logo_frei

weekly update KW27

Auf dem Plan: die Fashion Week in Berlin finde ich ganz wunderbar, denn das bedeutet, dass ganz viele Menschen aus allen Ecken Deutschlands in der Stadt sind und man gemeinsam coole Dinge tun kann. Ich hab alles aus meinem Plan geschmissen, was ansatzweise etepetete ist und spare es mir von nun an einfach. Ich verrate euch ein Geheimnis: Die meisten super-exklusiven Partys sind weder besonders exklusiv, noch haben die Leute wahnsinnig viel Spaß. Man kann ein paar alte Germanys next Topmodel Kandidatinnen und Soap Stars sehen, die bezahlt wurden, dort herum zu stehen und ich erkenne sie ohnehin nicht. Es gibt ein paar schöne Events und Partys, die sind meist aber relativ schwer zu finden, weil nicht viele Leute eingeladen werden, aber ohnehin ist es immer am lustigsten, wenn man sich einfach privat trifft und eine schöne, lockere Zeit hat. Dennoch hatte und habe ich eine spannende Woche mit ein paar Jobs vor mir, auf die ich alle so richtig Bock habe. Da habe ich diese Woche richtig Glück gehabt.

New in: Ich habe jetzt eine Galerie im Wohnzimmer hinter dem Sofa aufgehängt. Wer mich privat kennt, weiß, dass diese Wand ewige Thema war. Weil sie noch komplett kahl war und ich einfach nicht wusste, was ich damit tun sollte. Falls ihr jetzt auch Bilder bestellen wollt, ich hatte eine Instagram-Kooperation mit Desenio und die haben einen 25% Gutschein generiert, was ich so cool finde, dass ich es hier auch nochmal erwähne, obwohl ich dafür gar nicht bezahlt wurde. Der gilt allerdings nicht für Rahmen, deshalb macht es Sinn, da erstmal Preise zu vergleichen.

Wishlist: Ich brauche ein Zelt. Ich verrate euch nächste Woche auch, wieso. Aber ich bin eigentlich absolut kein großer Camper und bin überfordert. Vielleicht gibt es hier ja so richtige Naturmenschen oder Festivalhopper, die mir helfen können? Ich möchte nicht viel Geld ausgeben, weil ich es vermutlich nicht besonders oft verwenden werde und es sollte so 2x2m haben. Von dem Rest habe ich keine Ahnung. Wie viel sollte man wohl mindestens ausgeben, damit das Ganze Ding nicht direkt über einen zusammenkracht?

Gedanken: Der Tweet der Woche geht für mich an Peter Tauber. Als nach seinem Tweet ‚“Vollbeschäftigung“ ist besser als „Gerechtigkeit“‚ ein User fragte „Heißt das jetzt 3 Minijobs für mich?“ erwiderte er „Wenn Sie was ordentliches gelernt haben, dann brauchen Sie keine drei Minijobs.“ Da der Mann von meinem gesamten Umfeld nicht unbedingt als der sympatischste wahrgenommen wird, nicht unbedingt eine Überraschung, dennoch ist er jetzt wohl bekannt als die Marie Antoinette der CDU, sogar mit eigenem Minijob-Account bei Twitter. Wenn sie kein Brot haben, sollen sie doch Kuchen essen! Da hilft auch nicht, sich nach 12 Stunden dürftig mit einem „blöd formuliert“ zu entschuldigen, nachdem die Meute tobt und man langsam merkt, dass man dieses mal wohl (wieder) zu öffentlich ein wenig zu abgehoben war.

need to see:


19 Comments

  • Sylvia
    5 Monaten ago

    Die Wand ist super schick geworden! Sowas hab ich auch nochmal vor, wenn ich eine passende Wand finde. Ich bin ja gespannt was du mit dem Zelt vor hast. :d

    Liebe Grüsse
    Sylvia
    http://www.mirrorarts.at – Fotografieblog




    0



    0
  • 5 Monaten ago

    Irgendwie hat Zelten doch noch immer was romantisches und solange es kein Dauerzustand ist und es irgendwo ein intaktes Toiletten-/Waschhäuschen gibt, ist es ja noch erträglich.
    Ich kann dir dafür nur dieses Zelt wärmstens empfehlen, was meiner Meinung nach nicht teuer ist und wirklich komfortabel!
    https://www.quechua.de/wurfzelt-2-second-freshblack-fur-3-personen-weiss-id_8357353 – sieht auch noch ganz hübsch aus!

    Ganz viel Spaß dir, liebe Jana!




    1



    0
    • Jana
      5 Monaten ago

      uuh, das sieht ja echt sogar schick aus. ich wusste gar nicht dass es schöne Zelte gibt Meinst du 90 Euro muss man wohl ausgeben um was einigermaßen gutes zu bekommn?




      0



      0
      • Karen
        5 Monaten ago

        Man kann bestimmt weniger Geld ausgeben, aber die Wurfzelte sind unheimlich praktisch was das aufbauen angeht! Man muss nämlich nichts tun und das Zelt steht! 😅

        Deinem Blog lese ich übrigens unheimlich gerne, da die Beiträge zum nachdenken anregen und ich nicht permanent das Gefühl habe mit nicht authentischer Werbung überhäuft zu werden!
        Liebe Grüße




        0



        0
  • Linda
    5 Monaten ago

    Hey

    Also meine Lieblingszelten sind von Quechua! Mega günstig und qualitativ ganz oben dabei, die haben auch seeehr günstige Campingausrüstung, die qualitativ top ist! Für 2-Personen würde ich allerdings immer eher ein 3 Personen Zelt nehmen, die sind dann auch wirklich komfortabel! Mein Favorit ist das Fresh & Black aus der Arpenaz Reihe (ca. 50€!!)! Bei Decathlon.de geht das auch mit dem Versand/der Abholung auch immer echt flott! Das Zelt bleibt morgens relativ kühl im Vergleich zu anderen in der Sonne, man kann durchlüften und es ist mega easy aufzubauen Hätte für den Preis niemals gedacht,dass mich das Ding so lange begleiten wird. Auch bei Regen kommt kein einziger Tropfen Wasser rein

    Lieben Gruß
    Linda




    0



    0
  • Anonymous
    5 Monaten ago

    Coleman zelte kann ich empfehlen am besten mit 2 Eingängen zum Lüften




    0



    0
  • Kim
    5 Monaten ago

    Jaaaana! Bitte bitte verrate mir, woher die tollen Bilderrahmen sind! Liebe kenn ich, aber was ist mit den andern? Liebe Grüsse! K.




    0



    0
  • Kim
    5 Monaten ago

    Moebe meinte ich hahaha




    0



    0
  • 5 Monaten ago

    So eine Wand haben wir auch im Büro – nur ich versuche es mit Drucken und alten Bildern durchzuziehen – in neuen Rahmen – die Rahmen alle schwarz. Aber es ist schwer, und teuer — da ich die Rahmen meist anfertigen lassen muss incl. neuer Passpartouts, da die alten Bilder (Drucke, Radierungen,etc) oft kein Standard-Format haben!

    PS: Ich würde kein Wurfzelt kaufen, die gehen viel zu schnell kaputt. Und es kommt ganz darauf an was du mit Deinem Zelt vorhast. Wichtig ist es auch auf die Wassersäule zu achten. Am Besten mal in ein paar Geschäften beraten lassen – je nachdem was du eben mit dem Zelt vorhast. Das Fresh&Cool Konzept ist sehr zu empfehlen, einfach mal bei Decathlon beraten lassen.




    0



    0
  • Julia
    5 Monaten ago

    Die Wand sieht super aus, danke für die Inspiration!, Rahmen und Bilder ausuchen für die neue Wohnung steht bei mir am Wochenende an, Timing ist perfekt:)
    Fürs Zelten würde ich dir Fresh und Black Wurfzelt von Decathlon empfehlen: kein nerviges Aufbauen, wenn es warm wird, schwitzt man sich im Zelt nicht zu Tode und man wacht morgens nicht vom ersten Lichtstrahl auf – ist dementsprechend auch tagsüber drin dunkel (gewöhnungsbedürftig). Ansonsten tut es jedes andere Zelt auch, musst nur gucken dass sie wasserdicht sind falls es regnet, Zelt unter Wasser ist nicht besonders angenehm;-)




    0



    0
  • Laura
    5 Monaten ago

    Ich kann mich dem ersten geposteten Zelt im Prinzip anschließen, allerdings muss es denke ich nicht unbedingt die freshblack Variante für deinen Bedarf sein. Die normale Version wäre das hier https://www.decathlon.de/wurfzelt-2-seconds-3-personen-id_8378284.html
    Hat mich in 3 Wochen Camping in Schweden und auch auf Festivals gut begleitet, ist extrem schnell aufgebaut und auch ziemlich stabil




    0



    0
  • 5 Monaten ago

    Oh wow die Wand sieht einfach so toll aus.
    Ich wünsche DIr einen tollen Abend.
    Liebe Grüße Lisa
    http://www.hellobeautifulstyle.blogspot.de




    0



    0
  • Isi
    5 Monaten ago

    Ich war mit meinem 20€ Wurfzelt von Obi eigentlich recht zufrieden, aber gehe mittlerweile auch nicht mehr gern zelten. Ist mir zu kalt und nass und wenn die Sonne morgens drauf ballert, wird’s erst richtig schön kann dir nicht vielleicht einfach jemand eins leihen?
    Deine Gallerie ist sehr schick und ich hab direkt meinen Freund angestachelt, sich dort ein paar Motive auszusuchen. Weißt du wie lang der Gutschein gilt?
    Liebste Grüße und eine schöne Woche




    0



    0
    • Jana
      5 Monaten ago

      Obi hab ich direkt um die Ecke, da schau ich mal. Danke Ich will lieber keins leihen, sonst mach ich das direkt kaputt
      Der Guschein ist nur noch heute gültig




      0



      0
  • Britta
    5 Monaten ago

    Ein Zelt, das ein Festival überleben sollte, kann schon so mindestens 90 € kosten. Das muss ja im Zweifel einiges aushalten (Regen, Wind, Gewitter, Betrunkene, die über die Abspannleinen fallen oder direkt ins ganze Zelt…hab schon alles erlebt).
    Ich finde es immer sehr praktisch, wenn das Zelt wenigstens ein kleines Vorzelt hat. Grad bei Regen und zum Lagern von Vorräten ist das doch sehr praktisch.
    Aber was am allerwichtigsten ist, ist, das Zelt wirklich gut aufzubauen, also jede einzelne Leine benutzen und regelmäßig nachspannen. Dann reicht auch ein 10€ Zelt aus dem Baumarkt. Das hatte ich vor einigen Jahren auf einem Festival dabei und es war das Einzige, das nach Gewitter und Sturm noch stand und innen nicht nass war, obwohl es das eigentlich gar nicht hätte überleben dürfen.
    Aber schau doch auch mal bei Ebay Kleinanzeigen, ein Zelt kann man ja auch gebraucht kaufen. Vergewisser dich nur, dass die Stangen noch fit sind, alles andere kann man nachkaufen.
    Liebe Grüße, Britta




    0



    0
    • Jana
      5 Monaten ago

      ds ist ne gute idee, muss ja eigentlich echt nicht neu sein. ich schau mal




      0



      0
  • 5 Monaten ago

    Die Wand ist klasse! Ich habe mir auch kürzlich sehr viele Poster bestellt und eine tolle Bilderwand kreiert.

    Liebe Grüße
    Celine von http://www.mrsunicorn.de




    0



    0
  • 5 Monaten ago

    Berlin Fashion Week – ein Traum!<3
    http://www.blogellive.com




    0



    0
  • 4 Monaten ago

    der Style deiner Einrichtung gefällt mir gut. Und diese Wand,die leer war. so eine Wand haben wir hier auch. 8m lang ist die gesamte Wand….davon 3,5m leer. Nervt; aber man will ja auch nicht IRGENDWAS hinhängen. Werde es ähnlich mache wie du…..oder ein großes Makramee-Wandbild zaubern. Pinterest hat da tolle Anregungen. Zu meiner Schulzeit war es schon mal „in“. Damals aber mehr Blumenampeln, Einkaufstaschen, Deko-Eulen und Hängematten für die Mon-chi-chis ;-))




    0



    0

Leave A Comment