logo_frei

monday update kw03

Gedanken: Ich bin immer wieder geschockt, wie schnell wir in einen Konsumkreislauf geraten. Ich hab mir fest vorgenommen, dass ich nicht mehr so viele Klamotten kaufe und ertappe mich jeden Abend in irgendeinem Onlineshop. Und mein Kopf spinnt sich immer eine Ausrede zurecht: Ich brauch ja unbedingt etwas für die bevorstehende Reise, für die Fashion Week, für die nächste Party. Als würde es irgendeinen Unterschied machen, ob das Teil nun ein Jahr oder eine Woche alt ist, für einen zwanziger oder zweitausend gekauft wurde. Ganz im Ernst: Man sieht den Unterschied doch sowieso nicht. Ob ich jetzt Marant oder Zara trage. Einen Filzschal von Acne oder H&M. Die einzigen, die das merken seid ihr selbst. Und zwar an eurem Kontostand. Ich kaufe glücklicherweise keine überteuerte Designerware zu horrenden Preisen, aber trotzdem eindeutig zu viel…

Auf dem Plan: Ich hasse Koffer packen! Das überfordert mich jedes mal. Was aber ganz nett ist: Ich mach mich mal wieder auf den Weg nach Berlin zur Fashion Week. Da werde ich ein wunderschönes, süßes Appartment mit Franzi & Angela behausen, mir ein zwei Schauen angucken, mich mit ganz vielen tollen Leuten treffen und natürlich das Fashionblogger Café besuchen. Wen von euch treffe ich den dort?

need to see: Meine Top 3 sind diese Woche ein wahnsinnig talentierter, schwedischer Magiar, Alan, der super excited über den Schnee ist, John findet das aber gar interessant, denn es ist nur fucking Schnee und Ellen Degeneres, die auf einen Text von einem Pastor reagiert.



Wishlist: Ich habe mir in letzter Zeit so einiges zugelegt: Diese Softboxen zum Beispiel und ein Mikrofon. Für den Youtube Channel hab ich einige Videos geplant, aber ich hätte super gerne noch ein gutes Schnittprogramm, das bezahlbar ist und mit dem man aber trotzdem viel machen kann. Kennt sich da jemand von euch aus?

New in: Mein neuestes Schätzchen ist dieses geniale Einstein T-shirt von Asos. Mir ist aufgefallen, dass ich fast nie Printshirts kaufe, aber das fand ich einfach zu gut…

Song: Ich habe gerade fast eine Stunde Stromae Videos angeschaut. Ich finde ihn so genial. Einfach jedes Lied!

25 Comments

  • 2 Jahren ago

    Ich kann dir das Schneideprogramm Magix Video deluxe MX Premium Sonderedition sehr empfehlen. Es kostet glaube ich „nur“ 30 Euro und ich bin selbst sehr zufrieden damit. Für Anfänger super geeignet und man wirklich viel damit machen.

    Liebe Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com




    0



    0
    • 2 Jahren ago

      aaah, tausend dank! das schau ich mir mal an!




      0



      0
  • wiebke
    2 Jahren ago

    Das mit dem „jeden Abend in Onlineshops zu landen“ kenne ich leider nur zu gut, aber ich arbeite dran
    Ich nutze persönlich Adobe Premiere als Schnittprogramm, was natürlich nicht ganz günstig ist, aber eine gute Schnittstelle zu den anderen Adobe Produkten




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    ja, das online-shoppen ist echt gefährlich. das kenne ich leider nur zu gut ich bin schon ganz stolz dass ich die letzten zwei (oder eine woche) total einsern durchgehalten habe und nichts bestellt habe.

    viel spaß auf der fashion week. ich wäre auch soooo gerne gekommen, aber da noch andere sachen geplant sind, haut es irgendwie alles nicht hin. cool, dass ihr euch ein appartment teilt. über airbnb?

    lg




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Oje, ja, das kenne ich auch… in den letzten Tagen treibe ich mich dauernd in Onlineshops rum, aber die Sale-Schnäppchen machen es einem ja auch nicht gerade einfach
    Ganz viel Spaß in Berlin

    http://coco-colo.blogspot.de/




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Ohja, Stromae mag ich auch echt gern!
    Habe den schon wieder voll vergessen gehabt, aber damals Silence auf und ab gehört..
    Alors On Danse mochte ich aber nie so und Minimalistyle mag ich sehr




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Sehr schöner Post und ich liebe das Einstein Shirt!
    Alles Liebe,
    Fee von Floral Fascination




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Ich habe mir fest vorgenommen, dieses Jahr an meinem Konsumverhalten zu arbeiten. Aber ich muss leider zugeben, dass ich auch viel in Onlineshops rumhänge..
    Wenn ich in der Stadt bummeln gehe, hat es auf mich meist gar nicht so eine Wirkung.
    Ich wollte, statt weiterhin so viel Zeug zu kaufen, in ein paar gute Basics investieren, die mehrere Wäschen überstehen. Ich hoffe, dass ich so etwas überlegter einkaufe und nicht mehr so viele Fehlkäufe (gerade im Sale) mache!




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Ach ja du hast so recht! ich kaufe definitiv weniger als vor noch ein paar monaten, aber immer noch zu viel. ich habe das Gefûhl; dass ich Klamotten kaufe wie andere Zigaretten holen… was dagegen hilft: eine wohnung kaufen, dann muss man sich einfach einschränken :p

    Lg aus Paris!
    http://www.once-in-paris.com




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Sehr schöner Post! Das Problem mit den bösen Online-Shops kenne ich leider auch zu gut. Ich mach mir dann immer schöne Finanzpläne und wüsste rein theoretisch ganz genau, was ich noch für Klamotten ausgeben darf – das ignorier ich dann aber gekonnt und freu mich wie doof, wenn neue Pakete eintrudeln.

    Das Einstein T-Shirt ist top!

    Liebe Grüße
    Ina

    http://www.ina-nuvo.com




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Hi Jana!

    Du hast doch einen Mac, oder? Starte doch einfach mal mit iMovie [1].

    Dennis

    [1] https://itunes.apple.com/us/app/imovie/id408981434?mt=12&ls=1




    0



    0
    • 2 Jahren ago

      liest du meinen Text?




      0



      0
      • Dennis
        2 Jahren ago

        Nicht immer. Diesmal aber ja!

        Du suchst ein „…gutes Schnittprogramm, das bezahlbar ist und mit dem man aber trotzdem viel machen kann.“
        Die drei Wünsche sind relativ ungenau, weil sie im Auge des Betrachters liegen.
        Zwei Beispiele: „Gut“ ist ein Schnittprogramm für YouTube nur, wenn dessen Kernkompetenz schnell zu erlernen ist. „Viel machen“ ist im Hinblick auf Videoschnitt ein zu weites Feld. Der eine denkt dabei an Übergangseffekte. Andere sind gedanklich bei Begriffen wie Colorgrading oder Composeting.

        Da kann man mit Tipps schon mal daneben liegen!




        0



        0
  • 2 Jahren ago

    Ah, die Fashionweekzeit ist sicher sehr aufregend. Bin schon sehr auf eine Menge toller Blogposts gespannt. Das Einstein Shirt sieht wirklich toll aus!

    Beste Grüße

    mtrjschk.blogspot.de




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Das Foto ganz oben spricht mir aus der Seele!!

    Liebe Grüße
    Marina

    https://marinascloset.wordpress.com




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Ich kann dir Premiere Elements von Adobe empfehlen. Ich selbst hab die 12er Version. Aktuell ist allerdings die 13. Es ist eine reduzierte Variante der Profisoftware Adobe Premiere und ich fand sie für den Einstieg absolut geeignet. Kosten liegen bei ca. 80 Euro, aber man kann die Software auch erst mal herunterladen und 30 Tage testen. Ein paar fancy Features fehlen mir aber noch – das gestalten von Tafeln ist zum Beispiel nicht sooooo benutzerfreundlich. Aber probier es einfach mal aus.

    Und sag mal wird der Ton allein durch dein Mikrofon so gut oder bearbeitest du die Tonspur noch mal um Rauschen zu reduzieren?




    0



    0
    • 2 Jahren ago

      aah cool, das probier ich mal aus. danke :))




      0



      0
  • 2 Jahren ago

    Klasse Blog und tolle Fotos. Wollte Dir noch dalassen, dass ich mich Luise anschließe und Dir ebenfalls das Schneideprogramm Magix Video deluxe MX Premium Sonderedition empfehle, ich nutze es auch und finde es einfach zu handhaben.

    Beste Grüße, Julia




    0



    0
  • Sofie
    2 Jahren ago

    Ganz passend zum deinen Gedanken und demThema Konsum diese Doku bei der drei norwegische Fashion Bloggerinnen nach Kambodscha gehen und die Produktion ihrer Klamotten mal live erleben. Das wird noch eine der besseren Fabriken sein und eigentlich wissen wir alle, wie es da läuft – es aber wirklich zu sehen ist glaube ich nochmal etwas ganz anderes. Der ewige unnötige Konsum von uns allen sollte also nicht nur wegen dem eigenen Kontostand überdacht werden…ich schließe mich da ein, aber Blogger erfüllen in gewisser Weise schon eine Vorbildsfunktion bzw. haben Einfluss auf gerade jüngere Mädels, weswegen ich mich immer freue, wenn auch Konsumkritisches einen Platz findet oder zB Tipps gegeben werden, weniger oder bewusster zu kaufen. Vielleicht schaust dus dir ja mal an, Jana

    http://enorm-magazin.de/deadly-fashion




    0



    0
  • Sofie
    2 Jahren ago

    Obwohl der Amy&Pink Artikel dazu zugegebenermaßen unnötig beleidigend ist…amy&pink halt




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    Das mit dem Konsumkreislauf kenn ich nur zu gut.

    Ich bin Filmstudentin und ich schneide entweder mit der Cloud Version von Adobe Premiere, ist immernoch mein Favorit, oder:
    Tolle Alternative und in der lite Version sogar kostenlos ist DaVinci Resolve. Großartiges Programm, super easy aber man kann alles damit machen.




    0



    0
  • 2 Jahren ago

    ah wie cool ist das t-shirt denn! print-shirts mag ich persönlich auch nicht so gerne, aber das finde ich richtig toll!
    liebe grüße xx




    0



    0

Leave A Comment