logo_frei

interior inspiration: beds

IMG_0908b

Wenn man sich ständig das Bett mit anderen Zwei- und Vierbeinern teilen muss, sind 140 cm eine ziemlich begrenzte Größe. Das ist auf Dauer ziemlich kuschelig, wenn man sich am liebsten im Schlaf ausbreitet und vor allem dann, wenn die dicke Katze neben dir genau die gleiche Ansicht hat. Ich liebe „kleine“ Wohnungen und bin sowieso der Meinung, die meisten Menschen haben viel mehr Platz, als sie eigentlich benötigen würden. Ich lege viel Wert auf Helligkeit, tiefe Fenster, schöne Lage, vor allem ein Balkon und verzichte dafür gerne auf ein paar Quadratmeter, allerdings ist das immer eine Herausforderung. Am besten plant man deshalb in jeder möglichen Ecke Stauraum-Möglichkeiten ein. Das Bett ist so eine Stelle, allerdings sind die schönsten Betten die freistehenden. ich bin hin- und hergerissen…


when you have to share your bed with other humans and/or cats all the time, 140 doesn’t really give you much space. I love small flats and I think most of us have more space than we actually need. I have no problem to pass on a few more meters than to rather look for light rooms and a beautiful balcony. But this also means you need extra storage in as most places as possible and the bed is one of those places. Problem is: the other beds look way better, so I’m on the fence.

one – 350€ // two – 280€ // three – 850€

three – 750€ // four – 400€ // five – 500€

seven 200€ // eight – 320€ // nine – 280€

 

 

16 Comments

  • 3 Jahren ago

    wow toller Beitrag
    http://carrieslifestyle.com




    0



    0
  • Trendique
    3 Jahren ago

    Always love looking at interior inspirations…

    xo Vanessa from http://www.Trendique-Magazine.com




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Oh da sind ein paar Fotos dabei, die sich auch in meinen Pinterest-Boards wiederfinden! Ich würde mich glaub ich das nächste Mal für ein freistehendes Bett entscheiden!

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Das sind wirklich schöne Inspirationen! Ich liebe ja mein großes Bett, dass ich mir auch mit zwei Vierbeinern teile




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Gar nicht so einfach, sich da für eins zu entscheiden. Da der Platz unter meinem Bett als Stauraum für alles mögliche herhalten muss, käme bei mir kein Modell in Frage, dass mit seinem Rahmen bis zum Boden reicht. Denn wo sollte dann das ganze Zeug hin?
    http://thankthat.com/




    0



    0
    • Jana
      3 Jahren ago

      es gibt ja zum beispiel das Malm von ikea, da kann man das Rost hochklappen und hat inne super viel platz. Und es reicht trotzdem bis zum Boden




      0



      0
  • 3 Jahren ago

    nummer 7, das zweitteuerste natürlich, gefällt mir am besten! ich liebe den holzton und das design! eine tolle inspiration, denn mein verlobter und ich planen schon lange endlich mal ein neues bett anzuschaffen, haben aber noch nicht intensiv angefangen zu schauen. liebe grüße, laura




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Ja, die Suche nach einem neuen Bett wird auch wieder zum Thema, wenn ich aus New York zurück nach Europa komme..die letzten Jahre habe ich meistens in möblierten Zimmern verbracht und das alte Ikea Bett (das weiße Metallbett das ungefähr jeder hat), das noch bei meinen Eltern steht kann ich ehrlich gesagt einfach nicht mehr sehen. Also mal sehen, was es wird und was ich so finde…:D




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Ich habe mich auch mit diesem Thema beschäftigt und mir hat das Malm von Ikea so gut gefallen, weil es eben sehr viel Stauraum bietet, aber trotzdem total schön aussieht, weil es eben so schlicht ist – sowas gefällt mir eigentlich am besten

    Liebe Grüße,

    Gianna




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Matrazen machen sehr viel aus jene aus dem The Student Hotel in Amsterdam war himmlisch Liebe Grüße!

    http://www.redchillilounge.com




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Du bist eine der wenigen, bei denen ich die interior Beiträge einfach liebe ! traumhaft !

    Lg aus Paris!
    http://www.once-in-paris.com




    0



    0
  • Anna
    3 Jahren ago

    Der Stauraum unterm Bett ist wirklich nicht zu vernachlässigen, den sollte man unbedingt nutzen
    Ich habe mir von meinem Papa ein „extra hohes“ Bett bauen lassen. So krieg ich ohne Probleme einen Bettkasten, Bettwäsche und mehrere Koffer mit drunter. Bei 180×200 kommt da ganz schön viel Stauraum zusammen.




    0



    0
  • Ich hab seit Jahren ein freistehendes 140cm Bett, das ich mir seit fast 4 Jahren mit meinem Freund teile. Es könnte größer sein, ja, aber der Platz ist schon ok. Was aber definitiv ein Manko ist: es ist höllenunpraktisch keinen Stauraum unter dem Bett zu haben. Klar, man kann Bettkästen kaufen, die man einfach drunterschiebt, aber ich finde doch, dass vier Schubladen eine bessere Aufteilung hinbekommen und strukturiertes Sortieren möglich machen. Wenn wir mal in eine größere Wohnung ziehen, ist das erste, das wir kaufen werden, ein 180 cm-Bett (am liebsten; vllt aber auch nur ein 160cm) mit Bettkasten, Springrost oder Schubladen.




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Super schöner Beitrag!
    Ich mag Schlafzimmer im Boho Style sehr!

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com




    0



    0
  • Nina
    3 Jahren ago

    Die zweite Nummer 3 finde ich ja persönlich absolut traumhaft! Ich hab das Bett schon vor einigen Monaten auf Maison du monde gesehen und mich sofort verliebt….als arme 19jährige, die noch in ihrem kleinen Zimmer bei Mama und Papa wohnt, wird das wohl leider auch ein Traum bleiben…zu schade!




    0



    0
  • 3 Jahren ago

    Die zweite Drei, also das Massivholzbett von Maison du Monde ist echt ein Traum. Freistehend gefällt mir auch so viel besser wegen der Luftigkeit. Und ich stimme dir absolut zu, was die Wohnungen angeht: nichts geht über Helligkeit, Lage und Balkon/Garten/Terrasse. Allerdings finde ich, folgt Platz einfach direkt danach. Enge Räume finde ich erdrückend. Da ich nicht alles voll Stauraum haben will, läuft es für mich mehr und mehr auf minimalistischere Ansätze hinaus. Viel ausmisten. damit nicht nur Kommoden leerer werden, sondern ganze Kommoden gehen können.
    Liebe Grüße, Heike




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .