logo_frei

komm doch mal her

„HEY DU! NA KOMM DOCH MAL HER“

„WER BIST DU DENN, SETZ DICH MAL ZU UNS“

schreien sie viel zu laut zwischen Gepfeife und Geraune, weil ich sie längst erreicht habe und zwischen einem Dutzend lauter Männer, die vor der Kneipe teilweise stehend, teilweise auf alten Bänken sitzend ihr Bier trinken, herlaufen muss und ich höre entschlossen einfach nicht mehr hin als ich weitergehe. Ich bin kurz auf dem Weg in den Supermarkt – Schlabberhose an, Stoffbeutel in der Hand und hier geht es überhaupt nicht um mich oder meine Erscheinung.

In mir weckt sich sehr, sehr große Sorge. Nicht, weil ich irgendeine Bedrohung ahne, sondern weil ich fürchte, dass ich jetzt jedes mal, wenn ich runter zum Supermarkt laufe so sinnlos und unnötig angeraunt werde. Mit dunklen Gedanken setze ich meinen Einkauf fort. ich habe jetzt schon keine Lust, durch die Meute zurück zur Wohnung zu laufen. Ein Umweg würde locker 400 Meter bedeuten und das sehe ich nicht ein. Die Straßenseite über die vierspurige Fahrbahn zu wechseln und über das Tram-Gleis zu hüpfen macht genauso wenig Sinn.

Ich mag es, mich mit fremden Menschen zu unterhalten. Natürlich nicht immer, aber oft habe ich daran sehr viel Spaß. Ich freue mich, wenn mir jemand zuwinkt oder einfach so etwas lustiges erzählt. Ich bin die, die fast immer fröhlich zurück grüßt, wenn man uns nachts ein freundliches Hallo entgegen ruft und ab und zu wird mir nachgesagt, ich sei naiv. Aber ich sehe das anders, ich habe es nie bereut. Nur das hier ist anders, das ist kein freundlicher Gruß. Das ist eine Gruppe an Menschen, die einen einzelnen Menschen bedrängt, während er sich durch sie hindurch schlängeln muss.

Entschlossen packe ich meinen Einkauf in die Tüte und laufe voll bepackt die Straße hinauf. „DA BIST DU JA WIEDER“ ruft der jüngste, noch bevor ich sie erreicht habe. Also atme ich noch einmal durch und schaue ihn an „Ich find das richtig unangenehm, hier zwischen euch herlaufen zu müssen, dabei habe ich euch doch gar nichts getan. Wieso sagt ihr denn nicht einfach Hallo? Dann hätte ich mich sehr gefreut!“ Ich laufe einfach weiter. Ich habe keine Lust auf eine weitere Diskussion, aber komme mir nicht mehr ganz so hilflos vor. Ich höre, wie sie lachen. Aber auch ein Hallo.

13 Comments

  • Madeleine
    4 Monaten ago

    finde dein Text hat sowas von ins schwarze getroffen.
    Das schlimmste an der ganzen Sache ist dass man manchmal fast auch Angst hat solche Männer kommen auf einen zu, vor allem als Frau ist man heutzutage immer mehr in so einer komischen Situation sodass man einfach keinen Bock mehr drauf hat.
    Das beste an dem ganzen ist dann wenn irgendwelche 30 Jährige oder noch älter einem hinterher pfeifen oder so etwas wie du es beschrieben hast da hört es einfach bei mir auf vor allem wenn man bedenkt das diese Männer deutlich erkennen können bzw.. in Meinem Fall das ich noch Jung bin das ist einfach ein No go und mega Wiederlich.
    Wenn ich mal so ehrlich bin finde ich das sowas von assozial
    Inzwischen ist es sogar schon so dass wenn ich Nachts vom Club heimfahre mich nicht mehr traue die S-Bahn zu nehmen weil bei diesen Männer weis man ja nie was für einer sich hinterm nächsten Bus versteckt.
    Also im großen und ganzen Frage ich mich einfach was dass soll und warum ausgerechnet die Männer so etwas machen denn wie oft hört man so etwas von einer Frau richtig so gut wie nie




    3



    1
  • Anonymous
    4 Monaten ago

    Derartige Situationen und das unangenehme Gefühl dabei, kenne ich sehr gut. Ich habe das schon häufiger mit Freundinnen thematisiert und wir sind uns einig, dass wir uns durch so ein Verhalten nicht geehrt o .ä. fühlen (das scheinen Männer ja teilweise zu denken). Erst am Wochenende rief mir ein junger Mann zu „Hej, hübsche Frau, komm doch mal rüber“. Dazu wurde ich von oben bis unten abgescannt. Nein verdammt, das ist kein Kompliment für mich! Ich fühle mich unwohl und bedrängt! Leider erlebe ich das mittlerweile auch häufiger im Berufsalltag. Und das sind alles gebildete und ältere Herren. Tja.




    1



    0
  • 4 Monaten ago

    Ich finde deinen Text echt super – es hat wohl jeder schon solche Situationen erlebt und ich wünschte, ich wäre auch mal so schlagfertig wie du gewesen. Generell finde ich deinen Schreibstil einfach wunderbar – so zart, simpel und ehrlich! Einfach toll.

    Alles Liebe,
    Fee




    0



    0
  • Anonymous
    4 Monaten ago

    Finde ich ne super Reaktion von dir! Oft fühlt man sich so hilflos und denkt, dass sich Aufregen ja doch nichts bringen und die Idioten sogar noch mehr belustigen und bestätigen würde. Aber einfach mal Stop sagen und sachlich deutlich machen, dass da gerade etwas gewaltig schief läuft, finde ich ne gute Reaktionsmöglichkeit.




    0



    0
  • Anonymous
    4 Monaten ago

    Ich finde es super, dass du es geschafft hast ernst und ehrlich etwas zu entgegnen. Das ist genau was ich in solchen Situtionen machen möchte, aber ich bin meistens viel zu emotional getroffen (und oft auch eingeschüchtert), um angemessen reagieren zu können.
    Ich denke, wenn man sich nicht direkt dagegen richtet wird solches Verhalten von den Verursachern viel schneller als ok angenommen. Selbst wenn die Reaktion Gelächter war wird das zumindest ein paar hoffentlich zum Nachdenken anregen. Je mehr Gegenwind kommt, desto eher wird hoffentlich klar, dass das kein akzepttables Verhalten ist.

    Es ist toll, dass du keine Inspirierenden Post schreibst, was man machen sollte, oder wie man ein ‚girl boss‘ sein kann, sondern an deiner eigenen Erfahrung klar machst, wie man als selbstbewusster Mensch durchs Leben gehen kann. Danke Für solche Posts!




    2



    0
  • 4 Monaten ago

    Gib auf jeden Fall bescheid, wie sich die Situation geändert hat.
    Ob die selbe Meute dich weiter anpöbelt oder dich in Ruhe lässt, das würde mich ja mal wirklich Interessieren.
    Aber solche Situation kennt heutzutage wohl jede Frau. Oft gucke ich sogar auf die Uhrzeit um joggen, einkaufen oder sonst was zu gehen. Echt schade!

    alles Liebe deine Amely Rose




    1



    0
    • Susi
      4 Monaten ago

      Hallo Amely,
      gerade beim Joggen finde ich es besondern schlimm. Enge Kleidung und Laufen scheinen eine Kombi zu sein, die die Männer durchdrehen lassen. Keine Ahnung… fühlen sie sich dadurch bedroht, dass wir evtl. sportlicher sind als sie? Weckt das den Jagdinstinkt? Da wird geglotzt, gepfiffen, gerufen, sogar hinterher gelaufen. Und ich möchte auch nochmal betonen, dass das nicht nur junge Wilde sind, sondern jede Alterspanne. Und von der Polyester-Jogginghose, über den Anzug, bis hin zum Krückstock.




      1



      0
  • 4 Monaten ago

    Da hast du ziemlich gut und elegant reagiert. Ich kenne solche Situationen auch und besonders peinlich bzw. unangenehm wird es dann, wenn ich meine Kids dabei habe.




    0



    0
  • Anna
    4 Monaten ago

    Jahre habe ich angenommen, dass Frauen hier in Deutschland wirklich – nicht nur emanzipiert – sondern in der Gesellschaft angekommen und als Mensch alzeptiert werden. Leider ist dem nicht mehr so! Mein Mann sagt immer, dass er mich alleine (bzw.unter Frauen) ungern irgendwohin gehen lässt, weil es einfach viele merkwürdige Typen gibt von denen man alles erwarten kann. Ich meide Bahnhöfe z.B. so gut es geht und kralle mich beihnahe immer an meiner Tasche fest (in der Hand meinen Schlüsselbund, falls ich mich wehren muss). Das ist einfach erschreckend wie sich das Umfeld gewandelt hat.




    1



    0
  • Anonymous
    4 Monaten ago

    Sehr auf den Punkt gebracht und sehr, sehr gut geschrieben! Wunderbarer schreibstil!




    1



    0
  • 4 Monaten ago

    Du hast toll reagiert! Vielleicht regt es diese Kerle mal zum nachdenken an.
    Ich kenne dieses mulmige Gefühl. Manchmal steigt es sogar in einer voller U-Bahn auf, wenn eine Männertruppe mit an Bord ist, die rumlärmt und dämliche Sprüche bringt.
    Diese Menschen machen sich gar keine Gedanken darum, wie sie auf die Leute um sie herum wirken, denen sie sogar Angst einjagen… In einer Gruppe fühlt man sich halt stark…

    Liebe Grüße,

    Tabea
    https://tabsstyle.com




    0



    0
  • 4 Monaten ago

    Diese Situationen kennen wir ja wohl leider alle Toll, dass du keinen Umweg gegangen bist und reagiert hast. Ich werde in solchen Momenten manchmal so wütend, dass ich zurückpöble oder den Mittelfinger zeige. Gleichzeitig hab ich gerade bei Betrunkenen dann auch immer Angst, dass ich damit zu sehr provoziere und einer von denen austickt. Total bescheuert, dass sowas okay ist. Ich wünschte es gäbe einfach rein Rezept dagegen oder konkrete Konsequenzen für die Idioten.




    0



    0

Leave A Comment