logo_frei

about cats

 

Mensch, ich lieg flach. Seit Wochen geht hier die Grippewelle um und ich hab die Vitamine in mich hineingeschaufelt, Busse gemieden und Fahrrad gefahren, mir ständig die Hände gewaschen bis ich dachte ich hätte sie besiegt die Welle. ich war richtig paranoid, weil es mittlerweile quasi immer so war, dass ich mir direkt was einfange, wenn es draußen kälter wird und nun merke ich – man kann seinem Schicksal nicht aus dem Weg gehen. Dafür habe ich aber endlich mal Zeit, einen Katzenpost zu schreiben. Ich hab’s vor Ewigkeiten versprochen und dann immer wieder verschoben und vergessen, aber jetzt ist Cattime!
Meine Katzen habe ich jetzt schon fast ein Jahr. Ich habe mich vorher monatelang informiert, war wie besessen. Zum einen weil ich mich tierisch auf die beiden gefreut habe und zum anderen, weil ich es wichtig finde, sich vorher ausgiebig zu informieren, wenn man Verantwortung für ein Lebewesen übernimmt. Also hier die wichtigsten Fakts:

Babykatzen
Sind unglaublich süß. Ich sterbe immer vor Niedlichkeit, wenn ich Babykatzen sehe und kann total verstehen, wenn man sich eine anschaffen möchte. Vergiss aber nicht, dass auch Babykatzen groß werden und du da im wahrsten Sinne des Wortes „die Katze im Sack“ kaufst. Du möchtest gerne einen Schmusekater? Das kann dir bei einem Babykätzchen niemand versprechen.
Ich habe damals einen 1 1/2 jährigen Kater adoptiert und ich wusste, dass er ein Schmusekater war, weil mir die Vorbesitzerin genau sagen konnte wie er so drauf ist. Und dann habe ich noch Elmo mitgenommen. Damals 5 Monate alt und zuckersüß, klein, flauschig, verspielt. Ich liebe beide Katzen, aber Schmusekater habe ich heute nur einen. Elmo lässt zwar alles über sich ergehen, muss auch bei allem dabei sein, aber gestreichelt werden? Nur wenn’s sein muss.
Wenn ihr euch trotzdem eine Babykatze holen wollt, dann nicht vor 12 Wochen und Babykatzen soll man auch nicht alleine halten. Also sollten es mindestens zwei werden.

Mehrere Katzen
Wollen die meisten nicht und ich verstehe es einfach nicht. Wenn ich sehe, wie jemand eine Wohnungskatze alleine hält, dann wird mir ganz anders. Katzen sind so soziale Tiere – anders als die meisten glauben überhaupt keine Einzelgänger, sondern nur Einzeljäger. Meine beiden Kater lieben sich total, putzen sich gegenseitig, jagen sich durch die Wohnung und erkunden zusammen neue Dinge. Wie traurig das wäre, wenn nur einer hier leben würde. Zwei Katzen machen auch nicht viel mehr Arbeit als eine und wer sich keine zwei Katzen leisten kann, der sollte sich auch nicht eine anschaffen.

Die Rasse
ist so eine Geschichte für sich. Katzen wurden anders als Hunde nicht auf den Charakter hin gezüchtet, sondern nur auf das Aussehen. Man kann Charaktermäßig nicht so eindeutige Schlüsse ziehen wie ‚Schäferhunde sind besonders anhänglich, Shiba Inus eher unabhängig‘. Bei Katzen gibt es so viele unterschiedliche Charaktere, dass man mit einem Rasseexemplar schonmal das komplette Gegenteil von dem was man erwartet hat bekommen kann (deswegen empfehle ich immer erwachsene Tiere).
Ich habe zwei Neva Masquerade. Das ist ein Farbschlag der sibirischen Katze. Weil ich so eine verrückte Katzenlady bin, kenn ich mittlerweile quasi jede Katzenrasse, die es gibt. Aber neben Ragdoll hat es mir die sibirische Katze am meisten angetan. Ich liebe alles was flauschig ist so sehr und diese breiten Gesichter mit den kleinen Öhrchen sind die süßesten Wesen, die ich mir vorstellen kann. Bürsten muss man die beiden übrigens nicht zwingend, aber sie finden es voll toll. Aber ich merk schon an den beiden, dass man über den Charakter gar keine allgemeine Aussage machen kann. Beide sind super menschenbezogen, aber auf ganz unterschiedliche Weise. Hätte ich mich beim Grobibesuch nicht auch Hals über Kopf in Elmo verschossen, dann hätte ich auf jeden Fall eine zweite Katze aus dem Tierheim dazu genommen. Das war der eigentliche Plan.

Tierheim oder Züchter
muss jeder für sich entscheiden. Zuchttiere sind teuer. Wenn ihr bei Ebay Kleinanzeigen Rassekatzen für 200 Euro findet, dann handelt es sich zu 99% um einen Vermehrer und nicht um einen Züchter. Wirkt erstmal günstig, aber die Elterntiere wurden mit Sicherheit nicht auf Erbkrankheiten untersucht und das Tier wird auch bestimmt keinen Stammbaum haben. So eine Katze kann hinterher schnell mal richtig teuer werden, weil Tierarztkosten sich häufen. Lieber investieren, zwei gesunde Katzen kaufen und so eine miese Vermehrerei nicht unterstützen.
Im Tierheim gibt es dafür oft eine große Auswahl an den unterschiedlichsten Charakteren, auch Rassekatzen findet man in Tierheimen. Und so viele Babykatzen! Wenn ihr Babykatzen wollt, dann schaut zuerst im Tierheim vorbei. Wenn ihr Wohnungskatzen wollt, ruft aber besser vorher einmal an. Die sind nämlich manchmal ein bisschen rar.

Kastrieren
ist das einzig Richtige! Grobi war nicht kastriert mit 1 1/2 Jahren und Kater, die nicht kastriert sind, fangen gerne irgendwann mal mit dem Markieren an, so auch Grobi. Das ganze stinkt bestialisch und ist wirklich unangenehm. Deswegen wollte die Vorbesitzerin das Kerlchen auch möglichst schnell abgeben und von ihrem anderen unkastrierten Kater separieren. Die beiden hatten bei mir eine Woche Schonzeit und dann kamen ganz schnell die Eier ab. Und ein Trauma oder so hatten die beiden dadurch auch nicht. Der Tierarzt meinte durch die Narkose haben die beiden so ein Blackout, dass die sich eh an nichts mehr erinnern können. Auch Katzen erspart ihr viel Leid durch eine Kastration. Ab 12 Wochen kann man Katzen und Kater problemlos kastrieren lassen und in dem jungen Alter stecken sie die OP leichter weg, als wenn ihr noch wartet.

Das Futter
Barfen, also das Füttern mit rohem Fleisch ist natürlich super. Aber wenn du dich dafür entscheidest, dann informier dich vorher noch einmal genau, denn man muss Mineralstoffe und Vitamine hinzugeben. Nassfutter ist auch eine gute Alternative, wenn man das richtige wählt – achtet darauf, dass kein Zucker und kein Getreide enthalten ist. Du kannst auch Nassfutter und 20% Rohfleisch füttern. Was du aber nicht tun solltest, ist mit Trockenfutter füttern und das machen leider so viele. Es ist nicht gut für deine Katze. Nutz es als Leckerlie, aber immer nur in Maßen.

Waschen
Ist eure Katze krank und kann sich nicht mehr selber putzen oder ist in irgendein Ölfass gefallen? Nein? Dann wascht auch eure Katze nicht. Katzen sind superreinliche Tiere und verbringen Stunden am tag damit, sich zu putzen – die brauchen eure Hilfe nicht. Bürsten dürft ihr sie aber, die meisten Katzen finden das richtig toll.

Die Kosten
sind zwar überschaubar, aber nicht zu vergessen. Meine Kater fressen jeweils pro Tag eine 400g Dose Nassfutter am Tag. Wenn man Das Lux vom Aldi nimmt, sind das 30 Euro im Monat. Katzenstreu kostet etwa zehn Euro im Monat (Dieses ist der Hammer, ich habe es gerade für mich entdeckt) und dann kommen noch Kleinigkeiten wie Spielzeug, Müllbeutel, Rohfleisch und so weiter hinzu. Rechnet mal mit 50 – 60 Euro im Monat, vorausgesetzt das Tier wird nicht krank und muss behandelt werden.

I really LOVE my cats. I’m very serious about keeping an animal cause you have the responsibility for a real living creature. So always get at least two cats if you have them only in the house, cause they’re so social. Also think about getting two older cats so you know which character they have (I knew Grobi was a cuddly type because he was already 1 1/2 years old) and always neuter them early. 12 weeks is the perfect time!
Breeds look different but you can’t make a clear statement to the character cause they were breeded for their look, not their temper. So if you want a specific type, look for older cats. Also don’t buy breeds you find at the internet for 200 Euros. They aren’t trustworthy breeders and you may buy a cat that will have so many congenital diseases that you have to spend thousands of euros at the vet. And don’t wash them. You don’t need to wash cats.

44 Comments

  • Jana
    6 Jahren ago

    Danke! Ein sehr sehr toller Post!

    Hast du deine Katzen jemals aus der Wohnung irgendwo mit hingenommen zb über Weihnachten zu den Eltern? Ich bin nämlich Studentin und mache mir da so Gedanken über die Semesterferien?

    Und wrr hat sie gefüttert und bespielt wenn du mal nicht da warst/bist?

    Liebe grüße




    0



    0
    • 6 Jahren ago

      Meistens ist jemand hier wenn ich weg bin, ich wohne ja in einer WG oder ich frage einfach Freunde. Ich habe meine Kater aber auch ab und zu mit zu meinen Eltern genommen. Ich hab da ein bisschen Glück, die machen das alles völlig stressfrei mit und fühlen sich überall pudelwohl, wo vertraute Menschen sind, aber es gibt auch sehr viele Katzen, die sich an einen Ort binden und die das sehr stresst.
      Also klar, du bist unflexibler mit Katze. Du musst gucken, dass du entweder Freunde hast, die auf die aufpassen können, oder eine gute Katzenpension finden oder wenn sie es mitmachen die beiden mitnehmen.
      einen Tag können sie aber auch so mal alleine bleiben.




      0



      0
  • 6 Jahren ago

    Sehr schöner Post… ich bin zwar mehr der Hundemensch, aber bei beiden Tieren ist es ja das gleiche… man sollte sich bevor man ein Tier zu sich holt, gut informieren und einem sollte wirklich bewusst sein, was auf einen zukommt…
    es gibt nichts schlimmeres, als dass die Tiere schon nach wenigen Wochen im Tierheim oder noch schlimmer auf der Straße landen…
    Also super Post und süße Fotos natürlich

    http://coco-colo.blogspot.de/




    0



    0
  • Jenny
    6 Jahren ago

    Du hast dich echt sehr gut informiert, find ich toll!
    Möchte nur noch eines ergänzen: denkt dran, auch eure katzen werden einmal alt und weniger selbständig und brauchen dann auch mehr Pflege… meine Katze ist mittlerweile über 20 Jahre und verbringt nicht mehr viel Zeit mit Fellpflege – als heilige Birma bedeutet das für mich, bürsten und baden, mindestens einmal die Woche…
    Und dass Katzen so sozial sind, dass man sie nicht alleine halten soll, das solltest du so auch nicht pauschalisieren – das ist auch bei Katzen charaktersache, genauso, wie nicht jede Katze eine Schmusekatze ist, gibt es auch Katzen, die einfach gerne alleine sind. Wir hatten immer zwei Katzen – die sind zusammen aufgewachsen und sind sich trotzdem aus dem Weg gegangen – kein Geschmuse, nur gezanke! Für die eine Katze, war es das beste, als ihr Bruder gestorben ist. Danach war sie wie ausgewechselt, viel fröhlicher und aufgeweckter…




    0



    0
    • 6 Jahren ago

      in 99% aller Fälle hat der Mensch die Katze zum Einzeltier gemacht wegen falscher Haltung. Einem Tier, das 10 Jahre alleine gelebt hat kann man nicht plötzlich eine andere Katze vor die Nase halten und sagen ’so, die wohnt jetzt hier.‘ und genauso gut klappt es nicht, wenn die Katzen völlig verschieden sind. Wenn die eine Katze ruhig ist und die andere sehr aufgekratzt sind beide nicht glücklich und dann hilft meistens nur eine dritte.




      0



      0
  • 6 Jahren ago

    ich bin kein katzenmensch aber deine fotos sind toll.




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    Ich find dein Blog einfach nur so gelungen! Wie du war auch ich vor kurzem in Venedig Einfach nur schön die Stadt!

    Vllt hast auch du Lust auf meinem Blog hiensart.blogspot.com vorbei zu schauen und meine Bilder die ich in Venedig gemacht hab anzuschauen!

    Tolle Bilder!




    0



    0
  • Charlie
    6 Jahren ago

    Wieso sollen Katzen den kein Trockenfutter bekommen?
    Wir haben 2 Katzen und sie beide bekommen Nassfutter und Trockenfutter. Mein Kater frisst jedoch einfach kein Nassfutter. Wir haben jede erdenkliche Sorte getestet, es schmeckt ihm einfach nicht. Was soll man denn dann machen? Er frisst auch kein Fleisch und auch sonst einfach nichts was man ihm anbietet. Er schleckt nicht mal an Milch, Sahne oder Yoghurt. Die andere Katze frisst dagegen quasi alles was ihr in die Quere kommt, vom Käse den sie vom Tisch klaut, alle erdenklichen Futtersorten und auch Mäuse die sie sich draußen fängt.
    Hast du aber wirklich etwas gelesen, von wegen dass Trockenfutter schlecht ist? Mein Kater ist jetzt 12 und von jeher kerngesund…




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    Das Streu haben wir auch
    Und ich bin froh, dass du so was hier aufgeschrieben hast!! Hilft vielleicht, dass Leute Fehler vermeiden können. Ich versuch auch immer, mein ‚Wissen‘ weiter zu geben. Und man lernt immer dazu. Der kleine Kiko war einfach zu jung, als er uns verkauft wurde. Aber andererseits wäre er beim blöden Verkäufer sicher richtig krank geworden, da er bis wir ihn hatten, keinerlei tierärztliche Behandlung kannte und voller Würmer war. Da gibt es schon ne Menge schwarzer Schafe und ich wünschte, ich hätte damals das gewusst, was ich heute weiß. Aber du bist ja inzwischen Expertin!




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    Total süßer Katzen-Post. Ich hätte auch sofort welche, jedoch vertrag ich die Haare nicht.

    Joella von http://www.joellas-day.de




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    Was für ein super Post! Ich bin genauso besessen von Katzen wie du; nur bin ich mir nicht sicher, ob ich mir wirklich eine Katze anschaffen soll, weil es wenn dann eine Hauskatze sein müsste und ich irgendwie nicht so davon überzeugt bin eine Katze in der Wohnung zu halten

    xx linnae von http://www.linnaedesign.blogspot.com




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    Was für ein toller Artikel! Ich wünsche mir schon so lange ein kleines Kätzchen und suche gerade auch nach Babykatzen. Nachdem was du aber schreibst, überlege ich fast, doch schon eine etwas ältere auszusuchen und meinen Freund von zwei Katzen zu überzeugen




    0



    0
  • Lara
    6 Jahren ago

    Hey Jana, da du dich so super mit Katzen auskennst, dachte ich, ich frage dich einfach mal, was du von meiner Situation hältst, vielleicht weißt du ja weiter…
    Ich habe zwei Katzen, einen Kater und eine Katze, um genau zu sein. Die beiden sind zusammen aufgewachsen, waren total süß zusammen, genau wie Elmo und Grobi auf den Fotos.
    Dann waren wir (als die beiden jeweils 1 Jahr und ein halbes Jahr (der Kater) alt waren ), das heißt meine Familie und ich im Urlaub und meine Oma hat auf die beiden für 2 Wochen aufgepasst. Alles war wohl super, aber wenn die beiden im ersten Stock spielen, bekommt sie das natürlich nicht so wirklich mit. Genau in der Zeit ist unser Kater leider geschlechtsreif geworden und hat das bespringen für sich entdeckt, ärgerlicherweise hatten wir eigentlich für direkt nach dem Urlaub den Kastrationstermin.
    Als wir also wieder nach Hause kamen merkte ich direkt das was nicht stimmt, der Kater, Pan heißt er übrigens, hat es sich zum Hobby gemacht Kitty zu jagen. Nun hassen sich die beiden, bzw. Kitty (die bis dato immer die dominante Katze war) kommt mit der Situation nicht klar, weil sie Angst vorm großen Maine Coon Kater hat (sie ist eine kleine Hauskatze). Immer wenn die beiden zusammen im Haus rumrennen gibt es Stress, das ist wirklich schlimm, vor allem, weil die beiden sich immer so lieb hatten.
    Ich weiß, wahrscheinlich weißt du auch nichts, aber ich denk mir fragen schadet nicht und ab irgendeinen Punkt ist man auch verzweifelt.
    Btw, Pan sieht fast so aus wie Grobi, zuckersüß!




    0



    0
    • 6 Jahren ago

      oh gott oh gott oh gott! ist die Katze zumindest kastriert? Ich hoffe du hast jetzt beide ganz schnell kastrieren lassen?
      Meist braucht es ein paar Wochen bis der Kater sich an sein Kastratendasein gewöhnt hat. Aber es ist auch einfach überhaupt keine gute Konstellation. Einmal größenmäßig und dann auch noch geschlechtermäßig. Wenn man Stress vermeiden will sollte man sich in der Regel immer zwei kater oder zwei katzen holen.
      Wenn es gar nicht besser wird, braucht euer Maine Coon wohl einen Kumpel mit dem er raufen kann.




      0



      0
      • Lara
        6 Jahren ago

        Ja direkt, sie war es zum Glück auch schon! Da hast du wahrscheinlich Recht… Über die Größe haben wir am Anfang gar nicht so nachgedacht, schön blöd von uns. Na ja, aber wir haben noch einen Hund, mit dem versteht sich der Kater super, und die beiden spielen immer.
        Alle drei Tiere sind zuhause bei meinen Eltern, ich hatte schon überlegt die Katze mit zu mir zu nehmen (wohne auch in einer WG) und ihr eine Spielgefährtin aus dem Tierheim zu holen.
        Allerdings ein Problem, wie groß ist deine Wohnung, wenn ich fragen darf? Unsere hat nur 60 m^2. Zuhause haben alle sehr viel mehr Platz.. Hätte dann Angst, dass sie das vermisst, vor allem, weil sie eine Wohnungskatze ist. Das ärgert mich einfach alles so! Will ja, dass es beiden gut geht…




        0



        0
        • 6 Jahren ago

          Wenn er einen Kameraden zum austoben hätte, würde er die kleine auch mehr in Ruhe lassen wahrscienlich. Aber grundsätzlich wirklich ein sehr ungleiches Paar. Wenn du die kleine mitnimmst und ihr jeweils einen gleichen Partner sucht könnte das natürlich auch klappen. Unsere Wohnung ist so 65 qm groß. Ich würde sagen, das hängt ein bisschen davon ab ob sie überall Zugang haben und wie die vom Wesen her sind.




          0



          0
  • Jelle
    6 Jahren ago

    Zu einer Frühkastration wird mittlerweile in Fachkreisen geraten, aber 12 Wochen ist dennoch etwas umstritten. Das hängt sicher vom Umfeld und den Umständen ab, jedoch sollte gut überlegt und eine Beratung durchgeführt werden.




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    Oh wie süss. Ich liebe Katzen.




    0



    0
  • Isa
    6 Jahren ago

    Heyhey, ich träume schon seitdem ich klein bin von einer eigenen Katze, die ich aber aufgrund der Allergier meines Vaters nie haben konnte. Jetzt ziehe ich bald in ein eigenes Mini-Appartment und wollte fragen, wie viel ‚Auslauf‘ deine Kater haben… nur dein Zimmer oder die ganze Wohnung?
    Schöner Post mir zuckersüßen Fotos und guten Infos wie den Kosten im Monat etc.!
    Liebste Grüße




    0



    0
    • 6 Jahren ago

      nein, die können auch durch die Wohnung tappsen, allerdings haben meine Mitbewohnerinnen öfter ihre Zimmer zu. Im nächsten Jahr, wenn mein Freund wieder in Münster wohnt wollten wir uns mal nach was größerem mit Balkon umschauen. Grundsätzlich gibt es aber keine feste Größenangabe und jeder sagt was anderes. Man kann Katzen auch sehr kleine Wohnungen attraktiv machen, zB durch Catwalks und verschiedenen Ebenen.




      0



      0
  • 6 Jahren ago

    Haha, gut, dass du das mit dem Öl erwähnt hast… Meine pechschwarze Katze ist mal reingefallen und das war eine wahnsinnige Sauerei und ist auch nach ewigen Versuchen nicht wirklich rausgegangen. Naja, leben tut sie ja noch… :,D




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    Das mit dem Futter ist ein ewiger Streitpunkt. Trockenfutter muss nicht schlecht für die Katze sein. Problematisch ist, wenn man minderwertiges Zeugs füttert (egal ob Nass- oder Trockenfutter). Sinn macht es, wenn man zu festen Zeiten Nassfutter gibt und über den Tag Trockenfutter anbietet. Trockenfutter als Leckerli für Zwischendurch macht Sinn, so wie du sagst. Mein Kater hat jeder Zeit Zugang zu Trockenfutter, isst aber lieber Nassfutter. Von daher kann ich das so getrost machen. Ab und an kaufe ich auch Trockenfutter vom Tierarzt, dass wirklich gut ist!
    Nicht alle Katzen müssen im Zweierpack gehalten werden – aber ja, bei Wohnungskatzen macht es durchaus Sinn. Freigänger brauchen nicht dringend einen „Wohnpartner“, die haben draussen genug Kontakt zu anderen Artgenossen.
    – Guter, interessanter Beitrag meeeehr Katzen-Posts!!!




    0



    0
  • Caro
    6 Jahren ago

    Sage mal liebe Jana, hast du eigentlich Probleme mit dem Haarverlust deiner Katzen? Verlieren die viel Haare überall? Ich habe auch eine etwas langhaarige Katze, in Weiß, und die verliert üüüberall Haare. Einmal hochgenommen oder um die Beine geschmust, schon ist alles vollgehaart!




    0



    0
    • 6 Jahren ago

      oooooh ja. Die sind überall Für mich gehören die mittlerweile einfach zum Inventar dazu




      0



      0
  • laura
    6 Jahren ago

    hey Jana,
    welches Nassfutter bekommen deine Katzen?
    Ich habe das Problem das meine Mutter angefangen hat meine Katze mit dem Nassfutter von KiteKat zu füttern als ich um Urlaub war und nun frisst sie nichts anderes mehr. Die Inhaltssoffe überzeugen mich allerdings nicht




    0



    0
    • 6 Jahren ago

      Das Lux vom Aldi ist ok. Oder Grau oder Carny oder Smilla. Das Kitekat ist auch wirklich nicht gut. Isst sie denn auch nichts, wenn sie nichts anderes kriegt? Wenn sie ein zwei tage nicht die Wahl hat, dann fängt sie bestimmt auch wieder an was anderes zu essen.
      Mein einer hatte mal den Schrank geplündert und sich den Bauch voll mit Trockenfutter geschlagen und meinte dann wenn er das Nassfutter nicht anrührt, bekommt er wohl wieder was. Aber nach zwei Tagen hatte er dann doch zu sehr Hunger.




      0



      0
  • Anonymous
    6 Jahren ago

    Woher nimmst du eigentlich die Infos mit dem Barfen? Ist das wirklich gut oder propagieren das nur die Hersteller, damit sie das Futter auch verkaufen? Ich kannte das bisher noch nicht bei Katzen und bin da etwas (sehr) skeptisch…

    LG Christine
    http://www.facebook.de/christinefunkphotography




    0



    0
    • 6 Jahren ago

      Für die Futterhersteller ist es ja eigentlich uncool, weil du eben mit Rohfleisch fütterst. Es ist eben das natürlichste und nichts konserviertes oder so. schau mal, hier gibt es sau viele Themen dazu http://www.katzen-forum.net/barfen/




      0



      0
      • 6 Jahren ago

        Ach, das ist einfach normales Fleisch, nicht welches das man speziell für Katzen kaufen oder bestellen kann? Das habe ich erst gedacht…




        0



        0
        • 6 Jahren ago

          genau. Du musst nur ein paar Dinge beachten. Zum Beispiel kein Schweinefleisch und die Katzen brauchen zusätzlich noch bestimmte Mineralien. Aber grundsätzlich ist es einfaches Fleisch. (Nur in bestimmten Tiershops kriegst du das manchmal günstiger als im Supermarkt)




          0



          0
  • 6 Jahren ago

    Deine beiden Kater sind wirklich unglaublich hübsch und süß!!!
    Und ein ganz toller Artikel für Leute, die darüber nachdenken sich eine/mehrere Katzen zu kaufen.

    http://www.voguence.com




    0



    0
  • Vivi
    6 Jahren ago

    Auch wenn ich zur Zeit nur Hundehalter bin: Ich finde deinen Post super! Deine red point könnte ich dir direkt klauen Ich liebe die flauschigen Rassen. Birmas, Ragdolls, Main Coons, Neva Masquarade.. Hach, traumhaft! Ich habe es auch schon öfters erlebt, dass manche immer wieder mit dem „Einzelgänger“ Thema kommen. Man kann als Mensch einfach einen tierischen Partner nicht ersetzen, egal was und wie viel man dafür tut. Und wie du es schon in einen deiner Kommentare erwähnt hast, kann man nicht immer einfach so mal Katze xy hinzusetzen. Manchmal klappt das natürlich. Meine beste Freundin hatte da mit ihren Katzen schon immer unheimlich Glück gehabt, aber es ist eben nicht immer so. Wir Menschen verstehen uns ja immerhin auch nicht mit jeden Ich finde deinen Post wirklich unheimlich super! Und deine beiden Kater sind einfach traumhaft hübsch!




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    ich liebe Katzen und habe meine Katze Murka vor 7 Jahren aus St. Petersburg durch die Grenze „geschmuggelt“ :))). Sie ist auch wie deine mit unglaublich viel Fellpracht ausgestattet, was mir immer und wieder Putz-oder-dunkle-Sachen-tragen-Probleme bereitet :))))). LG, Xenia




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    Ich glaube das ist der mit Abstand süßeste Blog-Post, den ich je gelesen habe…! Da bekommt man gleich Lust auf so ein süßes Wollknäuel! Leider reagiert meine bessere Hälfte allergisch und hält es keine 5 Minuten in der Nähe einer Katze aus Wenn es nach mir ginge, hätten wir zwei Perserkätzchen, die finde ich am hübschesten!

    Shop Le Monde




    0



    0
    • 6 Jahren ago

      meiner auch. aber es gibt ja zum Glück Lorano!




      0



      0
  • Jessica Neumann
    6 Jahren ago
  • Kathy
    6 Jahren ago

    Sehr informativ und supersüßer Blog!
    Trotzdem ne kleine Frage : Schneidest du deinen Katzen eigentlich die Krallen ? Ich weiß, dass sowas in der Regel sehr unüblich ist, es gibt ja Kratzbäume und so.. Ich hab nen Perserkater, der jetzt ein halbes Jahr hier wohnt und obwohl er regelmäßig den Kratzbaum benutzt, bleibt er seit zwei Wochen überall mit seinen Krallen hängen .. sei es im Bettlaken, welches man im Endeffekt jetzt wegschmeißen kann wegen etlicher kleiner Löcher oder im Flokati . . .
    Vielleicht hast du ja Rat
    LG; Kathy




    0



    0
  • Lena
    6 Jahren ago

    Awwww die beiden sind so niedlich!!




    0



    0
  • 6 Jahren ago

    wow, sind die flauschig!
    Ein Leben ohne Katzen/Kater ist unvorstellbar!!!!




    0



    0
  • Anna
    6 Jahren ago

    „Wenn ich sehe, wie jemand eine Wohnungskatze alleine hält, dann wird mir ganz anders.“ Wird es dir nicht „anders“, wenn jemand Katzen im Haus ohne Freigang hält? Ich finde das nicht gut, auch wenn sie zu zweit sind.
    Die armen Katzen…




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .