logo_frei

on the go: first & last day

Der erste Tag an dem wir mein neues Objektiv ausprobiert hatten und gleichzeitig auch der letzte Tag, an dem Ansgar in Münster wohnte. Wenn ich die Bilder sehe, werde ich ein bisschen traurig, auch wenn der Tag perfekt war. Wir wohnen seit wir uns kennen in der selben Stadt und waren noch nie wirklich lange voneinander getrennt. Langsam merke ich, was der Begriff „Fernbesziehung“ bedeutet. Zumindest fliege ich in 11 Tagen zu ihm rüber. Endlich.

translation
The first day we tried out my new lense and also the last day Ansgar lived in Münster. When I see these pictures I get a bit sad although the day was perfect. We live in the same city since we know each other and were never seperated for a long time. Now I realize what long-distance relationship means. At least I fly to him in 11 days. Finally.


Eis mit Sahne ist eine der tollsten Kombis auf Erden. Das war unser Mittagessen. Ich liebe Eis als Mittagessen.
Icecream and cream is one of the best combinations in the world. This was our lunch. I love icecream for lunch.


Der Dom. Ansgar hat da irgendeine Affen- oder Schweinsfigur (hab’s schon wieder vergessen) gesucht, die die Bauarbeiter damals wohl da versteckt haben, weil die Arbeitsbedingungen so schlecht waren. Nicht gefunden.
The Cathedral. Ansgar searched a monkey or pig figure (I’ve already forgotten) the construction workers placed somewhere because the working conditions were so bad. But we didn’t found it.

Später haben wir uns unter großem Gezicke einer anwesenden Peron im Keller versteckt, um für kurze Zeit der Hitze zu entkommen und ein kaltes Bier zu trinken
Later we hided in the cellar and drank a cold beer cause it was so hot this day

Janosch kam aus Japan zurück und hat nur seine Handybilder mitgebracht. Dafür war er ganz braun, bzw. rot und litt unter keinem Jetlag.
Janosch came back from Japan and didn’t bring his photos with him. therefor he was tanned (or red) and didn’t had a jetlag.


In Ansgars WG liefen alle nackig rum, um zu zeigen, was er verpassen wird. Alle waren very impressed.
In Ansgars flat everybody ran around naked to show him what he will be missing. Everybody was very impressed

die „dirtyside“ vom Hafen. Bei dem Wetter herrschen da Abends Massenansammlungen. Wenn man sich den Boden anguckt vor allem von kleinen Schweinchen.
The „dirtyside“ of the harbour. A popular place in summer. Especially for little pigs as you can see from the trash.


PS: The lucky winners of the Stylight Iphone cases are: luisah92, marehsa, HannaW, victoriasrealsecret, jantostyle, Rockinglace, strohhutmaedchen, teteapple, melenmode, herzensmaedchen – congrats

19 Comments

  • 7 Jahren ago

    Oh weh. Da wird mein Herzchen ganz weich! Jana äußert romantisch klingende Töne <3!
    Sieht wirklich nach einem tollen Tag aus und ihr habt ihn gebührend ausgekostet. Und bald seht ihr euch ja wieder! trotzdem schwer… Ich kann's mir vorstellen!

    Und SAU GEIL, dass ich gewonnen hab. Deine hübsche Hülle, yay!




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Fernbeziehung sind wirklich hart…aber eure Liebe wird es sicherlich überstehen ♥ Wundervolle Bilder mit toller Story dahinter, schöne Scheibweise

    Lg,Jules




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    oh je wo ist er denn hin? und für wie lange wohnt er woanders




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Wenn ich das so sehe, dann vermisse ich doch meine Studentenzeit im schönen Münster. Du hattest scheinbar wirklich einen rundum perfekten Tag!




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Die Bilder sind sau cool geworden




    0



    0
  • Anny
    7 Jahren ago

    Bekommen wir eine Mail, wenn wir gewonnen haben?




    0



    0
  • Anna
    7 Jahren ago

    Ohje, bei den Fehlern in Englisch fängt man ja mit Zähne kirschen an…




    0



    0
    • Anonymous
      7 Jahren ago

      Danke Anna, es geht also nicht nur mir so (therefor he didn’t had a jetlag…)




      0



      0
      • Anna
        7 Jahren ago

        Ich hoffe, sie nimmt mir das nicht krumm. Aber nochmal drüber lesen oder von jemandem korrigieren lassen, würde bestimmt nicht schaden.




        0



        0
        • Isa
          7 Jahren ago

          Mädels, wen interessiert’s? Nobody’s perfect. Ihre ausländischen Leser wirds freuen, dass sie sich überhaupt bemüht, ihre Beiträge zu übersetzen und man versteht ja, was gemeint ist.




          0



          0
    • Sammy
      7 Jahren ago

      oh gott leute, euer ernst? Wer kann perfektes englisch? und wer hat diesen satz jetzt bitte nicht entschlüsseln können?




      0



      0
  • 7 Jahren ago

    Ich mag die „Dirtyside“ vom Hafen

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Tolles Objektiv, viel Glück für eure Beziehung!




    0



    0
  • Hanna
    7 Jahren ago

    oh ja eine Fernbeziehung, kenne das, aber es ist nur in der ersten zeit ungewohnt…. dann gewöhnt man sich dran und man freut sich umso mehr auf das nächste Treffen, alles gute für eure Fernbeziehung




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    So, so schöne Bilder. Das liebste Bild ist mir das vom Hafen. Perfekt mit der untergehenden Sonne.
    So „dreckig“ kenne ich Münster gar nicht.

    Liebe Grüße,
    Katharina

    PS: Fernbeziehungen sind schön & schrecklich zu gleich. Erfahrung: ca. 3300 km.

    http://catousfashionblog.blogspot.de




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Ohhhh, gewonnen, wie toll
    Bekommen wir eine Mail oder sollen wir dir schreiben?




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Hey Jana! Ich hab jetzt grad mal die Posts der letzten Tage gelesen und da lese ich doch tatsächlich dass ich auch gewonnen habe! Freu mich sehr!! Schickst du noch ne Mail oder wie läuft das bei dir?:-)

    Fernbeziehung ist übrigens nicht leicht, aber man kann es schaffen und man megkt umso mehr was man an einem hat.:-) kopf hoch!




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Das leidige Thema Fernbeziehung ist mir nur zu bekannt, im Moment. Im Oktober bin ich aus beruflichen Gründen Heimat nach Hamburg gezogen. Das sind 4 1/2 Stunden mit dem Zug. Erträglich, aber schon stressig und anstrengend, die Fahrerei. Als ich noch in Münster studiert habe, lag nur eine Stunde zwischen uns, das war kein Thema.
    A Propos Münster, ich liebe diesen Post und hasse ihn zugleich, weil er mal wieder „Heimweh“ nach meinem Studentenleben in der schönsten Fahrrad- und Studentenstadt der Welt auslöst! Tolle Bilder!!
    LG Anja aka Annie Waits




    0



    0
  • 7 Jahren ago

    Oh man, das Thema Fernbeziehung steht bei mir gerade auch im Fokus. Doof einfach…
    Aber hey! Wirklich coole Bilder

    http://resortofdesire.blogspot.de/




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .