logo_frei

5 tips for business cards

Jaja, ich schaue euch an. Wie viele von euch haben noch keine Visitenkarte? Oder immer noch ihre alten Pappkarten mit falscher Adresse oder Handynummer? Und wie viele von euch sagen sich „ich mach das schon noch“ oder denken sich, sie brauchen diese Dinger eh nicht? Ich sag euch aus eigener Erfahrung: Wenn ihr so denkt und sie dann plötzlich doch braucht, ist es zu spät. Die Teile müssen erstmal gedruckt werden und bei euch ankommen, also macht es am besten gleich! Nichts ist blöder, als sich bei irgendwelchen Events in lahme Listen einzutragen, auf die hinterher niemand mehr schaut und an ein „Ich hab gerade keine Visitenkarte vorbei, aber schau doch einfach mal auf meinem Blog Fashion Lifestyle Superblog vorbei“ kann sich nach 10 Minuten auch niemand mehr erinnern. Solang ihr also nicht so bekannt seid, dass euch 90% der Leute auf der Straße erkennen, besorgt euch Visitenkarten! Erster Eindruck und so.

Was muss drauf:
Das wichtigste ist euer Name, Emailadresse und Website. Außerdem solltet ihr eure Berufsbezeichnung hinzuschreiben (Blogger, Sänger, Social Media Manager…) und am besten gleich Adresse und Telefonnummer. Social Media Accounts wie (@Username) sind auch hilfreich.

Größe und Material:
Die gängigste Größe ist 85mm x 55mm, auch sogenannte Minicards in 70mm x 28mm waren in den letzten Jahren sehr beliebt. Gerade total im kommen sind quadratische Visitenkarten. Die gefallen mir gerade am meisten. Für welches Format ihr euch entscheidet, müsst ihr entscheiden.
Ihr solltet darauf achten, dass das Papier ausreichend dick (ich würde mindestens 300gqm nehmen) ist und nicht zu schnell zerknickt. Glänzend oder matt ist Geschmacksache. Matt finde ich um einiges schöner.

Design:
Beidseitig ist natürlich am schönsten, aber auch ein wenig teurer. Ich würde auf die eine Seite das Logo setzen und alle Informationen auf die andere Seite packen. Designs gibt es tausende. Ich habe unter meinem Design zusätzlich eine Struktur gelegt, damit die Visitenkarte aussieht, als wäre sie auf altem Papier gedruckt. unglaublich viel Inspirationen könnt ihr euch hier holen. Achtet darauf, dass ihr die Visitenkarten weiter gestaltet, als sie groß ist, damit keine Ränder entstehen. Auch sehr cool: Einfach weiße Business Cards bestellen und sie dann selbst un Farbe eintauchen.

wo bestellen:
Ich habe meine Visitenkarten immer online drucken lassen. Hier könnt ihr das besonders günstig tun. Außerdem gibt es die Option, Metallic Effekte hinzuzufügen und als Leinen als Struktur auszuwählen, was verdammt cool ist. Leider ist die Seite nicht ganz so intuitiv und man muss die Optionen beim Erstellen erstmal finden. Hier bekommt ihr besonders hochwertige Visitenkarten und wenn ihr mit Photoshop oder anderen Grafikprogrammen nicht so gut umgehen könnt, gibt es eine riesige Auswahl an vorgegebenen Designs. Was ich absolut cool fand: Man kann auf jede einzelne Visitenkarten ein anderes Bild drucken lassen. Deshalb habe ich auch drei verschiedene Versionen. Ich habe die letzten male bei Moo bestellt.

was tun damit:
Ihr müsst jetzt nicht auf jede Party rennen und jedem Menschen eure Visitenkarte in die Hand drücken. Habt am besten immer ein paar parat, falls euch jemand danach oder nach Kontaktinformationen fragen sollte. Wenn euch jemand seine Visitenkarte gibt, könnt ihr ihm zum Beispiel im Tausch auch eure in die Hand drücken.

 

English:
I think it’s so important to have good business cards when it comes to professional blogging. You should definitely get some now, not when it’s too late and you’re already at the event telling everyone that your business cards haven’t arrived yet.

what’s on it:
Most important things are your name, mail and website. I’d also add your job title (blogger, singer, social media manager…) address and phone number. You can also write down your social media accounts.

size and material:
most common size is 55 x 85mm but there are also the minicards that became pretty famous in the last years. Now the square size seems to be popular and it’s also my favorite now. I’d always choose at least a 300gqm card so it won’t snap too fast. Matt or shiny are a matter of taste – I prefer matt.

design:
of course both sides printed is more beautiful but also more expensive. I always put my logo on one side and all my informations on the other. under my text I put a structure I found at google so the cards material looks more like some old recycled paper. you can get plenty of inspirations here. Take care that you design a few millimeters more than the cards size so you won’t have any borders. Also pretty cool: Levaing the business cards white and dip them in color at home.

where to buy:
I always ordered my business cards online. You can get them pretty cheap here. Plus there’s an option to add metallic effects or a linen structure which is pretty nice. But unfortunately the site isn’t very intuitive and you have to read up on it first. Here you can get really nice premium cards but they’re also more expensive. What I really like about the site: When you don’t have any photoshop skills there are plenty of really beautiful designs you can use plus you can print a different picture on every single business card – that’s why I have 3 versions of mine.

what to do with them:
don’t run to any party and give your cards to every random person. Just always have a few with you in case someone is asking for your contact information. If someone gives you his business card, you can give him yours in exchange.

Folge Janas Pinnwand „business cards“ auf Pinterest.

14 Comments

  • 4 Jahren ago

    Das hast du auf jeden Fall Recht – schöne Visitenkarten machen extrem viel aus – vorausgesetzt man hat welche!

    lg, Kathi
    http://www.ilvieebella.com




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Ich habe mir vor Kurzem auch Visitenkarten machen lassen und bin ganz stolz drauf, auch wenn ich kaum eine Idee habe wie ich sie verteile
    Deine sind wirklich hübsch!
    LG jenny




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Super Beitrag….deine Visitenkarten sind ja wirklich traumhaft schön

    curls all over – Fashionblog




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Ich habe mir erst letzte Woche ein paar machen lassen. Und warte nur noch auf die Lieferung. Aber ich denke es werden nicht die eizigsten bleiben, ich habe schon ein neues Desigt im Kopf. LG

    http://featheranddress.com




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    ich lass mir jetzt auch quadratische Visitenkarten machen – find die am schönsten und ausserdem fallen sie dann in einem Stapel von „normalen“ Visitenkarten auch ein bisschen auf , hihi

    Lg aus Paris!
    http://www.once-in-paris.com




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Danke für die Tipps! Ich sollte mir auch endlich mal Visitenkarten drucken lassen. Bin ich eigentlich die Einzige, bei der MOO total langsam lädt?




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Ich habe auch auf ein klassisches Design gesetzt und dann die einzelnen Visitenkarten individualisiert. So hat nun jede ein eigenes Design, dank Washitape, Stempel oder auch Nähmaschine.
    Wenn dann jemand eine Visitenkarte haben möchte, kann er sich auch gerne eine aussuchen .Vom Preis bei Vistaprint war ich auch zufrieden.

    Ich finde immer wichtig, dass die Visitenkarte nicht zu überladen ist.

    Deine drei Designs gefallen mir auch sehr gut!

    Liebe Grüße aus Hamburg,
    Fräulein Anker




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Deine Tipps kommen gerade rechtzeitig! Ich wollte morgen welche für meinen Blog bestellen, nachdem ich es schon viiiiiel zu lange aufschiebe!
    Danke!
    Kathi
    von The constant efforts




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Dieser Artikel kam wirklich wie gerufen! Ich bin nämlich momentan dabei meine eher noch „provisorischen“ Visitenkarten für den Anfang neu zu gestalten. Danke also

    Liebe Grüße
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    ich hab meine bis jetzt immer bei moo.com machen lassen und ich finde die toll.
    man würde nie draufkommen, welchen menschen man dann plötzlich ganz unerwartet eine visitenkarte gibt, weil man drauf zu sprechen kommt.

    pssshhht.blogspot.com




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Ahh those business card examples that you shared from pinterest are just stunning! I want to get some business cards done, and will do so when I’m home this summer Thanks for sharing!

    Julia

    ExploresMore.com




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Deine Visitenkarten, aber auch die dunkelblauen in der Collage finde ich super cool! Ich habe auch noch keine Karten, aber hab (wie du es auch beschrieben hast) noch nicht das Gefühl, welche zu brauchen. Aber vielleicht schaue ich mir demnächst doch mal ein paar Designs an!

    Liebe Grüße
    Lysann // http://www.LynndgrenLynndstroem.blogspot.de




    0



    0
  • 4 Jahren ago

    Visitenkarten sind so wichtig. Sie müssen zum Image passen. Bin auch gerade aktuell dabei mir neue Layouten zu lassen. Bin gespannt und freu mich riesige. Dazu gibt es noch einen schönen Flyer.
    Danke Dir für die immer wieder schönen und auch sehr wertvollen Artikel.

    Liebe Grüße aus München
    Bianca




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Ich habe nach welchen gesucht und hatte keine orientierung. Danke für den ausführlichen und hilfreichen Beitrag.

    Gruß Paule




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .