logo_frei

Irgendwie in Vietnam angekommen

Mein erstes Abenteuer mit Rucksack, das länger als Tage dauert. Das hier ist eine Premiere und nachdem wir auf Bali durchs kniehohe Wasser zum Boot waten und irgendwie aufpassen mussten, dass unsere Koffer nicht untergehen sicherlich auch eine sinnvolle. Auch wenn ich es instand bereut habe, weil mir umso deutlicher bewusst wurde, dass ich mein ganzes Zeug nun auf den Schulten tragen muss und nicht einfach hinter mir herrollen kann. Schon auf dem Weg zum Bahnhof hab ich jedes Extra Top, das ich eingepackt habe, verflucht. Das mussten sicher 20 Kilo sein, die ich da trage (am Flughafen die Erkenntnis: Es waren doch nur 10). Wenn es ums schleppen geht, werde ich schnell weinerlich.

Von Düsseldorf ging es nach Abu Dhabi. Dann sind wir noch einmal umgestiegen und die 7 Stunden auf dem nächsten Flug hab ich komplett verpennt. Ich schaff es, in diesen sau engen, unbequemen Sitzen zu schlafen – immerhin. Unser Abenteuer fing dann ziemlich schnell in Ho Chi Minh City an – unser zweiter Umstieg, denn wir wollten hoch in den Norden nach Hanoi. Wenn man länger als 2 Wochen in Vietnam bleiben will, braucht man ein Visum. Das kann man online beantragen, kostet ein paar Euro und am Flughafen darf man dann nochmal 25 Euro pro Person zahlen. Wir wollten ja nach Hanoi, also haben wir das mal als Zielflughafen angegeben. Was wir nicht bedacht haben, ist, dass wir erstmal aus dem Ho Chi Minh Flughafen raus, unser Gepäck abholen und dann wieder neu einchecken müssen.

Nächste Station also Landing Visa. Lange Schlange und mehrere Reihen mit gelangweilten Westlern, die aussehen als würden sie auf ihre Pässe warten. Nach 20 Minuten sind wir ganz vorn in der Schlange. Wir haben einen Connecting Flight erklären wir vorsichtshalber. Wer weiß, wie lange das hier dauert. Schien aber doch keine allzu wichtige Info zu sein, denn wir wurden auf die Wartestühle verwiesen. Gut, wir haben ja noch 2 Stunden, bis es weitergeht.

Ansgar, dessen größte Todesangst es ist, irgendwo zu spät anzukommen, wird schon nervös, als wir uns hinsetzen. Er wird vorne stehen, sagt er, falls jemand uns aufruft und man das hier hinten nicht hören kann. Ich bin einverstanden, ich hab sowieso das freie Wifi entdeckt. Nach einer halben Stunde geselle ich mich zu ihm.

Die Mentalität, die ich bislang in allen asiatischen Ländern erlebt habe, ist etwas, das ich gleichzeitig toll finde undworüber ich mich richtig aufregen kann. Einerseits ist man hier lockerer und niemand nimmt sich super wichtig. Wenn etwas irgendwie passt, ist das schon ok und man will ja nicht extra Arbeit (machen). Andererseits ist erstmal niemand zuständig, wenn du ein Problem hast weil kein Bock und vielleicht löst sich das Problem von selbst, wenn man erstmal nichts macht.

Also warten wir, Ansgar neben mir fängt an zu hibbeln, wir fragen ein zweites mal. Jaja, ok, warten wir müssen. Wir warten weiterhin und jetzt kommt der Zeitpunkt an dem auch ich nervös werde. Ein finaler Versuch bei der uniformten Frau, die die ganze Zeit fleißig Dollarscheine der Passagiere einsammelt. Wir hätten einen Anschlussflug nach Hanoi und das würde mittlerweile ziemlich knapp werden. Wie sieht der Pass aus? Germany. Direkt gefunden und mit klopfendem Herzen geht’s weiter zur Passkontrolle un dann hoffentlich zum Check in.

Flughafeninfo: Wir müssen weiter nach Hanoi, wo wir denn hin müssten? Einfach raus und Rechts hoch. Große Schritte, eine Meute wildgewordener Taximenschen rufen uns zu, wir haben einen Tunnelblick, nur schnell zum Check in Schalter. 3 Stockwerke hoch, Vietnam Airlines direkt gefunden und anstellen. Neben uns entscheidet sich ein weiteres europäisches Pärchen dazu, einfach eine neue Schlange aufzumachen und in mir brodelt es. Ich fantasiere darüber, was ich mit den beiden alles anstelle. Natürlich bin ich ganz ruhig und warte einfach. 10 Minuten später sind wir an der Reihe, erleichtert legen wir unsere Pässe auf dem Tresen um dann 5 Minuten später zu erfahren, dass wir ganz falsch sind und eigentlich zum Terminal für Domestic Flights müssen. Sowas gibts hier? Ah, gut zu wissen.

Bis wir da dann ankamen, waren wir schweißüberströmt- ein tolles Gefühl nach 24 Stunden Unterwegs sein. Um 5 Minuten hätten wir den Check in verpasst, ich hab keine Lust und Kraft mich aufzuregen, sondern mich dazu entschlossen, in genau dieser Minute ein entspannter Zen Meister zu werden und einfach mal abzuwarten. Irgendwie klappt am Ende doch immer alles, oder nicht? So war es dann auch, wir durften dann überraschend doch noch zur Maschine sprinten und mit einem ekelhaften Körpergefühl und einem intensiven Schweißgeruch betreten wir das volle Flugzeug.

2 Stunden später in Hanoi bin ich ziemlich glücklich, einen Shuttle vom Hotel gebucht zu haben. Eine wilde Diskussion mit dem Taxifahrer über viel zu hohe Preise und eine 2 stündige Suche nach dem richtigen Hotel passt einfach nicht mehr bei mir rein. Also wartete unser fröhlicher Fahrer schon mit Schildchen auf uns „Hotel! Ok OK!“. Das schien so etwas wie sein Leitspruch zu sein. „How far is it from here?“ -„ok“ „is it like 20km, 30km?“ „ok, Hotel!“ – bestätigte er uns fröhlich. Naja, Hotel klang zumindest schonmal gut.

Im Bett ist der Stress vergessen und voller Tatendrang stellen wir uns vor, was wir morgen alles sehen und erleben möchten. Wir sollten früh aufstehen, am besten gegen 8. Es ist bereits 2 Uhr nachts, aber wir haben ja auch schon im Flugzeug geschlafen und so stellen wir nur noch die Wecker und schlafen unbekümmert ein, um dann irgendwann um 11 Uhr aufzuwachen und keine Ahnung zu haben, was geschehen ist. Mein Handy liegt irgendwo am Bettende. Hab ich das im Schlaf weggeschmissen? Ich kann mich nicht erinnern. Frühstück haben wir verpasst, aber was soll’s. Irgendwas werden wir wohl finden auf dem Bürgersteig zwischen freilaufenden Hühnern, hupenden Rollern und Unmengen an Streetfood.

19 Comments

  • Lisa
    4 Monaten ago

    Ganz viel Spaß in Vietnam 😍 Wir waren letztes Jahr 4 Wochen dort und bei deinen Bildern bekomme ich direkt wieder Fernweh

  • 4 Monaten ago

    Oh, ich sehe schon, Ihr erlebt momentan wirklich alles andere als einen ruhigen All-Inclusive Urlaub 😀
    x Rena
    http://www.dressedwithsoul.com

  • Cleo
    4 Monaten ago

    das mit dem domestic flights terminal ist mir haargenau auch so passiert

  • 4 Monaten ago

    Das klingt bis jetzt nach 100% Abendteuer Urlaub
    ICh wünsche Euch trotzdem grandios viel Spaß und ihr bekommt sicher noch die Gelegenheit zum entspannen und abschalten.

    Liebe Grüße,
    Josie

  • 4 Monaten ago

    Ich wünsche dir eine tolle Zeit in Vietnam! Sie scheint ja schon mal gut angefangen zu haben:D

    Liebst, Seline
    http://selscloset.com

  • Rina
    4 Monaten ago

    Wegen Posts wie diesem bist du seit Jahren meine Lieblingsbloggerin – persönlich und authentisch. Bei den meisten Bloggern mag man Reisen schon gar nicht mehr verfolgen, da diese oft nur aus Posieren am Strand bzw. Darstellen von gesponserten Produkten am Pool bestehen – und das alles in austauschbaren 5* Hotels, die überall auf der Welt stehen könnten.
    Ich wünsche euch weiterhin einen tollen Urlaub und freue mich auf weitere Berichte.

    • Jana
      3 Monaten ago

      von 5 sterne Hotel ist das was wir hier machen weit entfernt Wir sind gerade mitten auf dem Land und schlafen in einer Halle. hahaha, aber ehrlich gesagt habe ich danach schon noch bock mir ein richtig geiles Zimmer zu gönnen. J

  • 4 Monaten ago

    Irgendwas werden wir wohl finden auf dem Bürgersteig zwischen freilaufenden Hühnern, hupenden Rollern und…. und was? Oder endet der Satz wohl mit dem Bild? :))

    Ich bin schon sehr gespannt auf die weiteren Eindrücke aus Vietnam!

    Liebst, Seyma von Come as Carrot

  • 4 Monaten ago

    Hach, Vietnam… Da bin ich vor zwei Jahre gute 3 Wochen von Hanoi nach Saigon rundgereist. Geiles Land, ich hab’s geliebt und vermiss es arg! Viel Spaß! Schaut euch in Hoi An unbedingt My Son an und esst Sternfrüchte – die schmecken da ganz anders als bei uns

  • 4 Monaten ago

    Hua, diese Fotos! ❤️ Und danke auch fürs viele Snapchatten! Sehr cool, an Eurem Abenteuer ein bisschen teilzuhaben. Ich freu mich schon auf mehr!

  • 4 Monaten ago

    Bin ich die Einzige und mein Internet lädt nicht, oder bricht der letzte Satz einfach ab
    Klingt aber nach einem spannenden Abenteuer und ich fühle gerade deinen Hass auf jedes Extra-Shirt, das Gleiche dachte ich mir hier in Neuseeland auch schon bei meinem Rucksack
    Liebst, Katja
    http://www.amoureuxee.de

  • 3 Monaten ago

    Das klingt auf jeden Fall nach einem richtig aufregenden Urlaub. Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß und bin gespannt, wie es bei euch weiter geht
    Lg Cora

  • 3 Monaten ago

    Sooooo typisch für Vietnam Der ganze Stress der euch entstanden ist tut mir natürlich sehr leid. Aber mit welcher Gelassenheit dort gearbeitet und gelebt wird ist einfach für uns unvorstellbar. Gut, dass ihr noch im Hotel angekommen seid und ab jetzt hoffentlich das wirre Treiben genießen könnt. Gönnt euch einen Drink im wunderschönen Sofitel wenn ihr noch Zeit habt!
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

  • 3 Monaten ago

    Oh die Eindrücke sind einfach super toll. Die Fotos sehen super aus.
    Wünsche Dir eine tolle Woche.
    Liebe Grüße Lisa
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

  • 3 Monaten ago

    Super spannend ein bisschen mit dabei zu sein liebe Jana! Ich liebe Südostasien und bin selbst gerade letzte Woche erst aus Thailand zurückgekommen. Die Art der Thais und diese Tiefenentspannung gemischt mit dem eigenen Stresspegel kommt mir gut bekannt vor – aber man gewöhnt sich dran und wird mit der Zeit auch etwas entspannter. Bin gespannt wie es weiter geht und wünsch dir noch viel Spaß!
    Liebste Grüße, Corinna

    http://www.kissenundkarma.de

  • 3 Monaten ago

    Wow was für eine Anreise – das klingt echt nicht so einfach. Und ich bin ja auch noch so gar nicht der Rucksack-Mensch. Dafür bin ich einfach viel zu schwach Ich hoffe bei dir klappt es
    Liebste grüße
    Brini
    BrinisFashionBook

  • 3 Monaten ago

    Das klingt nach einem wundervollen Abenteuer!

  • 3 Monaten ago

    Die Fotos sehen schon mal klasse aus und es hört sich alles ganz schön aufregend an!

    Viel Spaß und eine gute Reise!

    Liebe Grüße,
    Alyssa von http://anotherlovely.de

  • 3 Monaten ago

    Wow – wie spannend und abenteuerlich das klingt! Die Fotos sehen ja meega vielversprechend aus – wünsche dir ganz viel Spass auf der Reise!
    Liebst, Mirjam // http://www.miiju.ch

Leave A Comment