logo_frei

monday update #50

Inspiriert: Die Couch hat sich innerhalb kürzester Zeit in meine absolute Lieblingszeitschrift verwandelt. Es ist tatsächlich die einzige, die ich mir regelmäßig kaufe und ich freue mich jedes mal wie ein Kind, wenn ein neues Exemplar erschienen ist. Außerdem kostet sie nur 2 Euro, perfekt!

Wishlist: Ich schreibe das jetzt mit geschwollener Brust und erhobenem Haupt: Ich habe soeben mein erstes Facebook Gewinnspiel erstellt und es hat tatsächlich geklappt, ha! Gewinnen könnt ihr euren liebsten Kameragurt von Klickklickzoom. Einfach Name und Emailadresse eingeben und ab geht’s!

Vorsatz: Alina verlässt unsere WG für ein ganzes halbes Jahr, weil sie für ein Praktikum nach Frankfurt zieht. Heute kommt unsere erste potenzielle Kandidatin zur Zwischenmiete und ich sollte unbedingt ein bisschen die Küche aufräumen. Sonst will hier nachher niemand wohnen.

Auf dem Plan: Ich hoffe, dass ich es die Tage noch schaffe unsere Barcelona Videos zusammenzuschneiden. Dann gibt es nämlich ein Follow me around von Masha und mir!

Gedanken: Das wollte ich eigentlich schon vor Ewigkeiten schreiben: Ich bekam letztens eine Email mit Infos zum ‚Curvy Blog Award‘, von Navabi gehostet. Dort konnten sich kurvige Blogger anmelden und um die Stimmen ihrer Leser buhlen. Der besten wird dann dieser Titel verpasst. Ich finde das SO furchtbar! Was ist denn bitte Körpergewicht für ein Kriterium? Hat nicht jeder Mensch Kurven? Darf ich da jetzt auch anmelden? Werde ich diskriminiert, weil ich vielleicht zu wenig wiege und deshalb ausgeschlossen? Ich stelle mir gerade vor, was passieren würde, wenn es einen Skinny Blog Award gäbe – die Hölle wäre heiß! Shitstorm in sämtlichen sozialen Netzwerken… Also, können wir vielleicht mal aufhören, Menschen aufgrund ihrer Figur in Kategorien zu stecken?! Danke.

Need to see: Caros und Lindas beste Blogparade in der Geschichte der Menschheit. Haha!

Lieblingslied: Digable Planets – Rebirth of slick

12 Comments

  • 5 Jahren ago

    tja dünne dürfen diskrminiert werden. da fragt keiner nach ich weiß was du meinst. Ich mag solche etxtra würste auch nicht.

    lg
    rockinglace.blogspot.de




    0



    0
  • Anonymous
    5 Jahren ago

    Ich finde das Couch Magazin auch richtig Klasse. Genau die richtige Mischung aus Fashion, Beauty und Wohnen.

    Liebe Grüße Jessy
    Kleidermaedchen Fashionblog
    Follow Kleidermaedchen on Facebook




    0



    0
  • lena
    5 Jahren ago

    hm, das selbe habe ich mir auch gedacht, als ich curvy blog award gelesen habe.
    diskriminierung everywhere und so..

    http://gregoryxgregory.blogspot.de




    0



    0
  • 5 Jahren ago

    och Jana, wie schade dass es das Giveaway nur bei Facebook gibt Viel Glück bei der Mitbewohnerauswahl

    31,85,-




    0



    0
  • 5 Jahren ago

    Die Couch ist auch im Moment meine absolute Lieblingszeitschrift
    Sehr schöner Camera Strap, aber ich habe schon meinen Traumstrap gefunden

    http://coco-colo.blogspot.de/




    0



    0
  • 5 Jahren ago

    best magazin award goes to: Couch!




    0



    0
  • 5 Jahren ago

    die couch ist das größte…mir geht´s da genau wie dir. ich horte die auch wie ein messi und kann keine ausgabe weg werfen

    groetjes
    vreeni von freak in you




    0



    0
  • coco
    5 Jahren ago

    tschuldige aber wie dumm ist dieser gedanke bitte? es geht einfach darum, dass dicke menschen wirklich überall auf diskriminierung treffen und mit so unglaublich vielen vorurteilen zu kämpfen haben. deshalb ist es wichtig, dass sich dicke menschen gegenseiteig supporten und empowern. allein wie unterrepräsentiert dicke menschen in der mode_blog_branche sind- und jetzt beklagst du dich, dass du nicht an einem contest teilnehmen kannst nur weil du dünn bist? nenn mir mal ein beispiel in dem du wegen deinem körpergewicht WIRKLICHE diskriminierung erleben musstest. es ist eine beleidigung das als diskriminierung zu bezeichnen, während andere menschen täglich ausgrenzendem und diskriminierendem verhalten ausgesetzt sind. also knatscht nicht so rum #whitegirlsproblems




    0



    0
    • 5 Jahren ago

      tschuldige canan, aber wie dumm ist dein Gedanke denn? Wenn man ein ganz normaler Teil der Gesellschaft sein will, dann grenzt man sich nicht selbst aus. Das ist dämlich und damit reduziert man sich selbst nur auf sein Gewicht!
      ich kann dir auch 10 Beispiele nennen, in dem ich wegen meines Körpergewichtes diskriminiert wurde. In der Schule damals haben mich ein paar Schüler ständig angetatscht, weil die meinten ich bin so dünn, dass sie mir meine Knochen damit brechen könnten. (ich war damals noch einiges dünner)
      Oder als ich in Osnabrück über die Ampel ging und mir irgendwelche Halbstarken nen Euro zustecken wollten, damit ich mir dafür nen Burger bei Mecces kaufen kann.
      Oder als ich an der Kasse im Supermarkt stand und mich eine Freundin darauf aufmerksam gemacht haben, dass 2 Frauen hinter uns sich extra laut darüber unterhalten haben, wie viel zu dünn ich sei…
      Würd ich mein Gewicht dann noch extra in den Mittelpunkt stellen? Gerade früher habe ich da so hart drunter gelitten, mir wäre das im Leben nicht eingefallen und ich finde es total affig, dass man Leute wegen ihres Gewichtes in Klassen steckt!




      0



      0
      • Aysegül
        5 Jahren ago

        1. Dicke_fette Menschen grenzen sich nicht selber aus. Es gibt so etwas wie Normschönheit. Und diese Norm schreibt vor: dünn zu sein. Schau dich um, schau in jedes Mondemagazin, schau auf 98% der Modeblogs, schau in deinen Fernsehr, in die Zeitung, ÜBERALL.
        Es gibt etwas das nennt sich fat-shaming. Nämlich, dass dicke_fette_nicht-normschöne Menschen STÄNDIG darauf hingewiesen werden. Es tut mir leid für dich, wenn du blöde Erfahrungen wegen deines Gewicht machen musstest. Aber sei mal ehrlich. Kriegst du nicht eher in der Regel positives Feedback für dein Aussehen und deine Figur? Die paar dummen Kommentare sind scheiße. Das will niemand verneinen. Aber sie sind nicht ansatzweise mit dem zu vergleichen, was dicke_fette_nichtnormschöne Menschen ihr GANZES Leben über sich hergehen lassen. Dicken_fetten Menschen, vor allem Frauen werden ihr ganzes Leben lang darauf getrimt sich selbst zu hassen. Sie sind nicht gut genug, sie sind angeblich faul, ungesund, häßlich, ekelhaft und verdienen es eigentlich nicht zu leben. Das sind Sachen, die muss sich zum Beispiel eine Plus-size Bloggerin TÄGLICH anhören.

        Ja, du musstest auch dumme Kommentare erleiden. Und weißt du warum? Weil die sexistische Gesellschaft uns ALLEN ständig zu verstehen gibt, dass wir NICHT GUT GENUG SIND. Du musst dünn sein. Aber sei ja nicht zu dünn, das ist nicht schön. Du musst Kurven haben, aber hab ja eine Kurve zu viel, das ist eklig. Du musst weiblich sein, aber bitte bite doch nicht so schlampig. Du musst sexy sein, aber wenn du zu sexy bist, kriegst du keinen Respekt vor mir.
        So läuft das ab. Egal wie du aussiehst, als Frau in dieser Gesellschaft bist du NIE gut genug. Aber trotzdem stehen deine Erfahrungen als normschöne, schlanke, weiße Fraue außerhalb jedes Maßstabs von dem, was dicke_fette_nichtnormschöne Menschen erleiden müssen.

        Ein Weg diese ganze Scheiße zu beenden ist, dicke_fette_nichtnormschöne Körper SICHTBAR zu machen! Das bedeutet mehr dieser Menschen müssen in Zeitungen, ins Fernsehn, auf MODEBLOGS! Es geht nicht darum, dass sie sich ausschließen. Du redest davon, dass wenn es einen“skinny-girls“-Contest geben würde, dass alle dann rumschreinen würden. Schau dir mal bitte 99% der Contests an, die es bisher gab, also die „normalen“. DAS sind skinny-girls Contests. Die NORM heißt Skinny-Girl. Dir, als normschöne Frau stehen alle Türen (was Mode angeht) offen. Du kannst ÜBERALL einkaufen, findest ALLES in deiner Größe, du DARFST alles anziehen, du kannst Fotos von dir machen, und kriegst Komplimente. Bei dicken_fetten_nichtnormschönen Menschen ist es genau das Gegenteil.

        Anstatt dass du dicke_fette_nichtnormschöne Menschen anfeindest, sei mal SUPPORTIVE und EMPOWEREND!
        Und gönn ihnen ein Stück von der Normalität, die du jeden Tag genießen darfst.




        0



        0
        • coco
          5 Jahren ago

          danke aysegül! hast es komplett auf den punkt gebracht.
          jana tut mir leid, dass du diese erfahrungen machen musstest. aber bitte poste nächstes mal nicht so nen unüberlegten stuss von wegen dicke menschen reduzieren sich selber auf ihr gewicht, als ob das denen spaß machen würde.. das ist verletztend und einfach nicht wahr. aber du musstest dir scheinbar noch nie gedanken drüber machen.
          na ja, es wäre wünschenswert, dass du unterstützung statt anfeindung zeigst. ist gar nicht mal so schwer.




          0



          0
        • 5 Jahren ago

          ich finde es überhaupt nicht gut, IRGENDEINE Extreme zu feiern. Weder, wenn Designer Models im Magerwahn auf die Laufstege schicken, noch, wenn jemand wie du schriebst dick_fett ist. Das sind beides ungesunde Extreme, die man in keinem Fall auch noch feiern sollte. Ich finde aber auch, dass niemand aufgrund seines Gewichtes ausgeschlossen werden sollte.
          Wenn man überall einkaufen will, überall mitmachen, überall akzeptiert werden will und man nicht in eine Kategorie gesteckt werden möchte, dann sollte man erst einmal aufhören, sich selbst in eine Kategorie zu stecken. Sowas ist in meinen Augen Doppelmoral.




          0



          0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .