlerweile habe ich auch gelernt, was gut aussieht – meistens durch die schlimmen Fotos, die ich dann aussortieren durfte Der Trick mit dem Hinsetzen ist auf jeden Fall spannend, werde ich testen

    Liebste Grüße aus Berlin
    Deine Romi
    von http://www.romistyle.de




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Super Ideen, ich versuche auch gerade immer etwas mehr Bewegung rein zu bringen, damit hab ich noch ein bisschen zu kämpfen. Aber da du das jetzt auch schreibst weiß ich, dass ich daran wirklich noch weiter arbeiten sollte!
    Brini
    BrinisFashionBook




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Tolle Tips werde ich mir zu Herzen nehmen

    http://curlsallover.blogspot.de




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Die Tipps sind bestimmt sehr hilfreich. Ich werde sie das nächste Mal sofort ausprobieren, denn ich fühle mich immer etwas unsicher vor der Kamera.
    Liebe Grüße, P. von http://www.fullofmoments.blogspot.de




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Das sind super Tipps, danke dafür man sieht auch, dass du es einfach schon drauf hast und alles sehr professionell ausschaut. Manchmal denke ich mir ,,Verdammt, wie schafft sie es denn immer so tolle Fotos zu schießen!?“ aber das ist denke ich, wie du schon sagst, alles eine Sache der Übung und Erfahrung. Mach weiter so!

    Liebste Grüße Dilara von
    http://www.dilarafeenstaub.wordpress.com




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Danke für deine Tipps, liebe Jana!
    Ich muss auch sagen: an das Fotografieren vor wildfremden Menschen habe ich mich auch ziemlich schnell gewöhnt. Als ich vor ca. 7 Monaten mit dem Bloggen begonnen habe, habe ich immer erst mal Pause gemacht und verlegen herumgeschaut, wenn jemand vorbeikam Mittlerweile ist mir das aber schon vollkommen egal- man gewöhnt sich eben doch an recht vieles

    Liebe Grüße
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Sehr schöner und vorallem hilfreicher Beitrag. Werde ich auf jeden Fall immer mal wieder verwenden und dran denken.

    http://sincerelysars.weebly.com/




    0



    0
  • mila
    8 Jahren ago

    Hey.. ich mag deinen blog sehr und finde deine Bilder immer super schön! Aber über diesen post habe ich mich ehrlich gesagt sehr gewundert. Schade, dass deine tipps sehr darauf abzielen, das man die möglichst dünn aussieht und irgendwie perfekt. Ich finde Fotos auf denen man sieht, dass ein Mensch eben nicht perfekt ist viel schöner. Und ich glaub auch das ein Foto auf dem man deine „krummen“ Beine sehen kann sicherlich auch toll aussehen würde. Zu kathi, die sagt ihre Oberschenkel seien zu dick für ein Sitzfoto würde ich auch ehr sagen, dass es doch wirklich nicht schlimm ist wenn man es auf dem foto sieht. Jeder hat einen anderen Körper und ist wunderschön! Ich will hier nicht die moralkeule schwingen und meine das auch auf keinen fall böse.. trotzdem wollte und musste ich das mal loswerden und hoffe ich kann jemanden von euch damit erreichen.
    Ansonsten freue ich mich auf tolle neue posts von dir Jana!
    Liebe Grüße




    0



    0
    • 8 Jahren ago

      naja, ich verstecke mich ja nicht weil ich keine geraden Beine habe und ich werde mich auch nicht operieren lassen oder hungern oder so. aber es ist doch verständlich dass man auf Fotos das beste aus sich rausholen will. ich wähle ja auch die Fotos aus, auf denen ich mich am meisten mag. nicht die, mit denen ich mich unwohl fühle… und deswegen pose ich ja auch lieber so, wie es für mich am vorteilhaftesten ist. ich find das eigentlich ganz legitim…




      0



      0
  • 8 Jahren ago

    Ah super, danke, das mit dem Bewegen werde ich gleich mal ausprobieren

    Liebe Grüße
    http://itlooksbetterinblack.net




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Duuu Hübsche

    Gute Tipps. Was ich finde was auch hilft ist einfach die Lieblingsmusik im Hintergrund laufen zu lassen das macht, zumindest mich, meistens entspannter. Ansonsten denke ich ‚jeder so wie er mag‘ kommt immer am natürlichsten rüber und rum experimentieren mit Licht z. B. kann auch nicht schaden

    Liebe Grüße!

    http://followthebluebird.blogspot.de/




    0



    0
  • 8 Jahren ago

    Danke für diesen Beitrag. Ich werde deine Tipps beherzigen, wenn ich das nächste Mal Fotos von mir für den Blog mache. Das letzte Resultat sah irgendwie so aus, dass ich viele Fotos einfach nur gruselig und unvorteilhaft fand. Das mit dem Lachen klappt schon ganz gut, aber wohin nur mit Armen und Beinen, wie den Kopf halten…. alles nicht so einfach.
    Viele Grüße
    Janine




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .