logo_frei

Weekly Update KW39

What happened: Wahlen sind passiert und ich glaube wir sind alle ziemlich enttäuscht, weil wir im Grunde doch nicht mit so vielen Stimmen für die AFD gerechnet haben. Wer Rassisten wählt, ist nunmal kein Protestwähler, sondern schlichtweg Rassist. Nichtsdestotrotz bin ich auch ein bisschen erleichtert, dass die Grünen ganz gut weggekommen sind und im Bundestag ein Wörtchen mitzureden haben.

Münster war mein kleiner Lichtblick in dieser Woche und wieder sehe ich, weshalb ich diese Stadt so liebe. Es ist nämlich die einzige in Deutschland, in der die AFD unter 5% der Stimmen bekommen hat. Die Stadt, in der Rassisten keine Chance haben. Wenn ich so etwas sehe, vermisse ich Münster sogar noch ein bisschen mehr, auch wenn hier in unserem Bezirk in Berlin sehr links gewählt wurde.

Gedanken: Ich bin bin ein großer Gegner von Volksentscheiden, weil ich es für die traurige Wahrheit halte, dass die Menschen in der Regel einfach zu uninformiert oder dumm sind, um diese wichtigen Entscheidungen zu treffen. Das haben vor schon am Brexit gesehen, aber jetzt im kleineren Maße auch am Beispiel Flughafen Tegel, bei dessen Abstimmung sich 56% für die Offenhaltung gestimmt haben. Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass der Hauptteil der Leute, die abgestimmt haben absolut keine Ahnung haben, was das für die Stadt, die Anwohner, die Infrastruktur und den Haushalt bedeutet. Und ich will lieber gar nicht wissen, wie viele Menschen ihr Kreuz bei offen halten gemacht haben weil sie sich dachten ‚ach, noch so’n Flughafen kann ja nicht schaden und ist ja auch ein bisschen näher, dann spar ich mir Zeit‘. Ich habe in sozialen Medien gelesen, wie Leute geschrieben haben „Dann hat Berlin ja gar keinen Flughafen mehr!“, weil sie gar nicht verstanden haben, dass es ohnehin erst zu einer Schließung nach der Eröffnung von BER kommen soll. Zum Glück ist ohnehin niemand rechtlich an das Ergebnis gebunden und der ganze Volksentscheid im Grunde eine Quatschidee der FDP.

Jetzt höre ich auf mit dem politischen Gemecker, ich verspreche es. Die Wahl ist jetzt vorbei und man kann ohnehin nicht viel machen, als positiv in die Zukunft zu schauen. Der nächste Sommer wird schon kommen, das Leben geht weiter und wir haben hier noch immer keinen Trump als Präsidenten. Es gibt noch Hoffnung.

Auf dem Plan: Ich habe mich in den letzten Wochen ein bisschen verkrochen, um weiter an dem Wandkalender zu arbeiten, den ich bald schon anbieten wollte. Er macht mich gerade ein wenig fertig, weil ich die Befürchtung habe, dass er meinen eigenen Standards nicht genügen wird und ich möchte nicht etwas halbherziges fertig stellen. Ich habe irgendwie das Gefühl, ich habe meinen Stil noch nicht recht gefunden und das stresst mich ein klein wenig. Vor allem, weil wir am 15.10. einen kleinen Flohmarkt hier in Berlin veranstalten wollen und ich dort die ersten Kalender anbieten wollte. Aber zumindest ein paar Prints habe ich bis dahin hoffentlich fertig. Haltet euch den Termin doch schonmal frei, ich glaube das wird ganz schön und gemütlich und es gibt Popkorn. Und all unsere Beautykram-Einnahmen werden gespendet

Wishlist: Der schönste Papierkorb, den ich finden konnte, ist ein Papiersack. Ist es bescheuert, 10 Euro für einen Papiersack auszugeben?

need to see:

9 Comments

  • Mia
    4 Wochen ago

    „Der schönste Papierkorb, den ich finden konnte, ist ein Papiersack. Ist es bescheuert, 10 Euro für einen Papiersack auszugeben?“

    Haha, ich mag das hier immer alles sehr, musste wirklich lachen…und schöner Post mit wichtigen Themen!!




    0



    0
  • 4 Wochen ago

    Liebe Jana,

    ich bin überrascht, dass du für die Schliessung von TXL bist. Bisher habe ich in meiner Timeline von den Bloggern nur Stimmen für TXL gesehen. Natürlich verstehe ich, was der Flughafen für die Anwohner in der Umgebung bedeutet. Der Düsseldorfer Flughafen grenzt ja auch direkt zu bewohnten Stadtteilen von Düsseldorf. Für die Anwohner wäre die Schliessung von TXL zu befürworten.

    Ich habe am Anfang des Jahres bei einer Führung durch das BER mitgemacht und konnte am Ende des Tages nur noch den Kopf schütteln… Falls BER jemals fertig gestellt wird (:D), wird der Flughafen die selbe Kapazität haben wie TXL. Das ist meiner Meinung nach nur noch rausgeschmissenes Geld und ich sehe keinen Grund da noch weitere Millionen in dieses Vorhaben zu investieren. Berlin benötigt für den Flugverkehr viel grössere Kapazitäten und in den kommenden Jahren wird sich der Bedarf nach einer höheren Flughafenkapazität nur weiter erhöhen. Zudem muss BER einen Teil des Flughafens für die Politiker zur Verfügung stellen und denn öffentlichen Flugverkehr stemmen. Aktuell erfolgt der öffentliche Flugverkehr in TXL und der Flugverkehr der Politiker über Schönefeld. Die Pläne für die Zukunft sind, dass auch Schönefeld geschlossen wird und nur noch BER genutzt wird. An dem Punkt verstehe ich wirklich überhaupt nicht, warum man nicht Schönefeld weiter betreibt zusätzlich zu BER. Dieses politische Bauvorhaben ist ein bürokratischer Horror, jede Bestellung von Basis wie Schrauben usw. müssen politisch abgestimmt werden, das kostet Zeit und somit auch noch mehr Geld. Mir stellen sich da Fragen über Fragen und im Endeffekt frage ich mich, ob sich da auch nur eine Person mal hingesetzt hat und sich über die Situation der drei Flughäfen, Statistiken zum Kapazitätenwachstum der letzten Jahre und andere Geschichten Gedanken gemacht hat.

    Um den Flughafen an sich anzugucken fand ich die Flughafentour nicht spannend, aber man bekommt einen guten Überblick darüber, was die letzten Jahre schief gelaufen ist, wie es weiter geht, wie es Politisch um den Flughafen steht und staunt nicht schlecht, weil jede einzelne Glühbirne in diesem Flughafen täglich leuchtet…

    Liebst, Seyma von Come as Carrot




    0



    0
  • Anonymous
    4 Wochen ago

    Westwing hat bei Facebook ein DIY für einen Papiersack online gestellt. Vielleicht wäre das die alternativ zu dem 10 Euro Investment… und den könntest du dann auch noch selber nach deinen wünschen gestalten




    0



    0
  • 4 Wochen ago

    Achja, Münster ♥ Momentan verkrieche ich mich auch ein bisschen, vor allem auf dem Blog – weil das Leben gerade wieder dazwischenkommt.




    0



    0
  • 4 Wochen ago

    Das mit Tegel regt mich so unglaublich auf! Stimme dir da absolut zu, dass die meisten (recht wahrscheinlich) „ja“ gewählt haben, weil sie dann schneller zum Flughafen kommen. Hoffentlich sagen die Gesellschafter „Nein“.




    0



    0
  • 4 Wochen ago

    Danke für Deine Meinung zum Thema Wahl und VOlksentscheid!




    0



    0
  • 4 Wochen ago

    Danke mal wieder für dein klares politisches Statement!
    Bei maison du monde gibt es auch ganz tolle Papierkörbe, aber ich zweifle auch ein bisschen an mir, dass ich mehr als 10€ dafür zahlen würde. Deswegen dienen als Ersatz erstmal weiter die Tüten der Asos-Päckchen




    0



    0
  • Alina
    4 Wochen ago

    Hey Jana.

    Ja, es ist bescheuert 10Euro für einen Papiersack auszugeben.. und Ja, ich habe es trotzdem getan!
    Habe den großen in der Küche und die kleinere Version im Büro.. Seit einem Jahr in Gebrauch und immernoch in einem super Zustand.. Da man ihn also lange gebraucht, finde ich das schon ok mittlerweile

    Liebe Grüße




    0



    0
  • 3 Wochen ago

    Speziell als Schweizerin liebe ich Hazel Brugger sehr!<3
    http://www.blogellive.com




    0



    0

Leave A Comment