logo_frei

wie man andere Menschen hasst.

Wenn mich bislang jemand bei einem Bewerbungsgespräch nach meinen Schwächen gefragt hätte, hätte ich nicht gewusst, was ich antworten soll. Die Schwäche darf nicht zu groß und fatal sein und diesen Standardspruch „ich bin manchmal ein bisschen übereifrig und perfektionistisch“ finde ich dermaßen peinlich, dass ich ihn nicht über meine Lippen kommen lassen kann. Gestern fiel mir dann ein, was ich vermutlich antworten würde, schuld daran sind diverse Blogger. Und meine Mutter. Ich war schon immer ein Mensch, der Ungerechtigkeiten nicht stillschweigend ansehen konnte, weder bei mir, noch bei anderen. Da fängt sich mein Mund irgendwann ganz automatisch an zu öffnen und auch dieser Text geistert mir seit heute Nacht im Kopf herum und lässt nicht ruhen, ehe ich ihn nieder geschrieben habe.

Erst gestern erzählte mir meine Mutter, in Erinnerungen schwäelgend, von einem Vorfall in der Schule. Wir hatten damals ein Aquarium in der Klasse stehen, in dem ein paar Guppys und Black Mollys ihren Lebtag verbrachten. Als mein Lehrer, ein Mensch, der eigentlich eine Vorbildfunktion übernehmen sollte, gelangweilt mit der Hand einen Guppy aus dem Wasser fischte um ihn sich genauer anschauen zu können, sprang ich empört auf und wies ihn zurecht. Für mich hätte er anstelle eines kleinen, unschuldigen, nach Wasser japsenden Fisches genauso gut ein Kind aus dem Fenster halten können. Den Rest der Stunde vor der Tür zu verbringen, war es definitiv wert.

Und gerade geschieht etwas, das mich sehr an diesen Vorfall erinnert. Ich wollte diesem Haterblog nie große Aufmerksamkeit schenken und deswegen verlinke ich ihn nicht. Auch wenn ich weiß, dass das wohl nicht viel bringt, denn ihr seid vermutlich ja nicht blöd. Aber wer nichts von der ganzen Geschichte weiß, kann hier getrost aufhören zu lesen.

Ich würde diesen Haterblog auch als nichtssagendes Getue abstempeln, wenn da nicht die vielen Leute um ihn herum wären, die Blut geleckt haben und sich im Hass baden.
Vor einigen Tagen habe ich angefangen, mir die Kommentare dieses Blogs durchzulesen, ich fing bei den ersten an und im Laufe der Tage arbeitete ich mich bis zum letzten durch. Ein Großteil dieser Kommentare richten gezielt darauf, das im Blog vorgestellte Opfer zu verletzen. Es geht um fehlenden Stil, schlechtes Aussehen und allgemein darum was diese Person sich eigentlich denkt, wie sie es wagen kann, einen Blog zu führen, der den anderen nicht gefällt. Wie kann man es wagen, einen Blog zu führen, der persönlich gefällt und nicht aber den anderen? Und gerade diese Kommentare sind das, was mich wirklich bestürzt.

Selbst ernannte ‚Modeexperten‘ bei Facebook loben diesen Blog, der anderen aufzeigen würde, wie angeblich schädlich diese Blogger sind und wie wichtig diese Aufklärung ist. Und mir kribbelt es noch mehr in den Fingern, denn das was passiert ist kein persönlich gut gemeinter Rat. Es ist keine besorgte Email an den betreffenden Blogger. Es ist ein öffentliches zur Schau stellen und alle helfen drauf einzuprügeln.

Gerade das Internet wird ja gerne als Begründung dazu aufgeführt, hassen zu dürfen. ‚So ist das Internet nun mal, das muss man ab können, wenn man sich im Internet zeigt‘. Genau, und gerade das siehst du dann als Begründung, so verletzend zu sein, wie du nur kannst? Nur damit du siehst, dass du eine Person berühren kannst und dich besser fühlst?

Hass verbindet. Man muss sich nicht mögen um gemeinsam zu hassen. Und wenn man in der Gruppe ist, dann ist das Opfer nur noch ein nach Wasser japsender, hilfloser kleiner Guppy und man selbst ist unglaublich mächtig. Man gehört zur Gruppe und einer muss dafür eben leiden, so ist das Leben und vor allem das Internet.

Ich frage mich ernsthaft, liebe kommentierende Blogger und Leute die sich angesprochen fühlen, tut es wirklich gut, sich am Leid anderer zu nähren? Junge Mädchen, die vielleicht über die Stränge geschlagen haben und Bloggerinnen, die einfach nur aufgrund ihres Aussehens oder Stils nicht gefallen gemeinschaftlich und öffentlich zu beleidigen? Fühlt man sich dadurch wirklich besser?
Habt ihr wirklich nicht einmal darüber nachgedacht, wie verletzend ihr seid?

0 Comments

  • Zuckerfee
    12 Jahren ago

    wow! Toller Post! Musste mal gesagt werden! Stimmme dir voll und ganz zu!!!




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    genau meine meinung!




    0



    0
  • Mietze
    12 Jahren ago

    Ich stimme Zuckerfee zu. Weiß ehrlich gesagt nicht, worum es geht, kann Ungerechtigkeit aber ebenfalls überhaupt nicht leiden und stimme dir ebenfalls zu!




    0



    0
  • Olgalii.<3
    12 Jahren ago

    ich finde es super, dass du als sehr bekannte bloggerin sowas mal ansprichst – und das von der HUMANEN seite, von der gerechten seite!
    daumen hoch für dich!




    0



    0
  • Elli
    12 Jahren ago

    Ich finde den Post ebenfalls super.
    Ich war entsetzt über den Blog. Wie kann man seine freie Zeit so sinnlos nutzen und den ganzen Tag nach "schlechten" Blogs zu suchen? Geht nicht in meinen Kopf rein. Und klar, wer sich im Internet präsentiert, der kriegt natürlich auch mal Kritik ab. Ist ja auch total in Ordnung, aber man kann sich doch wie ein normaler Mensch sachlich und kritisch äußern ohne Beschimpfungen. Echt arm, wie manche Leute "Kritik" äußern.

    lg




    0



    0
  • Maike.
    12 Jahren ago

    dieses "Hassen" habe ich noch nie verstanden. Wie kann man für einen Menschen denn bitte schön so stark emotional empfinden, wenn man ihn nicht mag? Hass ist ein solch starkes Gefühl und mindestens gleichzusetzen mit Liebe! Wieso sollte man seine Kraft dann in dieses GEfühl stecken….? Kann ich nicht nachvollziehen.
    Dieser haterblog kann doch wirklich nur von einem vollkommen unzufriedenen Menschen geführt werden… wieso sollte er sich sonst so mit den persönlichen Blogs anderer Menschen und deren Stil auseinander setzen und nicht kritisieren, sondern beleidigen! Eine wirklich krasse Sache.
    Grüße
    Mai




    0



    0
  • Henniii
    12 Jahren ago

    ich bin genau deiner meinung!
    Es ist einfach nicht menschlich was da abgeht… das ist wohl das fröhliche gemobbe also abscheulich sowas!
    Jeder Mensch sollte doch das ausleben was ihm Spaß macht! Wozu leben wir schließlich? um uns gegenseitig runter zu machen?




    0



    0
  • Annika
    12 Jahren ago

    1000 Dank für diesen Post! Du sprichst mir aus dem Herzen. Das ganze hast schon etwas wirklich Abartiges.




    0



    0
  • Stephanie.
    12 Jahren ago

    Ich kenne diesen Haterblog nicht, aber ich stimme dir voll und ganz zu! Ich kann Ungerechtigkeit auch nicht ausstehen und muss es immer ansprechen. Ich finde es unglaublich wie manche (meist anonym) feige über andere Blogger herziehen! Die meisten davon sind wirklich von Neid zerfressen und suchen Mit-Hater die sich genauso fühlen. Es ist feige und erbärmlich!




    0



    0
  • Fee
    12 Jahren ago

    Absolut richtig! Ich persönlich finde den benannten Blog + Kommentare, welche ich laß, absolut erniedrigend.
    ''Gäbe es nur perfekten Einheitsbrei wäre das Leben langweilig'', aber sobald man auf seinem Blog individuell ist (seis durch den Schreibstil, den Modestil, die Fotos, sein Gewicht oder was auch immer), gibt es dekonstruktive Kritik – und sobald einer damit angefangen hat, machen alle, denn ''jetzt darf mans ja''.




    0



    0
  • J.
    12 Jahren ago

    Ich stimme ebenfalls zu!




    0



    0
  • hannah
    12 Jahren ago

    liebe jana, ich bin voll und ganz deiner meinung. ich find dieser one guy bewegt sich schon sehr sehr sehr nah an der grenze dessen, was wirklich abscheulich ist. aber die kommentare einzelner sind an abrtigkeit nicht zu unetrbieten. wie kommt man bitet darauf andere personen als abrtig, widerlich und so weiter zu bezeichnen. ich find da so so so schrecklich dass manche so das bedürfnis daran haben andere schelcht zu machen auf meistens echt widerliche art und weise.
    jeder mensch ist einzigartig und da jeder blogger ein mensch ist, ist ers auch. es gibt einen großen unterschied zwischen satire und niveulosem und verletztem spott und geschimpfe und die grenze übertreten zur zeit sehr viele. die meisten merken das nicht mal. ich denk mir, wenn ich so schrecklich über diese leute schreiben würde, würds ihnen auch nicht mehr gut gehn.

    besonders schlimm find ich aber, das hab ich eh schon öfters gesagt, dass man die meisten blogger total auf ihren blog reduziert. den meisten ist irgendwie gar nicht klar, dass dahinter vllt ein ganz anderer mensch steckt als man glaubt.. was man auf seinem blog wiedergibt ist vielleicht, wenn überhaupt, ein klitzekleiner teil von sichs selbst….
    boah ich krieg da wirklich, wenn ichs so sagen darf, das kotzen was sich manche einbilden andere so grausam zu beleidigen

    danke für dienen post!!

    mein kommentar ergibt whs keinen sinn, aber egal




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    hataz gon hate




    0



    0
  • hannah
    12 Jahren ago

    oh entschuldige für die vielen tippfehler, das war aus wut heraus gschrieben.. puuh




    0



    0
  • Alex
    12 Jahren ago

    Genau deiner Meinung!
    Ich bin selbst Blogger, aber erst 14 Jahre alt. In der Schule werde ich gemobbt, auf meinem Blog wird weitergemacht….die meisten wissen überhaupt nicht, wie verletzend das ist.
    Genau diese Leute im Internet würde sich doch niemals trauen, solche Dinge Menschen auf der Straße gegen den Kopf zu werfen…grässlich.




    0



    0
  • anika
    12 Jahren ago

    liebe jana, du kennst meine meinung zu dem thema. kann dir nur beipflichten und für diesen wirklich gelungenen und klugen post zuprosten. (in weniger als zwei wochen dann wieder richtig, ne? :))




    0



    0
  • rememberandsmile
    12 Jahren ago

    ich finde sowas auch mer als nur furchtbar!
    solche posts würden nie für leute mit 20 lesern geschrieben werden, sondern sind immer gegen blogs mit vielen lesern gerichtet. das ist einfach nur neid. wenn mir was nicht gefällt lese ich es nicht. fertig.
    wo erfolg ist, ist auch immer neid.
    siehe die sache mit tokio hotel oder justin bieber. habe letztens erst drüber geredet. was bringen den leuten die ganzen hassgruppen gegen den jungen?!
    im zug haben 4 richtig hässliche (sry) mädels über ne komolitonin hergezogen, die modelt.
    es lästern und haten immer die, die selber nichts vorzuweisen haben. einfach traurig und erbärmlich.
    aber mir geht es wie dir. im echten leben kann ich da nicht anderes und muss eingreifen.
    eine freundin von mir hatte dreaslocks und musste sich oft dumme sprüche a la "ey bob marley bau mir nen joint" anhören. ich bin da immer ausgerastet.
    unbegründeter hass ist einfach nur ganz untere schublade!




    0



    0
  • Lara - Elain
    12 Jahren ago

    Guter Beitrag, ich stimme dir zu! Es ist wirklich beängstigend wie rasend schnell sich der Hass "vermehrt", ich habe das Gefühl das ist wie die Pest und immer mehr sind befallen und wollen mitmischen. Kann man nur hoffen, das diese Pest irgendwann vorüber ist…!




    0



    0
  • Jules
    12 Jahren ago

    ja, das sehe ich ganz genau so.
    das schlimme an diesem 'haterblog' sind meist nicht die posts selbst, sondern die vielen kommentare darunter…
    es ist wirklich unheimlich schade wie manche menschen verletzend und beleidigend werden und sich dabei auch noch im recht und ganz großartig fühlen..:/




    0



    0
  • Zarah
    12 Jahren ago

    ich weiß ebenfalls nicht um welchen Blog es geht (würde mir das gerne auch mal anschauen), dennoch bin ich wie du für Gerechtigkeit und finde deinen Text sehr gut geschrieben. Ich stimme dir zu.




    0



    0
  • vio
    12 Jahren ago

    DAUMEN HOCH!




    0



    0
  • ~Rauschgiftengel~
    12 Jahren ago

    Ich finde es auch sehr erleichternd und gut, dass sich mal jemand ernsthaft darüber ausspricht. Ich fand die Sache von Anfang an furchtbar und zu keinem Zeitpunkt so witzig wie anscheinend der Rest der Bloggerwelt. Jeder lacht über den angeprangerten Blog und spuckt noch einmal drauf, bis man irgendwann selbst dran ist und dann natürlich versuchen muss Haltung zu bewahren, schließlich hat man vorher ja auch gelacht. Was man davon hat kann ich beim besten Willen nicht nach empfinden, wenn ich Unterhaltung suche unternehme ich etwas, lese ein gutes Buch, schaue einen guten Film. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten Spaß zu haben ohne auf anderen Menschen rumzutrampeln. Einfach schade wie Menschen miteinander umgehen.




    0



    0
  • Kerstin
    12 Jahren ago

    Sehr gut. Gut geschrieben und den Punkt treffend dargestellt.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Von vielen Bloggern erwartet man auch gar nicht solche verletzenden Kommentare, genau wie im BYM Forum.
    Sehr enttäuschend.




    0



    0
  • Gianna
    12 Jahren ago

    Hut ab! Starker Post. Ich kenne diesen Blog nicht aber habe schon viel von solchen "Hatern" gehört. Danke!




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    ich bin froh das ich keine ahnung habe um welchen blog es sich handelt denn sowas ist einfach UNMÖGLICH.
    Aber ich find es super das du sowas nicht einfach stillschweigen hinnimmst. Denn das machen zuviele.
    Ich finde ein Blog ist auch wenn das alles im Internet steht wo jeder es lesen kann etwas persöhnliches ist und es die hauptsache ist das er einem selber gefällt.
    Wenn ich einen Blog sehe, der mir nicht gefällt, aus welchem grund auch immer, dann gebe ich entweder konstruktive kritik oder ich schließe das Fenster einfach.
    Keine Ahnung warum andere Leute das nicht können, ich denke einfach manche brauchen sowas um ihre eigene unsicherheit zu überspielen.
    Naja, aber wie man hier ja lesen kann gibt es noch genug Menschen die so etwas nicht gut finden. Das ist ja schon maöl ein anfang.




    0



    0
  • Alexa
    12 Jahren ago

    absolut richtig, Jana




    0



    0
  • sara flyawaywithbirds
    12 Jahren ago

    Ich versteh' einfach nicht, dass so viele immer schreiben ''Ich hasse diese ganzen Modeblogs…''

    Ich interessiere mich zB nicht für Autos (oder was auch immer), deshalb lese ich natürlich auch keine Autoblogs.. aber ich sage doch nicht, dass alle Blogger die über Autos schreiben scheiße sind??

    Naja guter Text von dir !!

    xx




    0



    0
  • Angelina H.
    12 Jahren ago

    Danke für diesen Post!
    Auch ich war unglaublich schockiert über die vielen und zwar uberwiegend negativen Kommentaren zu den vorgestellten Bloggern. Man nimmt sich als Blogger Zeit und versucht einen tollen Post zu gestalten und ein einziger Mensch bekommt es tatsächlich hin, dass sich so viele dazu äußern und einen Blogger so geschmacklos zu verhöhnen.
    Ich finde das war wirklich ein starker und wichtiger Post!




    0



    0
  • MRN
    12 Jahren ago

    Mmh, schreibt der etwa immer noch, der Spinner? Muss da gleich nochmal drauf gucken…




    0



    0
  • coconut
    12 Jahren ago

    auch ich möchte meinen vorgängerinnen beipflichten. ich kenne diesen blog nicht, höre aber ständig davon. ich hoffe den leuten ist klar, welche folgen das haben kann, jemandem im internet schlecht zu machen. bezüglich beleidigungen gegen meiner person würde ich umgehend zum anwalt gehen, denn das ist möglich. ich möchte den blog nicht kennen, möchte mich nicht unter die leser mischen, denn das ist es mir nicht wert. nochmal herzlichen glückwunsch zu diesem beitrag und der vergleich des fisches in der hand des lehrers finde ich absolut treffend.




    0



    0
  • Kristina
    12 Jahren ago

    Gerade die Blogosphere war doch dazu da, dass JEDER SEINE Meinung äussern kann und soll. Und genauso soll jeder seinen EIGENEN STIL haben dürfen und diesen auch präsentieren.

    Wem's nicht passt muss es ja nicht lesen!

    Guter Post.
    Kristina




    0



    0
  • Luisa
    12 Jahren ago

    Ich kenne den besagten Blog ebenfalls & kann dir nur zustimmen, wie wahr deine Worte sind & wie stolz du auf dich sein kannst so etwas endlich mal auszu sprechen! ..es ist wirklich krass was hier so abgeht, aber für mich ist es nicht nur die sorte Blog, die andere schlecht machen, viel mehr erschrecken mich ebenfalls Blogs, auf denen junge junge Mädchen posten die den Traum von einer abgemagerten "Traumfigur" haben oder von Selbstverletztung und viel viel mehr reden.. aber naja, das ist etwas anderes. Schließlich kann ich einfach nur sagen das du viel Mut hast und somit auch viel Respekt mit deinen Worten verdient hast, ich hoffe betroffene denken mal etwas darüber nach..




    0



    0
  • since.I.was.little
    12 Jahren ago

    Liebe Jana, ich bin vollkommen deiner Meinung. Ganz ungeachtet davon, dass mein Blog auch schon dort angeprangert wurde (aufgrund des Konsums). Ich selbst fand den Eintrag nicht so schlimm. Aber die ganzen gierigen Hyänen die auf einmal auf unseren Blog kamen, um anonym Kommentare zu verfassen waren dermaßen widerlich. Uns wurden Sachen vorgeworfen… Unmöglich. Das Ganze empfinde ich als pervers. Für mich ist das echt schon fast faschomäßig. Bildzeitungsniveua. Ich finde auch, es verbreitet einfach eine total schlechte Stimmung. Diese ganzen Leute lechzen nur nach einem neuen Post. Frischfleisch! Einfach unmenschlich. Die vergessen alle vollkommen ihre Moral. Ich kann das auch alles nicht verstehen. Auch dieses Unverständnis darüber, dass bloggen nun mal ein Hobby ist. Als könnten sie eine Berechtigung dafür erfinden, wer bloggen darf und wer nicht. Mich erinnert das alles an lästernde Teenies in der Schule, die sich langweilen und dann hinterm Rücken über andere Schüler herziehen und Hetzkampagnen starten. Früher hätte das eine Schulkonferenz gegeben und ordentlich √Ñrger. Aber hier im WWW kann ihnen keiner Einhalt gebieten. Das ganze hat für mich auch nichts mehr mit Meinungsfreheit oder Gesellschaftskritik zu tun, sondern es ist Hetze. Propaganda. Jedenfalls die meisten der Kommentare. Am aller schlimmsten sind diese Nachahmerblogs, die jetzt aus dem Boden gestapft werden. Einfach pervers.




    0



    0
  • Sari
    12 Jahren ago

    Das unterstreich ich! Ich war auch so erschüttert, dass sich manche Menschen erlauben, den anderen das Wort verbieten zu wollen. Das ist, als würde man Menschen verbieten, Tagebuch zu schreiben. Etwas anderes ist ein Blog im Grunde nämlich gar nicht! Da haben einige nicht verstanden, was Bloggen eigentlich bedeutet. Sehr traurig!
    Danke Jana!




    0



    0
  • FrauBrit
    12 Jahren ago

    Totally agree, mehr gibt es da gar nicht zu sagen.
    Danke für die wahren Worte…




    0



    0
  • Clara
    12 Jahren ago

    Ziemlich guter Post! Stimme dir zu.




    0



    0
  • svea
    12 Jahren ago

    also ich kenn den bkog nicht , könntest du nicht doch die adresse sagen? ich würd mir auch gerne ein bild machen..




    0



    0
  • Melly
    12 Jahren ago

    Ich kann so etwas auch nicht nachvollziehen. Aber leider gibt es viele solcher Menschen.




    0



    0
  • Melissa
    12 Jahren ago

    Ich finde es total gut, dass du als sehr bekannte Bloggerin das Thema ansprichst. Genau dasselbe hab' ich mir auch schon oft gedacht. Deshalb followe ich den Blog auch nicht, dasis einfach nur erbärmlich was da abgeht und vollkommen verantwortungslos. Ich denke bei vielen Bloggern kommt das so an, als ob "haten" jetzt erlaubt wäre, weil das, was onegyonehater da fabriziert ist einfach nur total hinterlistig. Besonders von den Kommentieren bin ich enttäuscht, sind von denen doch die meisten selbst Blogger und mögen negative, beleidigende Kommentare genauso wenig.

    Daumen hoch für diesen Post.

    http://vcrecorder.blogspot.com




    0



    0
  • el√¢
    12 Jahren ago

    was soll man dazu noch sagen?
    one guy hat selber den "shame of the week" verdient. oder eher "shame of the millennium"!

    wenn man einen blog nicht mag, zwingt niemand einen diesen auch zu lesen. ganz einfach. und niemand, wirklich niemand hat das recht über andere menschen so zu reden oder zu schreiben.

    doch leider wird es solche menschen immer geben und auch die, die diesen menschen in seinen ansichten bestärken. mobbing nennt man so was und ist menschlich einfach nur wiederlich!




    0



    0
  • Bad Taste Toast
    12 Jahren ago

    Ich weiß zwar nicht genau worum es geht, hab aber trotzdem mal deinen Text zuende gelesen und kann auch ohne genau im Bilde über diesen uminösen Blog zu sein sagen dass ich dir da zustimme.
    Das ist wieder diese typische Geschichte die ich nie verstanden hab. Wenn bestimmten Menschen eine bestimmte Sache nicht gefällt, wieso schauen sie dann nicht einfach weg?!
    Naja trotzdem bin ich überzeugt davon dass die Gruppe toleranter Leser und/oder Blogger überwiegt.
    Im Internet herrscht eben immer irgendwo Kindergarten, furchtbar sowas.




    0



    0
  • zukkermädchen
    12 Jahren ago

    LIebe Jana..danke für diesen tollen Post..mir fallen für solche Ausartungen von menschlichem Verhalten nie die richtigen Worte ein;)

    Danke




    0



    0
  • agentue
    12 Jahren ago

    toll geschrieben und auf den punkt getroffen. ich finde es super, dass du das thema aufgreifst!!!




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    dieser one guy ist ein cleveres kerlchen (wobei ich eher von weibchen ausgehe). er hat eine "marktlücke" entdeckt! schlechte modeblogs gibt es wie sand am meer, das ist nun wirklich kein geheimnis. und was dieser hater schreibt ist nun einmal die wahrheit. wer sein "real life" nunmal ins worldwideweb stellt muss damit rechnen, auf kritik zu stoßen, genauso wie du auch privat mal negative kritik bekommst. fakt ist, dass es einfach unglaublich viele unglaublich lächerliche und schlechte blogs gibt. und genug leute, die dies so sehen, und sich über solch einen haterblog natürlich amüsieren.
    also komm schon, du kannst nicht behaupten, dass du nie auf lookatthisfuckinghipster/epic fail/poorly dressed etc gescrollt hast und über die leute gelacht hast! man macht sich nunmal gerne über andere lustig und lästert. im echten leben sowie im internet.

    außerdem verstehe ich nicht, was deine aufregung bezüglich dieses haterblogs mit deinen schwächen im bewerbungsgespräch zu tun hat? sagst du dann "ich hasse hater" ?

    naja, das ist meine meinung, ich lese den haterblog doch sehr gerne, sowie ich auch deinen blog gerne lese.

    liebe grüße laura




    0



    0
  • Anja
    12 Jahren ago

    Ganz ehrlich: Ich bin ein großer Fan des besagten Blogs, meiner Meinung nach hat der Verfasser durchaus humoristisches Talent, betreibt auf satirische Art und Weise Kritik. Für mich ist er durchaus eine Art Till Eulenspiegel der den Modebloggern dieser Welt einmal den Spiegel vor's Gesicht hält, plötzlich wird aus Kreativität und Stil Konsumwahn und Habgier.
    Berechtigte Kritik!

    Wo ich jedoch zustimme ist, dass die Kommentare zu einem großen Teil weit unter der Gürtellinie liegen, hier hat man es häufig nicht mehr mit ironischer Selbstreflexion und Kritik sondern mit blankem Neid und Skandalgier zu tun…

    Nun. Ich bin so oder so gespannt wie sich die Sache weiter entwickelt, momentan scheint es ja doch sehr aus dem Ruder zu laufen..




    0



    0
  • Johanna
    12 Jahren ago

    Oh ich liebe den Text den du verfasst hast und bin voll und ganz auf deiner Seite! Nicht das ich diesen Haterblog total verletztend finde, er ist auch total lächerlich! Ich finds gut das du deine Meinung dazu mal ausgesprochen hast!

    xx Johanna




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ich sehe es ähnlich wie laura. Auch sollte man dieses Hater-Getue nicht so ernst nehmen, sondern auch die Kritik darin erkennen. Ich werde ihn weiterlesen und darüber lachen, genauso wie ich Modeblogs weiterlesen werde (auch die schlechten, weil die ja eben auch sehr lustig sein können )

    Betty




    0



    0
  • Silviii
    12 Jahren ago

    "wenn man nichts nettes zu sagen hat, soll man den mund halten" – warum nehmen wir uns alle diese bambi weisheit nich ma zu herzen?! kinder…

    pfannkuchenundbananen.blogspot.com




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    @silvii: weil wir nicht in einer rosa-glitzer-einhorn-regenbogen-waltdisney-kunterbunt-märchenwelt leben




    0



    0
  • Juli
    12 Jahren ago

    Sehr schöner Post.
    Da fällt mir nur ein kleines Zitat aus Desperate Housewives ein :
    Hass ist nicht das Gegenteil von Liebe, sondern Gleichgültigkeit. Solange man mich hasst, weiß ich, dass jemand etwas für mich empfinget.

    Es ist traurig zu sehen, dass es Leute gibt die ihre Zeit damit verschwenden jemanden fertig zu machen oder zu hassen. Das zeigt doch nur, wie unzufrieden sie mit ihrem eigenen Leben sind.

    Schön, dass du so etwas ansprichst.
    Liebe Grüße




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Finde ich auch.

    Ich kann nicht verstehen dass soetwas SO viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, und so viele Leute einen Blog lesen, bei dem es nur darum geht, ueber andere zu laestern und sich lustig zu machen.

    Ob dieser Hater Blog recht hat oder lustig ist, das spielt doch keine Rolle. Sowas ist unverschaemt und feige. Wenn er Leuten konstruktive Kritik zukommen moechte, kann er ihnen eine Email schicken und es direkt sagen, wie ein erwachsener Mensch. Es oeffentlich zu machen und dann mit anderen abzulaestern ist so eine Kinderkacke, und erinnert mich sehr an Schulzeiten.

    Lasst Leute doch anziehen was sie wollen, bloggen was sie wollen, und wenn es euch nicht gefaellt, dann lest einen anderen Blog oder macht einen besseren und zeigt, wie es besser sein kann.




    0



    0
  • Christin
    12 Jahren ago

    Ich frage mich gerade, ob es in diesem besagten Blog ausschließlich um Modeblogs geht!?
    Denn ansonsten müsste jeder um sein(en) eigenen/eigenes Blog fürchten und es wäre wieder halb so wild weil es wahlloses rumgehate ist.




    0



    0
  • Aynur-Zara
    12 Jahren ago

    ich stimme deiner meinung was mich echt verletzt hat, ist, das die auch lu da rein getan hat, ich fine lu so sympatisch und selbstbewusst, die anderen auch. sowas ist echt gemein. ich glaub die person muss mal zum physhlogen . ohne scheiß, das geht so nicht weiter, da muss estwas unternommen werden. das ist einfach nur gemein und absurt!




    0



    0
  • julka schmidtjev
    12 Jahren ago

    wow. respekt dass du hier so deine meinung sagst kann ich nur unterstützen




    0



    0
  • Lounge-de-beaut√©
    12 Jahren ago

    Jeder Mensch hat eine andere Persönlichkeit.
    Leider gibt es auch Menschen die weniger gute Charaktereigenschaften haben. Ich finde es gut, dass du so etwas ansprichst, aber man sollte sich von so etwas nicht unterkriegen lassen. Das Einzige was zählt ist, dass man sich selbst Vertraut.
    Im Grunde ernähren sich solche ,, Haters" davon, dass wir uns über sie aufregen.
    Ich denke einfach: sollten sie doch schreiben was sie wollen , wir können nur froh sein, dass wir Menschen kennen die nicht so sind. Und wie sagt man immer? Jeder bekommt das was er verdient.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ich denke es geht Jana ja nicht darum, dass dieser Fuzzi einen Hater blog hat, sondern darum, dass so viele andere Blogger mitmischen und diesem Loser zustimmen und verletzende Kommentare hinzufuegen.

    Darin liegt doch das Problem.

    Erinnert mich irgendwie an einen Menschen der vor einigen Jahrzehnten meinte, Juden seien doof und auf einmal eine Schar Menschen hinter sich hatte, die ihm zustimmten. Wir wissen hoffentlich alle, dass das eine schlechte Idee war. Oder? Offenbar nicht.




    0



    0
  • Agi
    12 Jahren ago

    ich find diesen hater blog gar nicht so schlimm, meiner meinung nach steckt da viel wahres drin. das was das ganze schlimm macht sind die kommentare der andern blogger.




    0



    0
  • zweiohrkueken
    12 Jahren ago

    Oh man eh. Hab' mich jetzt erstmal kurz durch das Blog da gefriemelt.

    Erstmal danke, dass du deinen Mund aufmachst. Das trauen sich heutzutage nur die wenigen. Es ist verletztend, und irgendwo auch unterste Gürtellinie. Nur andererseits … ist es auch Kritik an euch Blogger. Kritik die anscheind ja ziemlich einschlägig ist.

    Ich weiß nicht, ob ich das unbedingt befürworten kann, wenn eine 15-jährige sich so im Internet präsentiert, wenn sie sich so präsentiert wie im Blog behauptet wird.




    0



    0
  • chopstick panorama
    12 Jahren ago

    Wow, du sprichst mir aus der Seele. (Sagt man das so? haha)
    Ich habe es dir am Wochenende gleich getan und war wirklich schockiert, wie boshaft manche Kommentatoren sind, die Vernünftigen findet man dort leider weniger.
    Es ist doch wie bei diesen ganzen Mittagsshows, die alle gucken, weil sie sich am Leid anderer erfreuen, weil sie dann für einen Moment vergessen, dass sie selbst auch nur ein Mensch sind und sich besser fühlen.
    Unbeschreiblich. Ich verstehe es nicht, ich will es nicht verstehen.




    0



    0
  • phashioney
    12 Jahren ago

    was auch immer der begriff "haterblog" bezeichnet- mir geht das gedisse schon lange auf den sack. wenn man nix konstruktives zu sagen hat, bitte: fresse halten. was ich damit sagen will: guter post.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Wow, hast du toll gesagt. Die Blogposts find ich teilweise echt zutreffend, bei c¬¥est moi z. B. hab ich mich beömmelt vor lachen, aber die kOmmentare darunter sind einfach nur noch mies. Nämlich nicht mehr satirisch/ironisch/sonstiges sondern nur noch hässlich und wahrhaft unter aller Sau.Traurig, dass manche Menschen sich echt so gehen lassen.




    0



    0
  • Lisa.
    12 Jahren ago

    Hi
    Ich finde deinen Blog super toll und clever. Inspirierend vor allem.
    Ich hab jetzt selbst auch einen Blog:
    http://bikaina.blogspot.com/
    Gut, nur ein Post, aber was solls.
    Würde mich freuen, wenn du mal vorbei schaust
    Bye

    PS: Knn dir nur zustimmen!




    0



    0
  • Kisch.
    12 Jahren ago

    Ich finde es fast abartig, wie manche hier diesen besagten Blog schönreden.. Clever, inspirierend… Bitte?

    Ich glaube, da steckt ein Mädchen hinter – wie viele hier – welches mit ihrem Blog nicht weitergekommen ist und nun versucht, die Aufmerksamkeit der Bloggerszene auf eine andere Art und Weise zu erhaschen.

    Man muss ganz klar differenzieren, wann der Spaß aufhört und wann die Kommentare verletztend werden. Und ich finde, dass dieser Blog schon "Rufmord" betreibt.
    Genau so abschreckend wie die Einträge, die dort gepostet werden, sind auch die Reaktionen der Leser. Warum steigen alle so darauf ein? Ich bin mir sehr sicher, dass alle solange mitlachen, bis sie vielleicht selbst irgendwann mal die "Ehre" haben, mit "shame of the week" ausgezeichnet zu werden. Oder ist es einfach nur die Angst davor und deswegen spielen alle Mitläufer?

    Ich finde, dass sich viele Kommentarschreiber einfach nur schämen sollten.

    Ob man einen Blog mag oder nicht, ist jedem das seine. Aber wenn einem ein Blog nicht zusagt, sollte man ihn einfach verlassen und ihn auch nicht mehr besuchen. Sich darüber lustig zu machen und die Blogger in den Kommentaren noch derart zu beleidigen, ist einfach nur ekelhaft.




    0



    0
  • heartloom.
    12 Jahren ago

    " man muss sich nicht moegen um gemeinsam zu hassen"… das hast du wirklich toll gesagt und es ist wahr.

    obwohl ich keine ahnung habe von welchem blog du sprichst und moechte auch nicht meine zeit damit verschwenden, finde ich es gut das dich darueber geaeussert hast!

    warme gruesse aus florida




    0



    0
  • Sarah-Karin
    12 Jahren ago

    Menschen die sagen sie würden jemand anderes hassen, machen sich im Grunde nur etwas vor, da sie sich sonst eingestehen müssten, dass sie eigentlich nur sich selbst hassen.
    Also kann man eigentlich nur Mitgefühl mit denen haben und sollte sie sonst ignorieren!

    Dieser Blog war leider einer der ersten, über die ich überhaupt gestolpert bin und ich war so angewidert…
    Deshalb hab ich mich grad so gefreut, dass du deine Meinung zu diesem Blog in einem so tollen Beitrag verfasst hast:)‚ô•




    0



    0
  • phashioney
    12 Jahren ago

    langsam will ich echt mal wissen, um welchen blog es hier geht…ich bin ein weibsstück = ich bin neugierig.




    0



    0
  • Kristina
    12 Jahren ago

    Oh gott, du hast so RECHT. Ich finde es so gut, dass du das aussprichst. Ich weiß nicht, um welchen Blog es sich handelt, aber ich würde auch gerne mal die Kommentare lesen..

    Ich kann mit dieser Ungerechtigkeit auch nicht leben. Man MUSS doch einfach was sagen! Ich bekomme dann auch immer ne richtige Wut und könnte einfach heulen, weil ich es einfach nicht verstehen kann, wie solche Menschen einfach nicht kapieren, dass dieses Verhalten einfach total asozial ist..

    Danke für deinen ehrlichen Post! Ich hoffe er gibt denen Kraft, die von diesen Menschen betroffen sind.

    Mach weiter so!




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    http://iwillfuckyourblog.blogspot.com

    damit sich jeder selber eine meinung bilden kann.




    0



    0
  • Trashfamous
    12 Jahren ago

    Dieses besagte Blog sagt sehr viel über den Menschen dahinter aus, jedoch sehr wenig über die, die er abstempelt & verurteilt. Menschen mit solchen Intentionen werden auch gut & gerne Diktatoren, haben im realen Leben niemals aufrichtige Freundschaften & Konversationen, sind äußerst unzufrieden (vor allem mit sich selbst, projezieren es aber auf die Welt) und haben nahezu immer einen exorbitant kleinen Schniepel.

    Es ist schon schön anzusehen, wie man aus der Anonymität heraus der Tyrannei frönen und seinen Hasstiraden freien Lauf lassen kann. Und klar, Anhänger wird man für Derartiges auch mehr als genug finden, immer, das lehrt uns die Geschichte dieses Planeten. Menschen mit identischem Setup nämlich.

    Was irgendwie fatal ist und doch immer wieder in Perfektion funktioniert, ist die Tatsache, dass solchen Menschen und deren Aktionismus auch die "guten" auf den Leim gehen. Leider nicht zu knapp. Durch Deinen Post, durch meinen Kommentar und durch die Reaktionen anderer, bietet man diesen Menschen eine überaus hell beleuchtete Bühne und Aufmerksamkeit, die sie eigentlich nicht verdient hätten. Verdient hätten sie diese, wenn sie durch eigene Taten und durch "Bessermachen" glänzen würden, wobei wir wieder beim "Schniepeldilemma" wären.

    Ich selbst bin in einer Branche tätig, wo wenige (monetär gemmessen) sehr erfolgreich sind, andere (der Löwenanteil) aber durch falsche Entscheidungen, falsche Werkzeuge, zu wenig Fleiß etc. auch nach Jahren keine "Erfolge" verbuchen können. Diese wenden dann enorm viel Energie dafür auf, das Business derer die erfolgreich sind zu zerstören. Anstatt also diese Energie in Ehrgeiz, Fleiß und Inventionen zu investieren, machen sie lieber Erfolge anderer zunichte. Eine durch und durch kranke Welt.

    Adaptiert auf die Baubranche würde das bedeuten; Ich bin Bauunternehmer und baue 1 Haus im Jahr, das nebenbei so mittelmäßig ist und auch schwer zu verkaufen. Mein Mitbewerber baut aber unter identischen Voraussetzungen 6 wunderschöne Häuser in gleicher Zeit, für die die Menschen Schlange stehen. Anstatt also von ihm zu lernen, es besser zu machen, zünde ich einfach jedes von ihm fertiggestellte Haus an. Im Dunkeln. Maskiert und ohne Spuren zu hinterlassen.

    Das alles gibt es in jedem Bereich des Lebens, der Wirtschaft, der Welt. Der einzige wirkliche "Trost" ist, zu wissen und sich immer wieder vor Augen zu führen, dass diese Menschen ein mehr als erbärmliches Leben führen und durch selbiges gestraft sind. Sie kennen Glück, Zufriedenheit, Gönnen, Passion und Liebe etc. nur aus der Theorie. Manche. Die meisten derer werden dazu aber nie Zugang finden.




    0



    0
  • Fräulein Flauschig
    12 Jahren ago

    ich wollt nur noch mal sagen dass das mit dem bym forum kein vorwurf sein soll ne^^




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Sehr toller Text und vor allem so verdammt wahr. Was in Köpfen solchen Leute vorgeht, kann man nicht zu 100% sagen, aber sie mögen sich scheinbar selber nicht und haben kein Selbstbewusstsein, sonst müssten sie fremde Leute nicht fertig machen und schon gar nicht online. Diese ganzen Mobber sind doch echt Viren hier im Internet…. furchtbar.




    0



    0
  • startlingly dressed
    12 Jahren ago

    Auch ich bin ganz deiner Meinung. Hast das ganze toll auf den Punkt gebracht.

    By Änna




    0



    0
  • not-normal
    12 Jahren ago

    bin ganz deiner meinung, sowas ist schrecklich!




    0



    0
  • mueckex3@yahoo.de
    12 Jahren ago

    Toller Post Ich finde es gut, dass du auch etwas darüber schreibst! Du hast ja auch schon einige Leser und vllt. erreichst du ja ein paar davon! Ich finde es wirklich schlimm wie manchne andere immer nieder machen müssen. Auch bei youtube ist mir das schon sehr oft aufgefallen! Sowas ist einfach nur schlimm. Die Menschen, die sowas machen, haben wohl kein Selbstbewusstsein und versuchen so eins zu bekommen, indem sie andere niedermachen.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    .. typisch deutsch




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Danke für den Post!

    @typisch deutsch: leider ist das nicht typisch deutsch, sondern typisch menschlich




    0



    0
  • FantasticFashion
    12 Jahren ago

    Habe diesen Blog noch nicht entdeckt, aber ich finde es gut das du es aussprichst




    0



    0
  • sie
    12 Jahren ago

    wirklich ein toller beitrag!!!
    ich bin echt immer wieder überrascht, wie vielseitig dein blog ist. mach weiter so!!!




    0



    0
  • Alegra
    12 Jahren ago

    Ich stimme dem zu; mich macht es auch mehr als stutzig, dass manche es nicht dabei belassen könne, dass immerhin die Gedanken frei sind. Ich habe mich dazu vor Kurzem auch geäußert, weil mich die Ignoranz auf bestimmten Foren und besagtem Blog geschockt haben.




    0



    0
  • Fräulein Flauschig
    12 Jahren ago

    hallöli

    ich finde den blog an sich nicht sooo übel.im gegensatz zum bymsen ton dr teilweise echt sogar unter "so quatschen nicht mal die penner bei uns am bahnhof"-Niveau erreicht ist das ja noch die reinste pussyfahrt dagegen.

    Sie (ich denke es ist eine sie, denn kein typ würde sich so langweilen) will das ganze ja auf ironische art machen.find ich schnieke.nur würde ich die kommentare abschalten.

    das solche blogs bestehen ist klar und lässt sich nicht vermeiden aber die kommentare unter den beiträgen sind 1000x schlimmer als der eigentliche beitrag selbst.

    ich bin schon gespannt was es zu mir feines geben wird denn die ach so böse haterin verfolgt meinen blog und das ist wohl ein zeichen

    ich machs wie ne glühbirne und trags mit fassung denn wie schon samantha bei sex and the city sagte "wenn ich mich drum kümmern würde was irgendwelche schlampen in new york über mich erzählen, würde ich nie wieder das haus verlassen"

    schöne grüße!
    Lisa




    0



    0
  • Zeitzeugin
    12 Jahren ago

    Sehr schönes Posting, gute Wortwahl.
    Ich bin überrascht, wie viele auf den Zug dieses Bloggers aufgesprungen sind (=den Blog verfolgen etc.)
    Und ich finde es so dermaßen überschätzt. Weder zeugt der Schreibstil von intelligentem Sarkasmus, noch der Inhalt von großartiger Kreativität, wie manche behaupten. DAS ist… fast schon witzig.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ach, ernsthaft, Leute! Nazivergleiche, Völkermord, Diktaturanspielungen und die Leute die den Humor des Verfassers als amüsant auffassen aber sich von den Nutzkommentaren distanzieren als stupide und niveaulos darstellen?

    Kommt mal runter, ein bisschen Meinungsfreiheit darf man seinen Mitmenschen doch wohl zugestehen ohne gleich mit Massenmördern verglichen zu werden…
    Ein bisschen Differenzierung würde an dieser Stelle ehrlich nicht schaden.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Hömma, bist du nicht diejenige, die als "Hume" regelmäßig über andere Blogger ablästert. Schöne Doppelmoral, Mädchen. Ganz große Heldin…




    0



    0
  • mädchen
    12 Jahren ago

    ja. wo lästere ich denn regelmäßig? nur weil ich in einem forum angemeldet bin in dem ich auch schon agemeldet war bevor ich überhaupt einen blog hatte und auch nicht wegen diesme thread, heißt das noch lange nicht, dass ich läster. im gegenteil, ich habe die blogger sogar sehr oft dort verteidigt. das schlimmste, was ich dort wohl gesagt habe, war dass ich kissies entwicklung traurig finde. was ich nicht als lästern ansehe.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Wia als "Hume"?
    Gibt es da nähere Infos?




    0



    0
  • mädchen
    12 Jahren ago

    ok, vergiss das lästern. das macht jeder mensch. ersetz es lieber durch öffentlich aufs übelste beleidigen.




    0



    0
  • mädchen
    12 Jahren ago

    ja, aber was habe ich denn jetzt dort für üble dinge geschrieben?




    0



    0
  • Coco
    12 Jahren ago

    Haters gonna hate. Es ist doch leider immer so, dass es eine "Opposition" zu etwas gibt, egal was. Dennoch finde ich es ganz gut, dass du das hier mal angesprochen hast, weil ich weiß wie schwer es fällt, da einfach drüber hinweg zu sehen, selbst wenn man es wohl sollte. Dass sich Menschen nicht nur in der Gruppe, sondern v.a. dank ihrer Anonymität im Internet ganz groß fühlen, habe ich auch schon oft erlebt. Haters gonna hate, trolls gonna troll.

    Da muss man wohl mit einem Augenzwinkern drüberstehen, so blöd und einfach das klingt.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Es haben sich schon so viele Leute wegen Mobbing usw. umgebracht. Man sollte wirklich gut ueberlegen, bevor man bei sowas mitmacht. Gerade junge Menschen nehmen sich sowas sehr zu Herzen.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ich kann dir voll und ganz zustimmen. Möglicherweise ist der Blog satirisch gemeint (was ja an sich nicht das Schlimmste ist, wer einen gesunden Humor hat, kann auch mal einen satirischen Kommentar über sich vertragen), allerdings schießt er weit übers Ziel hinaus. Das ist ein Anprangern, Bloßstellen, In-den-Dreck-ziehen von Bloggern, während sich One Guy hinter der Anonymität versteckt.
    Die Gruppendynamik aber, dass viele mitziehen und all ihre aufgestauten Frustrationen gegenüber Bloggern auslassen, die sie nicht einmal kennen, und sie derart beleidigen, die finde ich am schlimmsten. Ich finde es schrecklich, wie viele mitmachen und sich wie die Aasgeier auf ein einsames Opfer stürzen, das sich nicht einmal richtig wehren kann, denn bei so vielen hätte diejenige keine Chance.
    Und ich glaube, niemand von den Hatern denkt über die Folgen seiner Kommentare nach. Ich habe am eigenen Leib erlebt, wie verletzend ein achtlos dahingeworfener, gemeiner Kommentar, der meist nicht einmal Hass, sondern Frustration, schlechter Laune – oder noch schlimmer – Langeweile oder Gruppenzwang, entsteht, sein kann. Es tut wirklich, wirklich weh und darüber machen sich die "Hater" keinerlei Gedanken.
    Wenn sie den Blog nicht gut finden, sollen sie ihn entweder ignorieren, oder da freie Meinungsäußerung gilt (das Argument "Wer nichts Nettes zu sagen hat, soll lieber die Klappe halten" finde ich auch nicht so überzeugend), berechtigte, sachliche und vernünftige Kritik äußern, wobei er sich an den Blogger selbst wendet und sich nicht anonym unter vielen Hatern versteckt. Das ist mutig, zu seiner Meinung zu stehen, die dem anderen nicht gefällt, und sie zu begründen, und ihn einfach nur anonym zu beleidigen, ist feige und sonst nichts.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    wenn euch der hater blog nicht gefällt, dann "klickt" doch weg und liest nicht die kommentare.




    0



    0
  • mädchen
    12 Jahren ago

    Respekt! Da stimme ich dir voll und ganz zu.




    0



    0
  • Penny and Blacky
    12 Jahren ago

    Ich hätt's nicht besser sagen können und der Hater-Blog ist schon fast unheimlich. So viel (unbegründeten) Hass kann ich gar nicht nachvollziehen.
    Wenn er/sie die Blogs, die nicht gefallen einfach ignorieren würde, so wie ich seinen/ihren Blog ignorieren werde, wären wir alle echt besser dran.
    Obwohl es mich auch in den Fingern juckt, dagegen was zu tun … aber villeicht bingt Ignoranz auch was.
    LG
    Penny




    0



    0
  • Penny and Blacky
    12 Jahren ago

    PS: Er verfolgt mich und Blacky sogar seh ich grad, na klasse
    (noch mal Penny :))




    0



    0
  • Sophia
    12 Jahren ago

    wie die meisten anderen hier bin ich ebenfalls deiner Meinung! Was ich doch am schlimmsten finde ist, dass er auch Blogs schlecht macht, die wirklich sehr sehr sehr viele Leser haben und wohl doch eher beliebt sind. ich werde jetz auch schon von ihm verfolgt, nur weil ich einmal einen Kommentar gegen ihn verfasst habe, als er einen sehr guten Blog kritisiert hat! Der Typ ist doch nur auf der Suche nach auch nur einem schlechten buchstaben in einem Blog und schon kann er darüber lästern! Was ich allerdings auch nicht ok finde, ist, dass einige blogger ihn auch verfolgen, weil sie ihn gerne auslachen. Ja, natürlich ist er zum Auslachen, aber je mehr ihn verfolgen, desto mehr Blogs wird er schlecht machen und nie damit aufhören! Also sollten doch bitte die, die nicht seiner Meinung sind, ab und zu vorbeischaun ihn aber NICHT verfolgen, weil man dadurch mit sicherheit nichts erreichen kann!
    Schön, dass du über das Thema schreibst, Jana




    0



    0
  • Pia
    12 Jahren ago

    Danke!
    Ich habe diesen Blog auch vor ein paar Tagen entdeckt und mich durch Kommentare gelesen und war schockiert. Weniger über den Blogger selbst, als über die Kommentare.
    Gut, dass jemand wie du es mal aussprichst.

    Liebe Grüße,
    Pia




    0



    0
  • Amy
    12 Jahren ago

    Danke dir! Das war ein super post. Ich persönlich finde es auch mega ungerecht was dieser gewisse Blog schreibt, zu mal diese Person echt Langeweile haben muss scheiße über andere zu schreiben und deine Guppygeschichte find ich auch klasse!

    Amy




    0



    0
  • Amy
    12 Jahren ago

    Danke dir! Das war ein super post. Ich persönlich finde es auch mega ungerecht was dieser gewisse Blog schreibt, zu mal diese Person echt Langeweile haben muss scheiße über andere zu schreiben und deine Guppygeschichte find ich auch klasse!

    Amy




    0



    0
  • Eli
    12 Jahren ago

    Ich hab jetzt ehrlich gesagt den Zusammenhang zu dem Bewerbungsgespräch nicht verstanden und ich finds auch schwierig ein Statement abzugeben ohne diese ominösen "Haterblog" zu kennen.

    Im Prinzip erfolgt doch jetzt genau der gleiche Ablauf, den Du beschreibst. Die Leute hier kommentieren, ohne zu wissen worum es eigentlich geht und stimmen Dir zu.

    Find ich schwierig!




    0



    0
  • A.M.M
    12 Jahren ago

    "Mädchen Gang" im Internet.

    Das ist der gleiche Rausch wie bei Gewalttaten. Sehr richtig was du sagst…vorallem über eine 15 jährige so schlecht und persönlich zu schreiben.




    0



    0
  • Nena
    12 Jahren ago

    wie alle anderen, stimme ich dir voll und ganz zu, ich verstehe ebenfalls nicht, wie andere personen an solcher demütigung spaß haben können, vor allem ist es unglaublich lächerlich.
    meiner meinung nach kann bloggen wer will und wenn einem der blog eines anderen nicht gefällt, dann soll er ihn einfach nicht lesen.. und ich finde es absolut richtig von dir, dass du deine meinung dazu äußerst!

    ok, genug aufgeregt..
    liebe grüße




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ich glaube, die Person dahinter weiß nicht, auf was für einem dünnen Eis sie sich bewegt.

    Er/Sie ist nicht nur für den Postinhalt verantwortlich, sondern auch für die Kommentare / Kommentarverwaltung. Und müsste dementsprechend auch dafür sorgen, dass die Kommentare, die deutlich unter die Gürtellinie gehen (& davon gibt es sehr sehr viele), entfernt werden.

    Und ich glaube nicht, dass das jeder Blogger so einfach hinnimmt.
    Und er/sie braucht nur warten, bis irgendwann jemand als 'shame of the week' ausgezeichnet wird und genau so boshafte Kommentare von Mitlesern erntet, dass die Person dagegen rechtlich vorgeht.

    Sowas nennt man nämlich auch Rufschädigung im Netz, Cybermobbing oder auch Anstiftung zur Rufschädigung.

    Viel Spaß dann ihm oder ihr




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    "schwelgend" wird mit e geschrieben, werte Jana.
    Ich hasse Rechtschreibfehler. Andere lesen jetzt dieses falsch geschriebene Wort und übernehmen den Fehler. So übernehmen die Rechtschreibfehler die Weltherrschaft.
    Zum Thema.
    Ach, jetzt werden neben Ausländern, Homosexuellen und Muslimen auch Modebloggerinnne diskriminiert? Mein Mitleid hält sich für letztere ja dezent in Grenzen, sorry.
    Ich bezweifle auch dass dieser gute Herr Hater seine Zeit damit verbringen muss, schlechte Modeblogs zu suchen. Die findet man nämlich ganz leicht.
    Herzlichst,
    Hans.




    0



    0
  • Cin
    12 Jahren ago

    WIE und ich frage mich ganz ehrlich, WIE kann man nur derart verdummt und hässlich egoistisch, herzlos sein?




    0



    0
  • Eli
    12 Jahren ago

    Jo. Ich habe diesen ominösen Haterblog auch gefunden und ehrlich?

    Ich finde seine Posts grandios. Es ist einfach satirisch, witzig, und mal ein ein Kontrast.
    (Sandra Bullock hat quasi innerhalb von 24 h ne goldene Himbeere und nen Oscar bekommen – So What?)
    Wenn ich mich mit 15 Jahren in Strapsen und BH im Internet zeige, darf ich mich nich wundern, wenn es Leute gibt die das nicht gut finden! Entweder lassen oder dickeres Fell zulegen!

    Einzig schlimm sind einige Kommentare darunter. Die sollte man wirklich zT mal löschen.




    0



    0
  • mädchen
    12 Jahren ago

    ich finde den blogautoren zwar weder geistreich noch humorvoll, aber um ihn gibg es doch in meinem post überhaupt nicht?!




    0



    0
  • LPunkt
    12 Jahren ago

    Mit jedem Aufreger und jedem Bericht gewinnt der Haterblog und die Menschen, die dort ihre hässlichen Fratzen in der Sicherhheit der Onlineanonymität offenbaren, mehr an Aufmerksamkeit … nene, da mach ich garnicht erst mit.




    0



    0
  • FrlCosmos
    12 Jahren ago

    Dankedankedanke

    Ich habe diesen Blog vor ein paar Tagen gefunden & ich finde, auch wenn er manchmal nicht gerade danebenliegt, dass sowas einfach bescheuert ist! Das ist doch kein Hobby, ehrlich. Wenn er Bloggerkritik machen will, dann nicht nur schlechte, sondern auch gute! & die schlechte bitte nicht so!
    & die Kommentare! Unter aller Sau! Wirklich. Mir juckte es wirklich in den Fingern & deshalb hab ich Laura verteidigt, weil es sie anscheinend am meisten getroffen hat.

    Auch wenn es anscheinend gute Werbung ist, ist es doch auf der anderen Seite total widerlich!




    0



    0
  • FrlCosmos
    12 Jahren ago

    Ich bin mal gespannt, wann du dran bist, aber ich denke er traut sich nicht. Recht so!




    0



    0
  • LPunkt
    12 Jahren ago

    @ elisabeth.groh: Was ist es denn sonst, wenn dort Menschen andere Menschen, die sich nicht kennen einfach so als häßlich, dumm und fett bezeichnen? Würden sie das auch im wahren Leben so machen?

    Die häßliche Fratze ist dabei natürlich nicht wörtlich zu nehmen, sondern bezeichnet nichts weiter als die interessante Verwandlung mancher Menschen, die auf ihren Blogs nett und lieb erscheinen und plötzlich Kommentare auf den Haterblog setzen, die weit unter der Gürtellinie sind.

    Mittlerweile habe ich auch schon einige dieser "Dr. Jekyll und Mr. Hyde"-Blogger entabonniert.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    mh warum soll er/sie sich denn nicht trauen? so hohl wie jana rüberkommt.

    ich finde, dass hier ein viel zu großer rummel um den/die gemacht wird. was bringt es euch? nichts!

    Hört doch einfach auf, Jana Hohnig um's Maul zu schmieren…




    0



    0
  • Lounge-de-beaut√©
    12 Jahren ago

    Ja das schlimme sind wirklich die anderen blogger die so gemein mitmischen und selbst fast einen Modeblog führen.
    Aber da sieht man mal wie armseelig manche Menschen sind. Leider kann man nichts gegen die machen….




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ich glaube, die meisten dieser Hater sind noch sehr jung oder haben eine bestimmte Entwicklungsstufe verpasst. Ich kann nicht wirklich verstehen, warum man so viel Zeit investiert, andere fertig zu machen, andererseits kann ich verstehen, dass die Anonymität des Internets reizt. Als ich jünger war und youtube noch mehr für Musikvideos genutzt habe, habe ich nicht kapiert, warum sich Menschen vor ne Kamera setzen und mir von ihrem Leben erzählen, das fand ich ziemlich krank. Da hab ich auch ein paar miese Kommentare dagelassen, einfach, weil ich es nicht kapiert hab, dass da hinten ein echter Mensch sitzt und der sich vll Mühe gegeben hat. Ich habe yt eher als Musikvideoplattform gesehen und das daher nicht verstanden.
    Mittlerweile tue ich das.
    Ich denke aber, dass die Leute so langsam verstehen sollten, was yt und die Blogs sind und WER sie sind, bzw. dass da normale Menschen mit Gefühlen dahinter sitzen. Allein im TV erfährt man ja immer häufiger von Blogs und youtube.
    Ich hoffe mal, es stürzen sich jetzt nicht alle auf mich.

    z.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Er verfolgt sogar den Blog meiner Freundin die einen Modeblog führt ich finds komisch…




    0



    0
  • Mai nicht mehr in Qingdao
    12 Jahren ago

    @ Anonym XYZABC:

    1. Eine nähere Erläuterung bezüglich deiner Aussage, die Autorin dieses Blogs sei hohl, würde ich willkommen heißen. Selbstverständlich überlasse ich dir deine Meinung, aber meiner objektiven Ansicht nach postet sie eher kürzere Texte, aus denen sich die Menge ihres Kopfinhalts nicht ableiten lässt, und wenn sie dann doch einen längeren Umfang haben, dann meistens mit gesellschaftskritischem Hintergrund, der wiederum Aufschluss über eine nicht-hohle Person gibt.

    2. Was bringt ein Forum im Allgemeinen? Es ist eine Plattform, mit derer Hilfe man einem breiten Publikum seine Gedanken zugänglich machen kann. Das ist das Tolle an einer Demokratie, man braucht sich theoretisch nicht zu fürchten, weil man eine andere Ansichtsweise hat, das wussten schon die alten Griechen. Andere Meinungen eröffnen andere Einblicke und sollten im Ideal auf Toleranz und/oder Akzeptanz stoßen. Deswegen ist es doch umso erfreulicher, dass dieser Post eine rege Beteiligung hervorruft. Dass die negativen Stimmen sich nicht melden, liegt zum Großteil daran, dass sie feige sind und/oder sich tatsächlich schämen, weil sie wissen, dass es wahr ist, was Jana geschrieben hat

    Ich z.B. finde diesen Haterblog nicht schlimm, aber ich würde es meiner besten Freundin auch nicht weiterempfehlen. Trotzdem: Wie viele schon vor mir finde ich die teilweise niveaulosen Kommentare fehl am Platz.

    3. Honig.




    0



    0
  • eli.
    12 Jahren ago

    @ LPunkt.

    Wenn Du es nicht wörtlich nimmst. Schonmal dran gedacht, dass es andere auch nicht wörtlich meinen?

    Ich heiße keins von beiden gut. Weder die anderen, noch du haben das Recht jmdn als "häßliche Fratze", "fett" oder sonstwas zu titulieren. Egal wieso, weshalb warum.

    Wenn man im Glaushaus sitzt…..




    0



    0
  • LPunkt
    12 Jahren ago

    Ich erkläre es gerne noch einmal:

    Die Fratze wird in der Literatur gerne benutzt um die Zweiseitigkeit einer Person darzustellen. Eben noch die nette Bloggerin, die mit Rat und Tat zur Seite steht, entpuppt sich auf dem Haterblog plötzlich als ziemlich fies und weiter unter der Gürtellinie. Mit Fratze ist diese, eben genannte, Dr. Jekyll und Mr. Hyde – Mentalität gemeint.

    Ich habe dort Beiträge √† la "Wow ist die fett und häßlich und überhaupt" von Bloggern gefunden, die ich niemals so eingeschätzt hätte, und die immer ausgesprochen nett zu mir waren. Das meine ich mit Fratze! Nicht deren Gesicht i.e.S. sondern deren – nennen wir es mal – "zweites Gesicht".




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    "Sie wissen wie armselig sie sind, darum brauchen sie Irgendjemanden der -ihrer Meinung nach- noch armseliger ist als sie selbst, um sich besser zu fühlen."

    fand ich so passend.




    0



    0
  • Kati
    12 Jahren ago

    Wow, ich als Tierliebhaberin hätte da meinen Lehrer auch rund gemacht. Ich kann das so gut nachvollziehen, da wäre mein tierliebendes Herz im Dreieck gesprungen. ;o)

    Ich kannte den Hass-Blog bis eben nicht, aber als ehemalige Headhunterin und Searcherin fiel es mir nicht schwer, ihn zu finden und ich muss sagen, ich bin SCHOKIERT!!!!

    Ich bin neu in der "Blogger-Szene", bin da durch meinen Vater dran gekommen, der in seiner Freizeit an seinen Blogs rumbastelt. Er hat mich angefixt und wenn man über 1.000 km von seinen Liebsten entfernt wohnt, ist es doch eine sehr schöne Sache, zwischendurch mal zu schauen, was es Neues bei ihnen gibt.

    Ich finde, wie man seinen Blog gestaltet, sollte jedem selbst überlassen sein. Man zwingt ja niemanden, sich den Blog anzuschauen. Zu meinen Anfangszeiten war ich total süchtig, neue Blogs zu finden, allein um mir Anregungen zu holen und manche Blogs gefielen mir, welche ich dann direkt verfolgt habe und diejenigen, die für mich uninteressant waren, verschwanden dann wieder in meinem geistigen Orbit.

    Vielleicht liegt es daranm, dass ich schon Mitte 30 bin und daher so extrem entsetzt, über so gehässiges Verhalten bin. Sowas ist Mobbing! Und wisst Ihr was, wenn man Kollegen in einem Unternehmen auf solche Art und Weise mobbt, kann das sogar eine fristlose Kündigung nach sich ziehen. In anderen Bereichen ist das strafbar, im www, wo jeder anonym ist, ist das leider schwer anzugreifen. Aber ich hoffem, dass derjenige sein Fett weg bekommt.

    Meine Ma hat nach ihrer schweren Krankheit immer gesagt, dass man höflich zu seinen Mitmenschen sein sollte, da irgendwann alles Schlimme zu einem zurück kommt und sich rächt. Nach diesem Vorsatz versuche ich zu leben. Höflich zu sein und zu versuchen, niemanden zu verletzen. Natürlich klappt das nicht immer, ich bin halt eine impulsive Frau, aber solange ein Fehlverhalten einem bewusst ist und man bestrebt ist, dieses zu ändern, ist man doch einen Tacken näher zum richtigen Weg.

    Lasst uns einfach diesen Hater-Blog ignorieren. Irgendwann wird auch dessen Anhängern langweilig werden und er wird aussterben.

    Es kann ja nicht nur so liebe Menschen, wie uns, geben ;o)

    PS: Mach weiter so mit Deinem Blog, ich finde ihn herrlich und alle anderen Blogs auch, da sie von jedem Menschen ein Teil sind, etwas eigenes, für sich Individuelles – vielleicht nicht für andere, aber das ist doch wurscht – sind. Jeder steckt sein Herzblut rein und das sollte doch BITTE respektiert werden! In diesem Sinne versprühe ich nun Harmonie.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Best Post, ever!

    Dieser one guy ist ja eigentlich ganz witzig, hat ja auch irgendwie recht der Gute/die Gute aber das widerlichste an der Sache sind die Leute die sich wie Aasgeier auf die "präsentierte" Personen stürzen.

    Aber nun gut, dann weiß ich wenigstens welche Blogs ich nie lesen werden…:)




    0



    0
  • poet
    12 Jahren ago

    Wenn man etwas wirklich nicht mag, soll man es nicht lesen. Wenn man etwas insgeheim und gegen die eigenen Prinzipien doch mag oder zumindest faszinierend findet, sich das aber nicht eingestehen kann und obendrein dem Objekt der verhohlenen Bewunderung dieselbe nicht gönnt, entstehen leider solche Hater-Blogs. Das ist absolut nicht in Ordnung. Ich muss zugeben, ich kann auch nicht immer nachvollziehen, warum diese oder jene Bloggerin mit ihrem für mich relativ beliebig aussehenden Stil und oftmals ohne viel textlichen Inhalt so einen großen Erfolg hat, aber ich akzeptiere das dann stillschweigend und gönne es derjenigen…




    0



    0
  • Joresch
    12 Jahren ago

    Nur so am Rande: Einen Blog zu nennen, ihn aber nicht zu verlinken ist grundsätzlich eigentlich auch nicht die feine Art.

    Ich find den Typ ja recht amüsant… immerhin sind seine Beiträge auch ziemlich treffend und zumindest mir ein paar Lacher wert (ja es gibt auch noch Menschen mit derben Humor auf der Welt, unbelievable). Die Kommentare sind zwar teilweise wirklich wirklich bösartig, dagegen könnte man rechtlich wohl vorgehen. Allerdings ist der Betreiber des Blogs nicht wirklich haftbar. Nach einer Abmahnung müsste er halt die entsprechenden Kommentare entfernen…

    Was mich persönlich verwundert ist die Tatsache dass alle hier so furchtbar schockiert sind, ich meine bitte… jeder der so viele persönliche Infos und Fotos ins Netz stellt sollte sich eigentlich schon darüber im Klaren sein dass damit eben auch Schindluder getrieben werden kann. Punkt. Aus. ENDE! That's the internet…

    …get it or leave it! War immer schon so, und wird auch immer so bleiben…




    0



    0
  • Julia
    12 Jahren ago

    Sehr schöner Post!!!!!!!!!!!
    Ich muss die wirklich recht geben. Ich "verfolge" den blog auch und die Kommis. Es ist furchtbar was sich da abspielt! Es ist Mobbing pur! und dann sehe ich die gleichen Leutchen bei Kleiderkreisel wie tolrant sie sich da im Forum äußern und naja…
    In meinen Augen ist es Mobbing und NIEMAND darf sich so über andere lustig machen und diskriminieren…warum auch? Weil man schlauer, hübscher oder gar ein Arier ist?! Ist doch alles der gleiche Scheiß…Auf so etwas reagiere ich sehr allergisch.




    0



    0
  • Ms. J* DUB
    12 Jahren ago

    Ich würde mir gerne mein eigenes Bild machen, vieleicht kann mir jemand schreiben, um wen es hier geht?

    Liebe Grüße




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ich verstehe, was Du da oben schreibst, aber ganz ehrlich: Ich wette, dass einige derer, die hier kommentiert haben, auch schon im Hater-Blog oder bei BYM boshafte Kommentare abgelassen haben.

    Die Bloggerwelt – insbesondere was Fashionblogs betrifft – ist, zumindest habe ich den Eindruck, voll von Mitläufern, die den Bloggerinnen nur Honig um's Maul schmieren, egal wie gut oder schlecht ihre Outfits sind.
    Weil sich keiner traut, was zu sagen. Und das, was der Hater-Blog bzw BYM machen, ist doch nur genau das, was sich vermutlich bei irgendwem angestaut hat, rauszulassen.

    Mich würde nichtmal wundern, wenn hinter dem Hater-Blog irgendeine frustrierte Ex-Bloggerin steckt, die Kritik am eigenen Leib erleben musste, sich dementsprechend an der "Bloggerwelt" rächt. Oder einer der großen Modeblogs, denn bisher habe ich keinen von denen wirklich in der Kritik gefunden.

    Das Problem besteht auch darin, dass viele Kritik nicht sachlich äußern können bzw andere die Kritik nicht sachlich aufnehmen können und sich gleich verletzt fühlen – trifft jetzt nicht speziell auf BYM oder den Hater-Blog zu, da geht's wirklich unter die Gürtellinie.

    Aber ehrlich – wie viele von euch, die das hier unkorrekt finden, haben beim Hater kommentiert? Solche Beiträge wie dieser sind doch auch nur PR für den Hater. Gefundenes Fressen für ihn. Und solange irgendwer auf dem Blog vorbeisurft bzw kommentiert, wird er bestimmt nicht aufhören, gegen die Blogger(innen) zu hetzen..




    0



    0
  • Mona
    12 Jahren ago

    woah
    bin gerade zum ersten mal auf deinen blog gestoßen und hab mir das durchgelesen
    und das hat mich echt so berührt
    das macht so extrem traurig finde ich… (und ich kenn das. also ich sag mal diese "opferrolle")
    und auch wenn es nur internet ist, nur ein text, es verletzt nahezu genauso, als wenn es dir jemand ins gesicht sagt.
    oh man wie gut du schreiben kannst, das ist wirklich voll schön beschrieben
    wirklich großen respekt an dich!




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    wie heißt der blog?




    0



    0
  • Lucie
    12 Jahren ago

    dafür find ich dich jetzt toll! ich finde den blog an sich nicht so schlimm, bis auf ein paar ausrutscher √† la "faule hartz-4-empfängerin" sind die post soweit noch akzeptabel und unterhaltsam…aber wenn ich als blogger sehe, dass in den kommentaren die reinste schlammschlacht abgeht, muss ich mich doch fragen, wozu mein blog überhaupt gut ist. satire hin oder her. ich wollte keinen geifernden idioten eine plattform dafür bieten, andere als "hässlich", "eklig" oder sonstwie zu titulieren…da wirds doch zeit, das projekt wieder abzubrechen. echt schade, dass manche leute immer wieder vergessen, dass hinter dem bildschirm immer noch echte menschen sitzen…




    0



    0
  • vanillayumiie
    12 Jahren ago

    Ich habe den "HaterBlog" irgendwie anders interpretiert. Also auf einer Seite eher "lustig" und auch dass er/sie mal darstellt, wie manipulativ die meisten Menschen sind. Ich fand es gut, dass mal jemand seine Meinung in der Hinsicht sagt, dass es nunmal echt albern ist von manchen Leuten tausend Ringe und Makeup zu posten um Aufmerksamkeit zu bekommen. Klar gibt es viele Mädchen, die das auch nur aus Spaß und Lust an der Freude machen, aber bei Einigen merkt man auch, dass es denen einfach nur darum geht "anzugeben" und viel viel viiiel "Aufmerksamheit" zubekommen mit solch einen Nonsense.

    Bei dir, liebe Jana, merkt man ja, dass du wirklich ein AUGE dafür hast und ich sehe bei dir kein Anzeichen von "Uh kuckt mich alle an was ich alles habe". Bei dir ist das eher eine Art "Inspiration", die du wunderschön verpackst.

    Bei der einen, wo ich auch mein (gemeines) Kommentar dazu abgegeben habe, sah ich einfach nur dieses typische Beispiel von Angeberei und .. sorry wenn ich das jetzt hier so offen sage: Nachgemache und nichts wirklich können. Sie kam mir so vor "Uh ja ich muss auch wie all die Anderen sein und mitmachen". Und ich finde es Schade, wenn man seine Zeit mit sowas dann vergeudet und nicht eher seine Freizeit mit sinnvolleren Sachen nutzt, die ihnen wirklich liegen. Klar hat jeder von uns die Freiheit machen zu können, was er will im Internet.

    Ich hab mich mit Absicht nicht hier als "Anonym" ausgeben (auch beim Haterblog nicht) und werde wahrscheinlich auch auf viel Konfrontation stoßen mit meiner Meinung und was ich getan habe. Aber es ist nunmal meine Ansicht, wie ich es interpretiert HATTE. Durch deinen Post jetzt, fühle ich mich auch wieder schlecht, dass ich "mitgeholfen" habe, einen anderen Menschen zu verletzen. Mir ist bewusst geworden, dass das wirklich nicht die feine Art war, jemanden die Meinung so zu sagen und ich einen anderen Weg hätte einschlagen müssen. Ich bin auch eigentlich nicht so. Da habe ich mich auch mitreißen lassen.

    Aber in dem Moment habe ich mich einfach "vrstanden" gefühlt, dass manche Leute einfach nur "Wannabes" sind und sich selbst nicht kritisch betrachten und wahrlich bestimmt auch nicht so mit der Kritik umgehen können. Wer einen √ñFFENTLICHEN (!) Blog hat, muss damit rechnen, dass man auch sich mit Leuten auseinander setzen muss, die nicht mit einen harmonieren.

    (Siehe AmyPink. Die kamen anscheinend mit der Masse und den vielen Meinungen nicht klar, wodurch es viel Stress untereinander gab und alles zerbrach)

    Ich hoffe du verstehst ein bisschen meine Ansicht. Jeder Mensch hat ja eine andere Wahrheit.

    Sry für Rechtschreibfehler. hab den Text jetzt nicht nochmal kontrolliert.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    CHAPEAU!!!

    Du triffst den Nagel auf den Kopf!

    Schlimmer als der Blogbetreiber selber sind die Heerscharen von Kommentatorinnen die sich wie ein Rudel Hyänen auf die vorgestellten Blogs stürzen.

    DAS sind die Hater, nicht der Blogbetreiber an sich. Meine Vermutung ist daß sich dahinter eine Bloggerin versteckt die mit ihrem Frust und ihrer Unzufriedenheit nicht klar kommt. Wundern würde mich nicht wenn sie auch gerade über "Best Buddies" herzieht.Das ist leider ganz typisch weiblich. *mich mal ganz dolle dafür schäm ein weibchen zu sein*

    Und im Rudel kann man so toll auf dicke Hose machen weil ja alle mit draufhauen. Und das macht soviel Spass, egal ob es darum geht wie eine Bloggerin ihren Lebensunterhalt bestreite oder wie die andere ihren Geburtstag feiert. Alle druff!!!

    Hab sogar schon überlegt ein google-Konto einzurichten um genau das mal unter die Kommentare dort zu schreiben. Denn bei allem Austeilen… anonyme Kommentare sind bei O.G.O.H. wohl nicht erwünscht…

    Liebe Grüsse Chrissie




    0



    0
  • steph
    12 Jahren ago

    mmh, der typ- or whatever sich hinter 'one guy'- verbirgt hat seit gestern nachmittag 28 neue leser zu verzeichnen…




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Vanillayumiie –

    Ich finde es gut, dass du so ehrlich bist. Du hast eigentlich das Problem erklaert – dass die meisten Kommentatoren nicht viel nachdenken bevor sie mitmachen.
    Und das ist bestimmt jedem schon so gegangen.

    Was ich lustig finde, ist, das du sagst, du faendest es 'schade, wenn man so seine Freizeit vergeudet'. Selbst sagst du in deinem Profil, 'Videospiele sind die beste Erfindung'. Sinnvoller? Naja.
    Das schoene an der eigenen Freizeit ist doch, dass man auch mal etwas nicht-sinnvolles machen darf….




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Jana – Also was ist denn nun deine Schwäche?
    Dass du dir Ungerechtigkeit nicht mitansehen kannst ohne etwas zu machen? Sorry, aber das ist doch genauso eine "Pseudo-Schwäche" wie 'zu perfektionistisch' zu sein.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    "wenn man etwas nicht mag, dann soll man es ignorieren" – das predigen hier ja einige, die gegen den haterblog sind.

    wieso ignoriert ihr dann nicht auch einfach den haterblog, wenn ihr ihn nicht mögt




    0



    0
  • Vera
    12 Jahren ago

    Habe deinen Text und danach auch diesen Blog gelesen und ich bin erschüttert über so wenig Menschlichkeit und so viel grundlosen Hass.Das schreit meiner Meinung nach einer Art Gegenbewegung, irgendetwas, lass es eine Facebookgruppe sein um zu zeigen, dass es auch noch mitfühlende und mitdenkende Menschen gibt, die sich nicht in so eine Hasswelle mit reinreißen lassen. Du hast hier eine wahnsinnige Plattform und hast sie goldrichtig genutzt! Schön zu sehen dass es immer noch Menschen gibt die sich für andere einsetzen und sich nicht einschüchtern lassen! Leider bin ich nicht so bewandert, was das Gründen einer Facebook-Gruppe angeht, aber wenn das irgendwer hier starten würde, bin ich sofort dabei und helfe diese zu verbreiten. Meinungsäußerung ist das, wohinter die sich verstecken – Beleidigung, üble Nachrede und Mobbing ist das, was dort wirklich stattfindet!




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.
    //
    Stell dir vor es gibt einen Haterblog und keiner liest ihn.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ich hab mich mal auf die Suche nach den sogenannten Haterblogs gemacht (kannte sie bisher garnicht) und muss sagen: Ich bin amüsiert

    Wenn sich 15-jährige in Reizwäsche im Internet präsentieren oder sich diverse Beautyjunkies auf Kosten ihrer Eltern bzw. des Staates mit ihrer Ausbeute profilieren, läuft dort definitiv etwas falsch! Und ich finde ein Feedback, wie es auf diesen Blogs erscheint, garnicht mal so unangemessen. Vielleicht denken manche Blogger so wenigstens mal drüber nach

    Nicht desto trotz bin ich ebenfalls der Ansicht, dass man mit seiner Wortwahl etc. aufpassen sollte. Das "hassen" was du hier beschreibst kann sicherlich auch sehr verletzend sein und auch schlimme Folgen haben.

    Ich glaube hier ist es wie bei allen Dingen im Leben: Eine gesunde Mischung macht's! Blogger sollten mit einer gewissen Selbstironie an die Sache rangehen und die "Hater" sollten ein gewisses Niveau bewahren. Amen!




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Recht hast du !




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    ich lasse jetzt meinen kommentar auch als 'anonym' hier , da ich keinen blog besitze, aber deinen wirklich gern verfolge .. ich hab mir den blog mal angeschaut, von dem ich glaube , dass du sprichst .. & das ist ja wohl die höhe was sich manche menschen rausnehmen , hat man denn nix besseres zu tun ?! ich mein, hater einträge zu verfassen , sich selbst als hater auszugeben, usw. ich meine, wo leben wir denn hier ?! die mädchen & jungs, die blogs haben, möchten sich nunmal mitteilen damit die leser möglichst viel mitbekommen von ihrem leben, mein gott, dann kommt halt raus das man 2‚Ǩ strumpfhosen einkauft bei primark, na und ?! flohmarkt einkaufen NA UND ?! wo liegt denn das problem der hater blogs .. dann soll er/sie (der hater) diese eben nicht lesen & sich über sachen aufregen, die unwichtig sind. ich appeliere nur an alle leute, die anscheinend so viel hass in sich tragen, es gefälligst nicht an anderen euten auszulassen, die nur schreiben & sich & ihren stil mitteilen wollen, denn stil, ist reine empfindungssache, .. & da hat ein ständiger hasser, nörgler und kritisierer nichts, aber auch gar nichts, zu suchen , denn die zeit , die er in diese posts steckt, sollte er lieber nutzen , um sich selbst vor den spiegel zu stellen und sich zu fragen ' wieso lasse ich meinen hass an anderen leuten aus'




    0



    0
  • Lena
    12 Jahren ago

    Ich denke auch, dass nicht der Blog an sich, sondern die Kommentare der User das Problem sind. Blogger gehen halt in die √ñffentlichkeit, um sich die Meinungen einer breiten Masse anzuhören und ich denke jeder rechnet mit einer gewissen Kritik, weil nicht alles allen gefallen kann. Das an sich ist ja auch völlig OK, aber die Hasskommentare gegen die Person selbst finde ich unfassbar unverschämt!
    Liebe Jana, danke, dass du in dieser Ausführlichkeit dazu Stellung bezogen hast.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Ich bin für Weltfrieden:)))) jana als Batman für arme:)))))




    0



    0
  • Nadine
    12 Jahren ago

    wow
    ich bin begeistert von deinem Post! Du hast wirklich Recht mit deinen Aussagen und es ist wirklich unglaublich, was manche Menschen von sich geben ._.

    Hut ab, für diesen unglaublichen Post!




    0



    0
  • Laura
    12 Jahren ago

    Liebe Jana,

    ich kann mich vielen meiner Vorredner hier anschließen. Ich finde es gut, dass du deine Meinung dazu Kund tust und sie mit der Bloggerwelt teilst.

    Ich kannte diesen "Hass-Blog" vorher nicht, durch ein wenig googeln blieb er mir aber nicht allzu lang verborgen.
    Es ist unangemessen, sich so über andere lustig zu machen und gleichzeitig auch noch der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben per Kommentar mitzuhassen. Ich kann deine dadurch entstandene Wut nachvollziehen!

    Doch ich muss auch sagen, dass die Kritik, die dieser "Hass-Blog" an anderen Bloggern üben will, in manchen Fällen vielleicht auch berechtigt ist.

    Ich habe das Gefühl bei vielen Bloggern geht es immer nur um den einen Aspekt der Kleidung: Das Gut-Aussehen! Das 4,95 ‚Ǩ Top von H&M wird nun mal von unterbezahlten 14-jährigen Mädchen genäht in Bangladesh genäht, die 12 Stunden lang arbeiten, stets unter Zeitdruck stehen schnell genug zu produzieren.
    Wie sollte es sonst so günstig sein?

    Und genau diese Ignoranz, dieses Nicht-Nachdenken über Konsum und was Kaufen eigentlich bewirkt, die bringt mich persönlich auf die Palme. Obwohl ich mich eigentlich gern auf verschiedenen Blogs über Mode informiere oder auch mal die ein oder andere Idee für mich mitnehme, trägt mein Frust über die beschriebe Ignoranz dazu bei, dass ich keine Lust mehr habe diese Blogs zu lesen, weil sie reichlich wenig mit meinen Werten zu vereinbaren sind.

    Deswegen lese ich deinen Blog zum Beispiel gerne, weil ich weiß, dass du bei Kosmetik darauf achtest, dass sie tierversuchsfrei hergestellt und entwickelt wurde.
    Damit kann ich mich anfreunden

    Doch wie viele Blogerinnen dieser Art gibt es?

    Ich würde mir in der Bloggerwelt mehr Bewusstsein über die Auswirkungen von Konsum wünschen!

    Und vielleicht sind das ja auch einer der Beweggründe des Autors / der Autorin dieses besagten "Hater-Blogs".

    Es grüßt,
    Laura




    0



    0
  • vanillayumiie
    12 Jahren ago

    @ anonym

    Klar jeder kann machen was er will. Wills jetzt auch denen nicht verbieten, die ich nicht so toll finden oder so. Aber ich finde Videospiele (Bücher, Zeichnen etc) ist nicht unbedingt so viel sinnvoller für manche aber besser als nur damit beschäftigt sein irgendwelchen Make up 100 x zu posten.

    Und da seh ich auch wieder unterschiede. Ich nehm da nochmal Jana. Sie macht das nur, wenn ihr ein Produkt wirklich anspricht, was sie uns echt empfehlen mag, ja? Aber bei manchen ist es einfach nur "Ich hab mir das jetzt gekauft und muss es zeigen." Nächsten Tag: Wieder ne Kleinigkeit gekauft und wieder gepostet. Ohne wirkliches Argument dazu. Es wirkt angeberisch und auch sinnlos. Klar ist es ihre Sache, dass sie das macht. Aber ich wollte da nur mal meine Meinung äußern dass ich das sinnlos und "billig" finde. Andere finden das ja anscheinend schön. Den ihre Meinung.




    0



    0
  • celain
    12 Jahren ago

    word, jana.
    high five!
    ich hatte gestern die ehre "shame of the week zu sein"
    allerdings ist der text vom hater mal total lahme und die kommentare auch nicht sonderlich gegen mich gerichtet.
    ich weiß jetzt allerdings, dass ich mit dem autor des blogs bei facebook befreundet sein muss, denn das bild was er verwendet ist, stammt von meinem facebookprofil, was allerdings komplett privat ist. ole!
    X




    0



    0
  • LesFee
    12 Jahren ago

    es wird leider immer leute geben, die nicht genug selbstwertgefühl besitzen und ihre klappe nicht halten können, wenn es darum geht andere runter zu ziehen. das ist wahrhaftig ein psychisches problem und kann nur dadurch behoben werden, dass sie es lernen sich selbst zu lieben und die aufmerksamkeit, die sie auf sich ziehen nicht nötig zu haben, sondern einfach so (als bonus) zu genießen, wie andere (friedliche) blogger auch.




    0



    0
  • Leonie
    12 Jahren ago

    Wow. Du kannst mit Worten ebenso gut umgehen wie mit Mode, du hast es nämlich genau auf den Punkt getroffen!

    Ich habe mir eben den besagten Blog angeschaut und finde das einfach unter aller Sau.
    Diese Kommentare haben nichts mehr mit Satire oder √úbertreibung zu tun, sie siend schlicht Beleidigungen!
    Da wird auf UNTERSTEM Niveau gespottet und tolle Blogger schlecht gemacht.
    So flache, dämliche Witze, über die sich nur jene amüsieren können, die sich besser fühlen, wenn sie über andere lachen; jene, die sich hinter diesem einfach nur schlechten Blogger verstecken.

    √úber die Gründe dieses Bloggers muss man gar nicht erst reden. Es gibt nämlich gar nichts was derart billige, flache Beleidigungen rechtfertigt.




    0



    0
  • Benjamin Struve
    12 Jahren ago

    Glaube bitte nicht, daß das Internet ein Ort für "Frieden und Gerechtigkeit" ist. Es tummeln sich hier zwar auch viele gutmütige Menschen herum, aber auch viele Idioten, Perverse, Gewalttätige, Verbrecher u.s.w. und ich glaube sogar, das viele Verbrechen wie Zwangsprostitution, Kinderschändungen, Drogenhandel u.s.w. auch mithilfe des Internets besser florieren – leider. Wenn du lesen möchtest wie Opfer öffentlich verhöhnt werden, brauchst du dich nur bei der Website (einer großen deutschen Tageszeitung) einklicken und die Kommentare zu den verschiedenen Unglücksschlägen lesen. Die einen haben Mitleid und bedauern es und die anderen machen sich darüber lustig und veräppeln die Opfer, quasi aus Spaß an der Sache. Solche Menschen wird es immer geben und ich glaube sogar, die nehmen von Jahr zu Jahr rapide zu. Manche Blogs bestehen zum großen Teil aus Haß. Wenn man über einen Prominenten etwas widerliches schreiben würde, könnte sich ein Medienanwalt einschalten und den Eintrag löschen lassen. Doch welcher Otto-Normal-Verbraucher kann sich schon einen Medienanwalt leisten. Und so bleiben diese 'bösen' Einträge erhalten, wo kein Kläger, da auch kein Richter. Sei dir einfach bewußt, wenn du im Internet bist, das sich dort auch all die bösen Menschen rumtreiben und nimm dir deren Kommentare und Einträge nicht so zu Herzen, selbst wenn du sich gerne für die Schwächeren einsetzt.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    Danke für Deinen Kommentar!

    Meine ersten Gedanken beim Lesen des Hater-Blogs waren ungefähr die, die Du auch formuliert hast.

    Mittlerweile aber finde ich, dass der Hater auf eine sehr raffinierte Weise zeigt, wie die Fashionbloggerwelt tatsächlich tickt. Ich meine damit gar nicht, dass er da jemanden anprangert! Ich meine vielmehr, wie sich die Kommentatoren (die ja zumeist selbst Fashionblogger sind) selbst entlarven als gehässige, neidische, herablassende und schadenfreudige Menschen.

    Insofern zeigt der Hater der Bloggerwelt schon ganz gut einen Spiegel. Ich weiß zwar nicht, ob er das auf dieser Meta-Ebene beabsichtigt hat, aber es gelingt ihm richtig gut. Seine eigenen Postings sind halbwegs öde und vorhersehbar. Aber bei den Kommentaren führen sich die Blogger teilweise grandios selbst vor und offenbaren ihre hässliche Fratze.

    Wollte ich je eine Studie über die Seele der Fashionblogwelt machen, dann würde ich auch so eine Seite eröffnen. Wie gesagt, die Einträge des Haters selbst sind eine Sache, aber der wahre Abgrund offenbart sich in den Kommentaren. Erschreckend und gruselig, wie die Menschen ticken!




    0



    0
  • mädchen
    12 Jahren ago

    benjamin, ich bin mir durchaus bewusst, dass das internet hässlich sein kann, hab ich ja bereits geschrieben. aber ist das ein grun das stillschweigend hinzunehmen mit einem "tja, ist eben so."?
    ich habe eine nachricht bekommen von einem mädchen, das auch an den lästereien beteiligt war und das meinte jetzt wo sie den text hier gelesen hat und das alles reflektiert hat hat sie schon ein schlechtes gewissen. Ich habe auch eine Nachricht von einem der "opfer" bekommen, die mirgeschrieben hat wie verletzt sie durch die ganzenkommentare war und gut sie es findet, dass emand darüber schreibt.
    alleine wegen den zwei personen hat es sich für mich doch schon gelohnt, das hier zu schreiben.
    ganz abgesehen davon, dass sich etwas von der seele schreiben sowieso lohnt, wie ich finde




    0



    0
  • Benjamin Struve
    12 Jahren ago

    Ja @mädchen, das stimmt, man muß es nicht stillschweigend hinnehmen, das eine ungerechte Situation eben so ist. Und wenn man ein positives Feedback von einem "Opfer" bekommt, kann man gewiß sagen, das sich der Artikel gelohnt hat. Und das "von der Seele schreiben", gleicht dem Tagebuch schreiben, nur mit dem Vorteil das andere daran teilhaben können und sich verstanden fühlen, wenn sie in einer ähnlichen Situation sind. Das schreiben über ein Problem kann man auch mit dem Reden in einer Selbsthilfegruppe vergleichen, wo Betroffene sich gegenseitig austauschen und verstandener fühlen, als wenn sie es einem Fremden erzählen würden, den das gar nicht interessiert. Und durch die Kommentare auf deinen Artikel und die Gegenkommentare wird sich mit dem Thema beschäftigt und das Problem verarbeitet.

    Ich schrieb den vorherigen Kommentar auch mehr aus dem Grund, weil ich mich damals im Internet mit viel krasseren Themen beschäftigt hatte. Von den Abgründen des menschlichen Gedankenguts, egal ob Terrorismus, Waffen- oder Drogenhandel, ob Kinderschänder oder die Gier globaler Konzerne auf Kosten ganzer Bevölkerungsgruppen bzw. Länder. Und da dachte ich mir, wenn ich die Probleme dieser Welt analysiere und einen Lösungsweg beschreibe, das Internet ist ja ideal zur Verbreitung eigener Ideen, das dann mit der Zeit alles besser wird. Aber das wurde es nicht. Statt dessen wurde man sogar schief angesehen, weil man sich mit solchen krassen Themen auseinandersetzt. Wenn ich morgens mit dem Bus zur Arbeit fahre, dann möchte sich die gegenübersitzende Hausfrau eher darüber unterhalten, ob Aldi oder Lidl zur Zeit die günstigsten Angebote hat, als darüber was eine Frau dazu bewegt, ihr eigenes Kind aus dem Fenster zu schmeißen (diese Thematik wurde vor einiger Zeit von der Presse behandelt). Ich hatte jedenfalls festgestellt, das viele Menschen ein sehr großes Desinteresse daran haben, Lösungsansätze zu finden. Wenn deren kleine Welt in Ordnung ist, sind sie zufrieden.

    Ich bin inzwischen an einen Punkt angekommen, wo ich vieles "stillschweigend hinnehme" obwohl ich es trotzdem lobenswert finde, wenn andere, so auch du mit deinem Artikel, anderen Menschen hilfst, sich verstandener und bestätigt zu fühlen.




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    naja trotzdem wolltest du wohl nur auf den zug aufspringen und den hype um den hater ausnutzen.
    schlecht.

    hoffentlich macht der hater weiter und hört nicht auf, die kleinen blagen des internets fertig zu machen




    0



    0
  • saskia
    12 Jahren ago

    dieser post trifft es sowas von haargenau!!
    unglaublich gut!




    0



    0
  • marlene
    12 Jahren ago

    ich habe den haterblog auch schon gesehen und find es ziemlich krass, dass er innerhalb eines monats mehr leser hat als ich in einem jahr. und das nur weil er 'hatet' und andere es so amüsant und geistreich finden. das mit dem hassen und der 'blogger pseudo kacke' ist auch ein ziemlich dickes ding!
    aber besonders…krank finde ich wirklich die kommentare, wo weitere shame of the weeks vorgeschlagen werden! das ist irgendwie abartig!




    0



    0
  • Anonymous
    12 Jahren ago

    "Ich frage mich ernsthaft, liebe kommentierende Blogger und Leute die sich angesprochen fühlen, tut es wirklich gut, sich am Leid anderer zu nähren?"

    frag doch mal deine freundin mari.dalor, die kann dazu sicherlich was sagen…

    lg




    0



    0
  • Mona Seung Park
    12 Jahren ago

    habe mir deinen text vorher schon durchgelesen und fand ihn richtig genial und gut
    ich mein, das ist wirklich mies
    jetzt hab ich diesen hater blog gefunden und ich bin so sprachlos…also, sprachlos trifft es garnicht. bestürzt trifft es auch kaum… das ist wirklich _abartig_, das ist schlimmer als mobbing… das ist echt heftig.

    VOR ALLEM, meistens werden die blogger nach dem äußeren kritisiert (schlecht gefräbe haare, hüftspech (H√úFTSPECK IST SEXY!!)) aber das mal jemand was sagt das sich diese person jeden tag hinsetzt und was eintippt und sein tag damit verbringt blogs zuv erfolgen und so, ist das denn besser als schlecht gefärbte haare? ist das geistreicher

    kann man so einen blog denn nicht anzeigen? im ernst, kann der denn nicht gesperrt werden?

    vielleicht denke nur ich so, weil ich keine starke person bin, aber falls es mehr so "schwache seelen" gibt, kann ich mir durchaus vorstellen das das echt hängen bleibt
    das ist so… oh gott eh!!
    man MUSS was gegen diesen blog machen kann
    kann man da nicht sogar zur polizei gehen???

    und jeder einzelne der 700 (?!) leser gehört aufs maul gehaun, das ist doch krank das denen das gefällt oder was…
    das ist so traurig eh (obwohl ich nicht erwähnt wurde, hoff ich -.-) das macht mich echt so traurig
    und ich hoffe, niemand lässt sich davon runterziehen weil es abschaum der gesellschaft ist und wir alle hier deiner meinung sind und deren blogs sicher toll finden :(!




    0



    0
  • Heike
    12 Jahren ago

    Wie wichtig nehmt ihr euch bitte??
    ihr seit alle echt peinlich und wenn man Kritik night verträgt sollte man keinen "Blog" führen…
    Oh man überall gibts Kritiker manche übertreiben es halt aber da steh ich drüber…
    Ihr seit die wahren "hasser"
    Haha Kindergarten.




    0



    0
  • Benjamin Struve
    12 Jahren ago

    Heike schrieb: "… wenn man Kritik night verträgt sollte man keinen 'Blog' führen …"

    Man kann aber auch nicht jede Art von Gemeinheit, Verleumdung, Mobbing u.s.w. unter dem Deckmantel der Kritik verbergen und anschließend sagen, wer das nicht verträgt, hat da nichts zu suchen.

    Mona Seung Park schrieb: "… kann man so einen blog denn nicht anzeigen? im ernst, kann der denn nicht gesperrt werden? … kann man da nicht sogar zur polizei gehen???"

    Klar kannst du das anzeigen, und möchtest du die anderen 100.000 solcher Blogs auch zur Anzeige bringen? Und die 100.000 Kinderschänder-Seiten kannst du dann auch anzeigen. Die kommen dann alle auf eine Liste des BKA und bei Suchmaschinen wie Google findet man die dann nicht mehr. Wenn schon die Familienministerin es nicht hinbekommt die perversen Kinderschänderseiten in Internet gesperrt zu bekommen, wie willst du das dann schaffen, einen 'gemeinen' Blog gesperrt zu kriegen. Ich bin deiner Meinung, das so etwas im Internet nichts zu suchen hat, und gesperrt werden müsste, aber das umzusetzen ist leider unmöglich.




    0



    0
  • David
    11 Jahren ago

    Super das du deine Meinug dazu äußert, endlich noch Jemand der den Mund aufmacht. Ich hasse selber Mobbingtäter, Kinderschänder und vor allem Mörder über Alles. Toller Post von dir, könntest du nicht doch bitte den Link deines Blogs senden?




    0



    0

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .