logo_frei

weekly update kw10

Gedanken: Heute ist Weltfrauentag. Das ist ein Tag, an dem viele Menschen darauf aufmerksam machen, wie groß der Unterschied auf dem Arbeitsmarkt noch heute für Männer und Frauen ist. Auf sämtlichen Social Media Kanälen schreiben empörte Männer (und vielleicht noch Sophia Thomalla), dass es hier um Qualifikation geht und keine Frau eine Stelle bekommen solle, nur weil sie eine Frau ist. Das sage schon das Grundgesetz. 22,5 Prozent der Führungspositionen sind momentan von Frauen besetzt, das muss also bedeuten, dass Frauen entweder dumm oder einfach unqualifiziert sind. Tatsächlich ist es so, dass mehr Frauen als Männer einen Hochschulabschluss haben, aber dennoch weniger verdienen.

Wenn diese Männer sich also aufregen über die Forderung, dass mehr Frauen in Führungskräften eingesetzt werden sollten, weil es für sie eine Ungerechtigkeit ist, dann hat das ganze schon fast eine Komik. Ich habe mittlerweile mehrere Freunde, die sich absolut sicher sind, dass in ihrer Arbeitsstelle ein Mann befördert wurde, einfach nur, weil er ein Mann ist und ich glaube es ihnen sofort. Vor 100 Jahren war es Frauen nicht erlaubt zu wählen. 100 Jahre sind keine lange Zeit, aber es wird noch viel Zeit vergehen, bis unsere Stimme genauso gewichtet wird, wie die eines Mannes.

Auf dem Plan: Am Wochenende fahren wir raus aus Berlin ins Grüne, an die mecklenburgische Seenplatte. Ansgar hat mir „Eine Auszeit“ geschenkt und ich bin ein bisschen froh, dass es mittlerweile ein bisschen wärmer geworden ist. An diesem Ort ist wirklich nahezu gar nichts, aber vielleicht können wir ja ein bisschen Boot fahren oder so. Hat irgendjemand eine Idee, was man da hinten so treibt?

Gesehen: Unreal geht weiter, auf Amazon Prime. Die Drama-Serie spielt hinter den Kulissen einer fiktiven Reality-Soap, die aussieht wie der Bachelor und man verfolgt eine Producerin und das Team hinter der Kamera. Es ist wirklich gut gemacht, mit viel Herz-Schmerz, Drama und Spannung und ich warte nun jede Woche ganz aufgeregt auf eine neue Folge.

What happened: Die Tage ziehen so schnell an mir vorbei, dass es mir fast Angst macht. Das war doch früher nicht so? Ich habe sehr viel Zeit in geschlossenen Räumen verbracht und versucht, so diese eisige Kälte auszustehen. Selbst den Katzen war es zu kalt draußen und sind erschrocken wieder hinein gehuscht, nachdem sie neugierig auf den Balkon getreten sind. Ich habe hier also viel drinnen hinter den Kulissen gearbeitet, habe unter anderem eine Portfolio Seite erstellt. Ein Punkt, der schon seit Monaten auf meiner Liste stand, aber es musste erst die Kältewelle kommen, damit ich mich dazu aufraffen konnte.

New in: Ich habe mir eine App gedownloaded, die ein klein wenig mein Leben verändert hat. Als Selbstständiger ist es manchmal wirklich hart, morgens pünktlich aufzustehen und nicht eintausendmal die Snooze-Taste zu drücken. Dann habe ich mir Alarmy gefunden, die meine ich nichts gekostet hat. Hier kann man einstellen, dass man ein Foto von einem Gegenstand machen muss, damit der Alarm ausgeht. In meinem Fall kann ich einmal auf snooze drücken, muss aber danach ein Foto vom Waschbecken machen (stellt bei Genauigkeit besser gering ein). Das Symbol ist ein weißer Wecker mit zwei Öhrchen vor einem Rot-orangen Hintergrund. Ich weiß nicht, ob es die App auch für Iphones gibt.



MerkenMerken

12 Comments

  • 7 Monaten ago

    DIe Wecker-App klingt ja witzig




    0



    0
  • 7 Monaten ago

    Ich liebe Unreal! Suchte auch jeder neuen Folge entgegen.




    0



    0
  • 7 Monaten ago

    So ein toller Beitrag. Unreal ist soooo gut! Freu mich drauf!

    Liebe Grüße und noch eine schöne Woche.
    Celine von http://mrsunicorn.de




    0



    0
  • Constanze
    7 Monaten ago

    Viele Frauen entscheiden sich auch eben einfach trotz Studium mal einfach nur Mama zu sein……aber scheinbar wird das immer noch schief angesehen…..Jedes Kind, das nicht gleich nach der Geburt in einer Kita/Krippe abgegeben wird, kann sich glücklich schätzen. Meine Meinung!!




    0



    0
    • Jana
      7 Monaten ago

      Vielleicht wird es genauso schief angesehen wie die Mutter, die sich dazu entschieden, ihre Kinder in eine Kita zu geben.




      5



      0
  • Anonym
    7 Monaten ago

    Warum musst du so einen Tag wieder als negativ ansehen? Manchmal zweifle ich echt an dir, weil du immer nur das Negative siehst. Ich finde es toll, das es einen tag gibt, wo man jemanden ehrt. Ich werde im Job nicht benachteiligt, obwohl ich eine Frau bin. Es kommt auf die Qualifikation an, und wenn man sich benachteiligt fühlt, sollte man einen anderen Job aufsuchen, als schon wieder alles auf diesen „Geschlechterkampf“ zu beziehen. Du gehörst wahrscheinlich auch zu denen die die deutsche Nationalhymne ändern wollen, weil sie angeblich frauenfeindlich ist oder? Lächerlich. Es gibt deutlich schlimmeres auf der welt, als sich SCHON wieder über sowas aufzuregen. Man liest mittlerweile jede woche auf deinem blog irgendwas negatives, das macht keine Freude mehr Jana…




    0



    1
    • Jana
      7 Monaten ago

      Du, wenn in der Nationalhymne schwesterlich stehen würde, wäre sie schon längst geändert.
      Das hier ist nicht nur positive vibes only, aber dafür gibt’s ja ausreichend Instagram Accounts, auf denen du tolle Views und Frühstücksbilder anschauen kannst und absolut nichts was irgendwas mit Sexismus oder Rassismus oder Politik zutun hat auch nur ansatzweise aufgegriffen wird




      10



      0
  • Kathrin
    7 Monaten ago

    Hallo Jana, ich will eigentlich nur gleich gegensteuern mit dem kommentar, nur zur sicherheit, damit ich mir sicher sein kann, dass du dich nicht vom jetzigen weg abbringen lässt. Ich finde nicht, dass du nur negativ bist, du bist nur einfach verdammt realistisch und ehrlich. Dir kauft man die Worte noch ab. Andere Blogger schwingen zwar auch oft genug Reden zu verschiedensten Themen, ganz besonders gern zum Weltfrauentag, aber beleuchten dabei immer alles aus so einer begrenzten und subjektiven perspektive, dass ich nicht glauben kann, dass sie sich noch selbst glauben. Bei dir habe ich das Gefühl nicht, es wirkt als könntest du auf eine gesunde Distanz zu dir selbst gehen und als hättest du keine Angst vor hässlichen Wahrheiten sondern viel eher vor netten Lügen.
    Den Burnout Beitrag hab ich sehr geliebt. Das Thema ist dünnes Eis und Menschen mit Burnout haben wirklich keine schöne Zeit (habe einen recht schweren Fall in der engen Familie momentan) aber meiner Meinung nach, hast du das sehr gut gemeistert, hast alles auf den Punkt gebracht und warst trotzdem nicht unsensibel.

    Da die Stimmung hier am Blog trotzdem in letzter Zeit etwas gedrückter wirkt, hoffe ich es geht dir persönlich schon gut und du lässt dich nicht runterziehen.

    Schöne Auszeit noch und liebe Grüße
    Kathi




    0



    0
    • Jana
      7 Monaten ago

      Danke für den Kommentar, das freut mich wirklich sehr
      Mir war schon Anfang bewusst, dass ich mit Gegenwind rechnen muss, wenn ich mich dazu entscheide, kritischere Posts zu schreiben, aber das ist es mir absolut wert, weil es mir mit der Richtung so viel besser geht.
      Und ab und zu Entstehen dadurch ja auch sehr sinnvolle und interessante Diskussionen was die Leute zu dem letzten Beitrag zu sagen hatten fand ich fast ausschließlich interessant und das waren teilweise Gedanken die mich nochmal zum nachdenken angeregt haben… Da nehm ich den ein oder anderen Kommentar gern in Kauf.




      0



      0
  • 7 Monaten ago

    Mal wieder ein toller Post!
    Es ist wirklich krass und total traurig, dass Frauen in vielen Bereichen immer noch „weniger wert“ zu sein scheinen als Männer. Dass es erst 100 Jahre her ist, dass Frauen noch nicht wählen durften, hört sich als Zahl vielleicht erstmal viel an, aber in Relation zu den Milliarden Jahren der Erdgeschichte sind 100 Jahre gar nichts.

    Ich hoffe, ihr Beiden habt eine schöne Zeit im Grünen und genießt die Auszeit.

    Die App hört sich ja richtig cool an, die will ich auch Ich muss allerdings checken, ob es die auch fürs iPhone gibt.

    Ganz liebe Grüße,
    Krissi von the marquise diamond
    http://www.themarquisediamond.de/




    0



    0
  • 7 Monaten ago

    Die Videos sind immer das beste!!!:-))
    http://www.blogellive.com/2018/03/09/february-2018-snaps/




    0



    0
  • Principia
    7 Monaten ago

    Na.. Geht doch!!! ZDFneo, der Männer-Sender (von Himmler und Zervos, letzterer jetzt für Fernsehfilme also alle Krimis zuständig) hat wieder einen neue BBC-Krimiserie verkündet. Hauptrollen: die jungen Ermittler Arash Rash“ Sayyad (Ben Tavassoli) und Stefan Kowolski (Mark Strepan)blablabla Gemordet werden auch nur Männer. Autor ist Anthony Horowitz. 7 Episoden in Doppel- und Dreifachfolgen. Dann wurde FALCO.. Adaption von Der letzte Bulle als Deutschlandpremiere gemeldet. Hauptrollen Sagmore Stevenin und Alexandre Falco. Hej ZDFneo warum kauft Ihr ständig Männer-Filme. Reicht es nicht, dass Ihr in Deutschland 70 % Männer-Rollen von 85 % Regisseuren verfilmen lasstAm Freitag kündigte das ZDF eine Komödie an mit Axel Prahl“. Wer will ständig Axel Prahl oder andere dicke Männer wie den Schmidt-Schaller sehen ? Hier Regie Matthias Tiefenbacher und Autor Gernot Grickschdazu weitere 8 Männer. Drehstart Krimi Gespenster“ mit Hasanovic und Wörner Wir haben bald viel mehr Nachweise, wie penetrant Ihr Männer fördert.. von einem Dreh zum nächsten während Frauen in die Röhre schauen. Wer ist schuld an solchen Einkäufen und Aufträgen? Enterprises-Einkäufer und wer sonst? Ganz viele auch Männer reichts mit den Krimis. TIME“S UP !! Schon mal was davon gehört?




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .